17.12.08 15:22 Uhr
 5.045
 

Russischer Professor glaubt an einen Zerfall der USA in sechs Teile

Igor Panarin, seines Zeichens Professor an der Diplomatischen Universität des russischen Außenministeriums, sieht durch die Finanzkrise einen möglichen Zerfall der USA in sechs separate Teile.

Auf diese Aussage angesprochen, verweigerte die Pressesprecherin des Weißen Hauses, Dana Perino, jegliche Stellungnahme und äußerte ihr Unverständnis für derartige Prognosen.

Angesprochen hatte der russische Professor dieses Thema in einem "Iswestija"-Interview, in der er die Wirtschaft der USA wie eine Pyramide sehe, deren Einsturz nur eine Frage der Zeit sei.


WebReporter: Second2None
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Professor, Russisch
Quelle: www.de.rian.ru

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP-Generalsekretärin beschimpft VW-Chef als "Diesel-Judas"
Ein Jahr nach Anschlag: Angela Merkel besucht Berliner Weihnachtsmarkt
Erdogan fordert nun die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Palästinas

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.12.2008 14:41 Uhr von Second2None
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da lehnt sich ja jemand weit aus dem Fenster. Wobei man in der heutigen Zeit wohl mit allem rechnen muss...
Kommentar ansehen
17.12.2008 15:32 Uhr von Ahabson
 
+27 | -14
 
ANZEIGEN
aha: wie stürzen denn pyramiden um?
Kommentar ansehen
17.12.2008 15:38 Uhr von Thrawn02
 
+17 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.12.2008 15:53 Uhr von Second2None
 
+24 | -5
 
ANZEIGEN
hier noch mehr vom lieben Igor-->: "Der US-Dollar ist durch nichts mehr gedeckt", stellt Professor Panarin fest. "Die Außenverschuldung ist lawinenartig gewachsen: 1980 hatte es noch keine gegeben, 1998, als ich meine Prognose aufstellte, lag sie bei zwei Billionen Dollar, heute beträgt sie mehr als elf Billionen Dollar. Das ist eine Pyramide, die unbedingt einstürzen wird."

"Die US-Wirtschaft bricht bereits zusammen. Infolge der Finanzkrise existieren drei der ältesten und größten Wall-Street-Banken nicht mehr, zwei weitere kämpfen um ihr Überleben. Ihre Verluste sind die größten in der Geschichte", so Panarin. "Nun geht es um einen Wechsel des Regulierungssystems in globalem Maßstab. Amerika wird nicht mehr der Welt-Regulator sein."

Laut seiner Prognose wird das Land in sechs Teile zerfallen: die Pazifikküste mit der wachsenden chinesischen Bevölkerung; den Süden mit den mehrheitlich Spanisch sprechenden Einwohnern, Texas, wo die Unabhängigkeitsbewegung wächst, die Atlantikküste, die völlig andere Völkerschaften und eine andere Mentalität vertritt und eventuell in zwei Teile zerfällt, die fünf ärmeren zentralen Bundesstaaten und den Norden, wo der kanadische Einfluss stark ist.
Kommentar ansehen
17.12.2008 15:56 Uhr von Kyoryoku
 
+15 | -13
 
ANZEIGEN
Schwachsinnig, aber dennoch eine lustige Vorstellung, demnächst nicht nur ein nervendes Land, sondern gleich 6 davon ertragen zu müssen.
@ Thrawn02: nanana wer hat denn da mal wieder was aus der Gerüchteküche gegriffen...nicht jeder Russe hat eine Flasche Vodka in der Tasche drin, genau so wie nicht jeder Deutsche mit einer Bratwurst in de Tasche rumläuft und eine Scheitelfrisur hat ;-)
Kommentar ansehen
17.12.2008 16:00 Uhr von El Indifferente
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Den Ausgangsaussagen dieses Professors: stimme ich noch voll zu - allerdings sehe ich es nicht so, dass Amerika zerfallen wird um dem entgegen zu wirken. Amerika wird eher versuchen sich irgenwie Mexiko und Canada ins Boot zu holen (hätte beinahe einverleiben geschrieben ;-) ).
Dann habe wir einen nervigen Nordamerikanischen Kontinent und das Gebiet ist dann fast drei mal so gross wie die heutige USA.
Kommentar ansehen
17.12.2008 16:38 Uhr von anderschd
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Na der Glaube: steht doch jedem frei. Muss ja deshalb nicht stimmen.
Kommentar ansehen
17.12.2008 16:42 Uhr von heyda
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Nur so nebenbei: FALLS die USA wirklich einmal zusammen fallen würden, was würde dann mit den zig tausend Atomsprengköpfen geschehen ?
Kommentar ansehen
17.12.2008 16:42 Uhr von Ing.Tro
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Ich glaube auch, dass in den nxt 7 Jahren in Amiland was passiert und dadurch über 100.000 Menschen sterben werden. Aber glauben heißt nicht wissen.

Und sollte es wirklich passieren, dann denkt an mich!
Kommentar ansehen
17.12.2008 16:53 Uhr von Second2None
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@heyda: Die Atomsprengköpfe werden durch sechs geteilt ;-)
Kommentar ansehen
17.12.2008 18:08 Uhr von Ing.Tro
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Welche Atomsprengköpf`? Sagt das ja nicht dem Bush, der greift sich noch selbst an weil da ja Atomsprengköpfe lagern sollen! Spass bei Seite.

Amerika könnte sie als Druckmittel benutzen um "die Weltmachtstellung" ,welche sie ja schon längst verlohren, nein, verspielt haben, zu halten.
Kommentar ansehen
17.12.2008 18:19 Uhr von cash-gate
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Einige sehen Kriegsrecht in den USA:
http://de.ibtimes.com/...
Kommentar ansehen
17.12.2008 18:47 Uhr von maxfaxx
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wie stürtzen den Pyramiden um,tzz... Besserwisser !
ist doch nur nen Beispiel…oder nicht?
Kommentar ansehen
17.12.2008 22:18 Uhr von LinksGleichRechts
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Erinnert mich an: Wahrsager. Die sagen auch täglich irgendwas voraus und irgendwann stimmt es dann mal weil sie es eh immer sagen.

Dass nichts für die Ewigkeit ist, sollte jedem klar sein. Keiner kann voraussagen wie die USA in 100 Jahren aussehen.
Kommentar ansehen
18.12.2008 02:01 Uhr von latinoheat
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
usa, mexico & canada: werden die north american union bilden, nix mit einzelnen sezessionen. die werden schon bekämpft werden, die national guard und die reserve sollen in die us streitkräfte intigriert werden, um aufstände zu bekämpfen. http://www.infowars.com
Kommentar ansehen
18.12.2008 07:35 Uhr von trinito
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Die Amis werden schon: wissen,
...warum sie reguläre Truppen im Inland stationieren und militärische Infrastruktur schaffen, um die Nationalgarde national und nicht mehr regional zu befehligen
...warum sie bereits die Nachfolgewährung zumindest hinter vorgehaltener Hand stets vorantreiben
...warum sie sich Hunderttausende Plastiksärge auf Halde gelegt haben
...warum sie nachweislich über 80 Gefängnislager im Inland für mindestens 6 Millionen Menschen gebaut haben
...warum sie die dortige Gesetzgebung so "umgestaltet" haben, dass dort auch in kürzester Zeit eine Quasidiktatur ausgerufen werden kann


Auch wenn der Russe mit seinen Vorhersagen befremdend wirkt, irgendetwas geht in den USA ab, von dem wir vielleicht bald sehr überrascht sein werden.
Kommentar ansehen
19.12.2008 18:09 Uhr von Socke123
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Ja genau und morgen kommt der Osterhase! Bevor die USA zerfallen, zerfällt erstmal Russland, die haben etwas größere Probleme mit Separatismus, da wäre ich also mal ganz still.

@Trinito: Ach wie schön, mal wieder ein Verschwörungstheoretiker...da kursierten ja schon die wahnwitzigsten Theorien im Internet was alles passieren könnte, wieder eine mehr! Das glaubst du doch selbst nicht?

Nachfolgewährung na und? Wir haben auch den Euro und die EU, so ähnlich wird das in Nordamerika auch laufen, genauso wie in Südamerika, Asien und überall anders auch. Diese Staatenvereinigungen sind nachweislich sinnvoll für regionale Sicherheit und Absicherung gegen globale Wirtschaftskonkurrenz. Was ist das bitte für ein Beweis für einen bevorstehenden militärischen Konflikt? Für deine übrigen Punkte würde ich gerne mal eine neutrale (!) Quelle sehen!
Kommentar ansehen
20.12.2008 09:32 Uhr von trinito
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@socke123: Definiere doch mal nur so zum Spass "Verschwörungstheoretiker"!

Und was ich glaube oder nicht glaube ist so was von wurscht!

Das, was zählt sind Fakten... mache haben die Möglichkeit sie zu erkennen, andere nicht... ganz einfach.

Oder anders:
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
20.12.2008 09:42 Uhr von :raven:
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Socke123: "Was ist das bitte für ein Beweis für einen bevorstehenden militärischen Konflikt? Für deine übrigen Punkte würde ich gerne mal eine neutrale (!) Quelle sehen!"

Ich glaube fast, selbst wenn man dir Quellen bieten würde, würdest du sie nicht anerkennen, wenn sie nicht deiner Meinung entsprechen. Da liegt schon das Problem!
Du musst selbst herausfinden, was falsch und richtig ist, das kann dir keiner abnehmen. Ist auch nicht immer einfach.
Die Bild-Zeitung reicht dafür nicht aus.
Kommentar ansehen
20.12.2008 17:13 Uhr von Socke123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also "Was zählt sind Fakten"

Und wo sind sie? Wieso sollte ich deinen Theorien glauben?

Ich bin mit Sicherheit niemand, der sich nicht auch mal durch glaubwürdige Fakten umstimmen lässt, nur müssen erstens Fakten mit Quelle da sein und dann müssen sie glaubhaft sein.

Verschwörungstheoretiker wie ich sie kenne, sind Leute die Ereignisse für ihre Theorien auslegen, dass jedes dieser Ereignisse eine, sagen wir mal negative, böswillige Absicht seitens Regierungen (wie in diesem Fall) oder auch Organisationen hat.

"Einfach mal Fresse halten" ist auch ein echt überzeugendes Argument und zeigt wie gut du deine Theorien erläutern und beweisen kannst.

Und danke raven, aber auch ich bin kein Bild Leser, zumindest in dem Punkt stimmen wir überein.
Natürlich muss man selbst herausfinden, was richtig und falsch ist. Man darf auch Theorien aufstellen, wenn man dafür glaubhafte Fakten liefert. In diesem Falle bin ich mir aber fast sicher, dass die Quellen (wenn es welche gibt) die Dinge einseitig betrachten, wie ich das schon sehr oft erlebt habe. Da wird von vornherein auch mit der Einstellung an die Sache herangegangen, die Regierung der USA hätte was Böses im Sinne. Es könnte genauso gut nicht böswillig gemeinte Gründe für diese "Theorien" (wenn sie denn stimmen) geben.

Plastiksärge oder Gefangenenlager könnten zum Beispiel noch als Vorbereitung für einen möglichen Konflikt damals mit der Sowjetunion oder heute mit Russland oder China gewesen sein. Regierungen haben genug strategische Pläne für den Kriegsfall, die auch mal derartige Vorbereitungen einschließen können. Es muss nicht sein, aber es kann sein, und deswegen regt es mich immer auf, wenn Leute sofort böswillige Absichten unterstellen ohne voher mal nachzudenken.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Wort des Jahres ist "Feminismus"
Papst Franziskus warnt Gläubige davor, mit dem Teufel zu sprechen
Großbritannien: Student in T-Shirt erfriert auf Heimweg aus Nachtclub


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?