17.12.08 17:52 Uhr
 243
 

Fußball: Bernd Schuster als Nachfolger von Babbel beim VfB Stuttgart?

Die Weihnachtszeit ist die Zeit des Wünschens. Und laut einer Meldung der "Sport-Bild" wünscht sich der VfB Stuttgart, dass Bernd Schuster der Nachfolger von Markus Babbel wird.

Am Dienstag hatte die Deutsche Fußball Liga (DFL) und der Deutsche Fußball-Bund (DFB) entschieden, dass Babbel die Mannschaft wegen der fehlenden Fußballlehrerlizenz maximal bis zum Ende der Saison trainieren darf (SN berichtete).

Ob Babbel wirklich bis zum Saisonende Cheftrainer bleibt, will der VfB noch an diesem Donnerstag mitteilen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Venomous Writer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Stuttgart, Nachfolge, Markus Babbel
Quelle: www.n-tv.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.12.2008 18:02 Uhr von vitamin-c
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
wünschen kann man sich alles Schuster zum VFB
Poldi zum 1. FC Köln

Die ham doch alle zu wenig Kohle dafür
Kommentar ansehen
17.12.2008 18:02 Uhr von huschhusch
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
bernd schuster??? in einer Firma käme man niemals auf die Idee, einen neuen Chef zu holen, der nicht mal Spitzenkräfte motivieren kann.
Bernd Schuster pah, warum nicht gleich unseren Loddar?
Erfolg scheint ja keine Bedingung zu sein...

*ironie off*
Kommentar ansehen
17.12.2008 23:08 Uhr von Gorxas
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Schuster ist schon erfolgreich gewesen - zwar nicht mit Real, aber dafür mit Getafe. Ich schätze Schuster eher so ein, dass er mit einem Magath vergleichbar wäre - bei einem ambitioniertem Verein kann er sehr gute Aufbauarbeit leisten, hat aber mit einem echten Spitzenverein seine Probleme.

Schuster beim VfB wäre eine gute Lösung - jedoch denke ich, dass es an Schusters übertriebenem Ego scheitern könnte (kurz: Gehalt)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?