17.12.08 11:57 Uhr
 1.370
 

Cannabiskonsum gefährdet das Gehirn besonders bei jungen Konsumenten

Der Konsum von Cannabis kann den Ausbruch von Psychosen oder Schizophrenie begünstigen. Besonders gefährdet sind dafür Konsumenten, die sich in der Pubertät befinden. In dieser Zeit befindet sich das Gehirn in einer Entwicklungsphase, die durch Cannabis negativ beeinflusst wird.

Laut einer Forscherin vom Max-Planck-Institut für experimentelle Medizin in Göttingen haben 30 bis 50 Prozent der Europäer eine Veranlagung zur Schizophrenie, die üblicherweise aber nicht ausbreche. Regelmäßiger Cannabiskonsum erhöht den Risikofaktor bis auf das dreifache.

In sehr seltenen Fällen reicht einmaliger Konsum aus. Bei regelmäßigem Konsum gibt es oftmals Warnzeichen für den Ausbruch. Wer allerdings seit Jahren ohne negative Folgen kifft, wird voraussichtlich keine Psychose mehr bekommen. Auch wer den Konsum aufgegeben hat ist nicht mehr gefährdet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sluebbers
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gefahr, Gehirn, Cannabis, Konsum, Konsument
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg: Mutter bringt Kind in Zug zu Welt
Verbraucherzentrale verklagt Klosterfrau wegen zu hoher Magnesium-Dosierungen
Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.12.2008 11:47 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Quelle ist sehr umfangreich, jedoch, wie ich finde, etwas tendenziös formuliert. Drogenkonsum ist bei Heranwachsenden grundsätzlich negativ, jedoch steht dem überlegten, bewussten Konsum von Cannabis meines Erachtens nichts im Wege. Wenn eine Droge konsumiert wird, weil man sich sonst nicht entspannen kann oder seinen Frust nicht loswird, dann ist es gefährlich.
Kommentar ansehen
17.12.2008 12:11 Uhr von Erixon
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@ autor: das ist genau meine meinung.selbst 18jahre sind zu jung...
ich weiss nicht genau wie das in holland ist-aber ich finde man sollte marihuana erst ab 21 konsumieren dürfen.
Kommentar ansehen
17.12.2008 12:52 Uhr von Indemion27
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Von wegen shizophrenie ... ich war letztens beim Arzt und der hat gesagt mit uns ist alles in Ordnung. Außerdem sagen mir auch 9 von 10 meiner Stimmen, dass ich nicht verrückt bin ...nur die letzte summt ständig die melodie von Tetris

*just kidding*
Kommentar ansehen
17.12.2008 13:05 Uhr von NetCrack
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Nichts neues?!
Kommentar ansehen
17.12.2008 13:05 Uhr von Hans_Solo
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Pah Fernsehkonsum gefährdet das Gehirn besonders bei jungen Konsumenten.
Alkoholkonsum gefährdet das Gehirn besonders bei jungen Konsumenten.
BILD-Konsum gefährdet das Gehirn besonders bei jungen Konsumenten.
...Reihe kann beliebig erweitert werden
Kommentar ansehen
17.12.2008 13:35 Uhr von shotty
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@titel: wieso gibts nie solche studien über alkohol? oder ein vergleich mit alk udn cannabis schäden? dann wrde die welt vllt sehen dass ihre sorgen mit marihuana fürn arsch sind solange 12 jährige schon anfangen zu saufen!!!

@indemion
zuviel german bash gelesen? :D
Kommentar ansehen
17.12.2008 13:52 Uhr von n0rg
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@shotty: Gab es schon viele, Alk hat jedesmal spektakulär verloren auf nahezu allen Ebenen.

Aber du kennst das ja, die Sache mit den moralischen Vorstellungen unserer Gesellschaft, oder soll ich sagen Wirtschaft?^^
Kommentar ansehen
17.12.2008 14:08 Uhr von dna.kenny
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das liegt an der riesigen Lobby die Alkohol in Deutschland hat. Kaum einer Bonzen wird sich doch freiwillig Stress mit dieser Einhandeln wollen oder? Un dwer mit beidem erfahrung hat wird früher oder später selber mitgekommen was wohl gefährlicher ist.

Zur News: Ich denke da ähnlich wie "Erixon" - Rausch ja , aber erst ab 21 Jahren. Erst dann schätze ich kann man überblicken was dieses Kraut auch für negative Folgen hat (Lustlosigkeit, Vergesslichkeit, Fressflash`s etc).

"Psychosen oder Schizophrenie" - Ich kenne mehrer Konsumenten und die sind eigentlich alle normal drauf (^_^) und denke nicht das sie Marx, Stalin oder 50 Cent währen.
Kommentar ansehen
17.12.2008 14:16 Uhr von intuitiv7
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
ja und die erde ist eine scheibe - cannabiskonsum ist lange nicht so schlim wie alk!
Kommentar ansehen
17.12.2008 14:19 Uhr von intuitiv7
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Schizophrenie: die Schizophrenie ist rund um und im bundeskanzleramt sehr verbreitet!
Kommentar ansehen
17.12.2008 14:25 Uhr von Ganker
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
finde alkohol auch schlimmer, wie vorredner schon gesagt haben gibts genug die mit 12 ihren ersten vollrausch hatten. finde aber da da die eltern versagen...
und ich finde auch das man mit 16 kein cannabis rauchen sollte, ABER ich finde da sollte man sich auch nicht zu saufen oder sowas...
sollte alles viel besser kontrolliert werden und so lange es in "maßen" genossen wird ist für mich beides gleich. ab und zu ok, regelmäßig bzw täglich nein.

aber der legalisierung steht die alkohol lobby in deutschland im weg. mit 30Mrd. € pro jahr steuern ist es eine der mächtigsten lobbys in deutschland...


und zu schäden von cannabis oder alkohol:
cannabis scheint psychisch zu schaden, alkohol eher körperlich aber AUCH psychisch. muss halt jeder für sich selbst wissen was man tut oder auch nicht. so ne kaputte leber ist denke ich auch nicht besser als ein paar gehirnzellen die absterben sich aber eh erneuern wenn mans nich üebrtreibt.
verhält sich denke ich wie beim rauchen. pro zigaretten zug sterben 10.000 Lungenzellen ab und es entstehen 10.000 Mutationen. Aber pro Sekunde werden ca 10.000 zellen erneuert, also "regeneriert" sich die lunge von selbst es sei denn eine Krebs mutation setzt sich fort...

MfG
Kommentar ansehen
17.12.2008 14:44 Uhr von BarackObamaBinLaden
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Gleich kommen wieder die Kleinhirne aus ihren: Löchern, mit: "Das stimmt so nicht!"
Kommentar ansehen
17.12.2008 14:46 Uhr von BarackObamaBinLaden
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
oder auch: "Alk, ist doch vieel gefährlicher!": oder: "von Haschisch wird man nicht süchtig!"
Kommentar ansehen
17.12.2008 14:50 Uhr von KingPR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal abgesehen davon das ich Altersgrenzen doof finde weil das Alter nichts über die Psyche des Einzelnen aussagt frage ich mich warum ihr eine Altersgrenze von 21 fordert wenn man in Deutschland bereits mit 21 volljährig ist.
Kommentar ansehen
17.12.2008 14:50 Uhr von KingPR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*correct*: warum ihr eine Altersgrenze von 21 fordert wenn man in Deutschland bereits mit 18 volljährig ist.
Kommentar ansehen
17.12.2008 15:16 Uhr von que_pasooo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
nur ma so nebnbei: die zutaten aus dem alk besteht u die wirkung die sich auf den menschen dadurch auswirken bzw - können -sind ja bekannt.

bei cannabis sind einige moleküle bekannt die bestimmte wirkungen hervorrufen u VIELE unbekannt u dass is das risiko an der sache.

wenn es nur bestimmt nebenwirkungen hätte wie lustlosigkeit..etc was jemand vorher schon erwähnte wäre ja super!!!! ABER solche nebnewirkungen wie herzgefäss veränderung was bis zum herzinfakt führen kann, höhers risiko lungenkrebs, kehlkopfkrebs.etc zu bekommen geschweige denn psychische veränderungen bewirkt, dass will keiner wahr haben. das das alles passieren kann u nich muss is klar also seit froh drüber das ihr sowas nich mitmacht!! man muss ja nich gleich schizophren werdn wenn man nen joint raucht od so man kann...kenne selber viele die kiffn u die ham das nich doch ein kumpel hats bekommen u hat stimmen gehört dass er seine eltern töten solle.

alk hat auch harte nebenwirkungen doch bei cannabis liegen viele noch offen die auftreten können aber nicht müssen.
is halt von mensch zu mensch unterschiedlich.

u das ganze vom alter abhängig zu machn is sinnlos fakt is einfach das der körper sich bis 21 od so in der aufbauphase befindet da is beides sowieso schlecht stört den gesunden aufbau. wenn cannbis SO ungefährlich wäre dann möchte ich ma ein paar echt gute argumente hören warum es dann ilegall sei.

ich selber habe 3 jahre gekifft u zwar sehr regelmässig u was ich davon jetz habe wenn ich was rauche, schwillen miene lymhknoten extrem an das is kein besonders gutes feeling..

denkt ma drüber nach!!! ich will den alk nich schön redn.
Kommentar ansehen
17.12.2008 15:22 Uhr von que_pasooo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zu dem oben genantn noch u cannabis erst recht nicht!!!
Kommentar ansehen
17.12.2008 15:24 Uhr von U.R.Wankers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man kann sich auch anders zugrunde richten: auch mit Alk und anderen Substanzen.
alles eine frage der Dosierung
Kommentar ansehen
17.12.2008 15:27 Uhr von sluebbers
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
langzeitwirkung: ich hab einige jahre fast jeden tag gekifft. seitdem ich damit aufgehört habe ist mein blutdruck deutlich heruntergegangen. als ich noch konsumierte lag ich fast permanent bei 150/100 und darüber, was extrem ungesund ist.
Kommentar ansehen
17.12.2008 15:32 Uhr von que_pasooo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@sluebbers: jo ich hab vor allem am ende meiner 3 jährigen kiffzeit-Oo- ständig herzrasen bekommen wenn ich was geraucht habe,..

@u.r.wankers jo das is au noch ein thema was man beachten sollte.... trotzdem nehmen das viel zu viele auf die leichte schulter, weil sie enifach nur das nachredn was andere erzählen die vllt pateiisch sind etc...
Kommentar ansehen
17.12.2008 15:41 Uhr von Scratcher
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich sehe das so: ich finde das is irgentwie ne doppelmoral weil einerseits verbieten die cannabis mit der begründung es macht abhänig andererseits is das mit alkohol und tabak genauso wieso nich so machen entweder alles oder nichts jeder muß für sich selber wissen was er will (ich selber rauch kiffe oder saufe nich nich ein gramm bzw. milliliter könnt nachmessen)was er verträgt wenn du das wirklich willst kommste da auch ran ob legal oder illegal ich meine alkoholiker gibs auch und wenn ich meinen bruder machmal sehe wenn der keine zigaretten kriegt dann wird
der auch richtig wütend.
Kommentar ansehen
17.12.2008 15:44 Uhr von que_pasooo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@scratcher: abhängigkeit kann man behandeln...folgeschäden sag ich ma zum teil garnicht!!! kommt halt drauf an was es ist.
Kommentar ansehen
17.12.2008 15:56 Uhr von Scratcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
que_pasooo: drum rauch ich sauf ich kiff ich nich und mal abgesehen vom saufen in gewissen mengen is rauchen auch nich gesund (eine zigarette verküzt das leben um 10 minuten) und wenn mann mal damit anfängt is es ganz schwer damit auf zu hören das is ja so gewollt da werden ja sogar noch zusatzstoffe reingehauen um dich noch abhäniger zu machen aber wie ich schon erwähnte jeder muß das selber wissen ich mein is ja nich umsonst das auf jeder schachtel zigaretten nen auf kleber mit einer warnung der folgeschäden drauf is kann mann ja auch bei anderen drogen machen und zum dritten jeder muß selber wissen was er verträgt
Kommentar ansehen
17.12.2008 16:08 Uhr von floridarolf
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Hanf als Rohstoff für den Klimaschutz !! ein ehrlicher Umgang mit Cannabis in den Medien gefährdet die Pharma Industrie das würde Arbeitsplätze kosten auch bei der Alkohol Lobby dann würden sich nämlich weniger Kinder totsaufen !!

Hanf würde universal einsetzbar sein zb Benzin,Rohstoff,Kleidung,Genußmittel,Medizin,Creme gegen Allergie, Krebstherapie bei Appetitlosigkeit.. usw dann könnten die ganze industrie nämlich schließen wobei die Legalisierung viele Arbeitsplätze schaffen würde.. naja bald gibts eh keine industrie + Erde mehr wenn die Krise+ Klimawandel so weitergeht.. und tschüß :P
Kommentar ansehen
17.12.2008 16:09 Uhr von eviltuxX
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ALSO: bei mir isses eher so das ich ab und an weed rauche um nicht komplett durchzudrehen, bei der ganzen schice die im mom abläuft ist das eine wunderschöne entspannung ohne das mir am nächsten tag der kopf brummt oder anderes.

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?