17.12.08 14:38 Uhr
 211
 

Hessen: Mordprozess gegen Neonazi beginnt

Heute hat der Prozess gegen den Neonazi begonnen, der diesen Sommer versucht hat in einem Zeltlager ein schlafendes Mädchen zu ermorden.

Das Gericht wird unter anderem entscheiden müssen, ob der 19-Jährige noch unter das Jugendstrafrecht fällt. Ansonsten droht dem Rechtsextremisten eine lebenslange Haftstrafe.

Das 13-Jährige Opfer will ihrem Peiniger vor Gericht gegenübertreten. Das Urteil wird für Mitte Januar erwartet.


WebReporter: Nightfire79
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hessen, Neonazi
Quelle: www.nh24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kindesmissbrauch geplant: Lebenslange US-Haft für Deutschen
Irak: 17-jährige ehemalige IS-Anhängerin wird wohl nicht nach Deutschland kommen
Zörbig: Flüchtlinge griffen Polizisten im Asylheim an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.12.2008 13:54 Uhr von Nightfire79
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe das der Kerl lebenslänglich in den Bau wandert. Unglaublich wie kann man nur so Pervers sein?
Kommentar ansehen
17.12.2008 14:39 Uhr von palanden
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Jopp einsperren und den Schlüssel wegwerfen! Und vorher Klöten ab!
Kommentar ansehen
17.12.2008 14:41 Uhr von ohnehund
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
wenn man das alles so liest, fragt man sich was passiert mit den Menschen???
Kommentar ansehen
17.12.2008 14:44 Uhr von Bordo
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
war nicht kevin: der diese volksfront videos für youtube gedreht hat?
oder verwechsle ich da etwas.

hoffe das er schon lange im knast sitzen muß
Kommentar ansehen
17.12.2008 15:39 Uhr von Bordo
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
schön das du dich so lustig machst über: das opfer.
natürlich hat das opfer den schlag mit der schippe provoziert

hier ein video vom armen täter
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
17.12.2008 16:02 Uhr von U.R.Wankers
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
ein völlig gestörter Typ: Quelle:
"...mit einer Glasflasche auf eine schlafende 13-Jährige eingeprügelt zu haben - und mit einem Klappspaten
auf ihren zehn Jahre älteren Stiefbruder."

"Das Mädchen musste anschließend mit Verdacht auf eine lebensgefährliche Gehirnblutung in der Intensivstation des Marburger Uniklinikums versorgt werden."

@i was ja a ned
wo du beim hirnverteilen warst?
Kommentar ansehen
17.12.2008 20:31 Uhr von U.R.Wankers
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Noch mehr Details bei hr-online: Der 19-Jährige soll den rechtsextremen "Freien Kräften Schwalm-Eder" angehören.

Dass er am Tag vor der Tat versucht hatte, eine linke Demonstration in Treysa zu stören, erklärte er zunächst mit dem Wunsch, "Spaß haben" zu wollen. Dann aber gab er zu, man habe "linke Gewalt provozieren wollen, damit der bürgerlichen Presse klar wird, dass Gewalt nicht nur von Rechts kommt".

http://www.hr-online.de/...
Kommentar ansehen
17.12.2008 22:29 Uhr von Nightfire79
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Link: Wenn ich das lese. "Ich wollte Spaß haben". Wie krank ist der Typ. Hoffentlich sperren sie den für imme weg.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt
US-Regierung verbietet Seuchenbehörde Wörter wie "wissenschaftliche Grundlage"
Bericht: Abrissbirne macht in Superzeitlupe Autos platt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?