17.12.08 18:50 Uhr
 1.341
 

US-Forscher entdeckten mit Satelliten bisher größtes Loch im Magnetfeld der Erde

Fachwissenschaftler der NASA haben jetzt mit Hilfe des Satellitensystems "Themis" herausgefunden, wo sich der bisher größte Riss im natürlichen Magnetfeld der Erde befindet.

Diese wissenschaftliche Erklärung gab am gestrigen Dienstag der Forscher Marit Oierosat auf einem Fach-Symposium der Uni Berkeley (Kalifornien) bekannt. In vielen Fällen verschwinden solche Löcher bereits nach kurzer Zeit wieder.

Auf die Spur des Phänomens des Risses kamen die Wissenschaftler durch Messungen von Sonnenteilchen. Der Hauptgrund für die Existenz des Magnetfeldes liegt darin, unseren Planeten vor bedrohlicher Strahlung aus dem Weltall zu schützen.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Forscher, Entdeckung, Erde, Satellit, Loch, Magnet, Magnetfeld
Quelle: bazonline.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.12.2008 18:10 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Unendlichkeit des Universums und die unerforschten Tiefen der Ozeane, wird für die Wissenschaft auch in weiter Zukunft, noch sehr viele Aufschlüsse liefern. (Symbolbild zeigt Galaxien-Magnetfeld des Sternensystems M51)
Kommentar ansehen
17.12.2008 19:07 Uhr von Lin-HaBu
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Das sind News wie sie sein sollten.

5*
Kommentar ansehen
17.12.2008 19:11 Uhr von funeraldiner
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@ vorredner: ne, ich weiß jetzt immernoch nicht, wo das magnetloch ist....
Kommentar ansehen
17.12.2008 19:19 Uhr von Ing.Tro
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Der Hauptgrund für die Existenz des Magnetfeldes liegt darin, unseren Planeten vor bedrohlicher Strahlung aus dem Weltall zu schützen.

Und wer hats erschaffen um die Erde zu schützen? Ich würd eher sagen, dass das Magnetfeld den Größte Schutz vor der Strahlung darstellt. Entstehen tuts durch die Rotation des flüssigen Erdkerns.
Und wenn da ein Riss drin is geht dort auch kein Kompass mehr oder was?
Kommentar ansehen
17.12.2008 19:33 Uhr von Ing.Tro
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@nudeldicke: Beides Schwachsinn!
Kommentar ansehen
17.12.2008 20:35 Uhr von nQBBE
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
irgendwie: ist die news fehlerhaft... :/
das magnetfeld existiert nicht um uns zu schützen.. und untersucht wird das feld mit magnetsonden, wo immerwieder mal messfehler wegen dieser löcher auftreten...
kann des mal wer nachbessern?
Kommentar ansehen
17.12.2008 23:36 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nQBBE: Ganz einfach, melde das dem Check, der dann die Quelle mit der verfassten News vergleicht. Ich glaube nicht, dass da jeder im Check auch Astropysiker ist....
Wenn nicht, schreib mal an Prof. Harald Lesch von Bayern Alpha Centauri...
Hervorragender Astropysiker!!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?