17.12.08 20:49 Uhr
 647
 

Ägypter bietet dem irakischen Schuhe-Werfer seine Tochter als Braut an

Ein ägyptischer Vater hat Muntazer al-Zaidi, dem irakischen Journalisten, der Bush seine Schuhe nachgeworfen hatte, angeboten, dass er seine 20-jährige Tochter heiraten könne.

Die als Braut angebotene Amal Saad Gumaa erklärte Reuters am Telefon, sie sei damit einverstanden. "Für mich wäre dies eine Ehre. Ich würde gerne im Irak leben, und besonders an der Seite dieses Helden."

Der Vater der Ägypterin hat mit Zaidis Bruder Kontakt aufgenommen, um den Ehebund zu verhandeln. Die Antwort des Schuhe-Werfers steht noch aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nudeldicke
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Tochter, Schuh, Braut, Ägypter, Werfer
Quelle: www.abc6.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hannover: Richter riecht Marihuana in Socken eines Angeklagten
USA: Fast blinde Frau lief angeblich 28 Tage auf Drogen im Kreis
Ex-CIA-Agentin möchte Twitter kaufen, um Donald Trumps Profil zu löschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.12.2008 21:10 Uhr von dnbCommander
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Hero: das ist die hand der frau halt .. ;)
Kommentar ansehen
17.12.2008 21:14 Uhr von weg_isser
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Der Schuhwerfer ist noch auf freiem Fuß? Ich hätte ja gedacht, dass die Sicherheitskräfte von Bush ihn sofort nach Guantanamo schicken.


Da hat er ja Glück gehabt. Find ich gut.
Kommentar ansehen
17.12.2008 22:17 Uhr von tullamore_dew
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Zeigt Das zeigt ja mal wieder nur wie zurückgeblieben die Länder da unten noch sind.... nen Vater der seine Tochter zur Heirat freigibt an einen Verbrecher.... Sachen gibts....
Kommentar ansehen
17.12.2008 22:39 Uhr von CHR.BEST
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Das war der Schuh des Manitu.
Jetzt will eine Ägypterin die neue Peggy Bundi werden, ob das gutgeht? ;-)
Naja, immerhin ist das Schuhwerk nun glatte 10 Mio. Dollar wert. Ich frag mich, was ein Schuh wert wäre, nachem er über die Merkel geflogen wäre ... vermutlich dasselbe wie davor.
Kommentar ansehen
18.12.2008 10:03 Uhr von Andy666
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
der kerl muss schon: verheiratet gewesen sein, habe in einer news was von frau und kinder gelesen
Kommentar ansehen
18.12.2008 10:21 Uhr von Rebecca Bock
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Zwangsheirat ? Nach der Aussage dieser News bewundert die junge Frau den Schuhwerfer. Aber wie lange hält die Bewunderung an ? Und was macht die Frau, wenn die "Heldentat" des Werfers in Vergessenheit gerät ?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?