17.12.08 11:15 Uhr
 12.624
 

Wird die wöchentliche Arbeitszeit auf 65 Stunden erhöht?

Das EU-Parlament in Straßburg entscheidet heute über die Erhöhung der wöchentlichen Arbeitszeitrichtlinie von 48 auf 65 Stunden.

Tausende Demonstranten aus ganz Europa demonstrierten gestern in Brüssel mit Protestmärschen gegen die Neufassung der Arbeitszeitrichtlinie. Zahlreiche europäische Gewerkschaften hatten Kundgebungen gegen die Heraufsetzung der Arbeitszeit organisiert.

Sie warnen vor dem Abbau von Arbeitsschutzvorschriften und dem zunehmenden Druck auf Arbeitnehmer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: in80tagenumdiewelt
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Arbeit, Stunde, Erhöhung, Arbeitszeit
Quelle: www.kleinezeitung.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Supermarkt will demnächst Insekten-Burger verkaufen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen
Trotz Insolvenz ist Gehalt von Air-Berlin-Chef durch Bankgarantie sicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

67 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.12.2008 11:05 Uhr von in80tagenumdiewelt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer bringt nur solche neuen Gesetzesvorschläge in das EU-Parlament, welche die Lebensbedingungen von vielen europäischen Arbeitnehmern nur verschlechtern und errungene Arbeitnehmer-Rechte wieder rückgängig machen ?
Kommentar ansehen
17.12.2008 11:18 Uhr von darQue
 
+50 | -3
 
ANZEIGEN
juchu: wie wärs wenn wir gleich japanische verhältnisse einführen? -.- r.i.p. europa
Kommentar ansehen
17.12.2008 11:21 Uhr von CornflakesDeluxe
 
+66 | -2
 
ANZEIGEN
wie: zur Hölle soll das denn bitte gehen??? Auf Schlaf gänzlich verzichten, keine Kinder mehr kriegen und Essen während der Arbeit??
Kommentar ansehen
17.12.2008 11:22 Uhr von NutztuN
 
+80 | -2
 
ANZEIGEN
wenn das durchkommt: sehe ich keinen echten anreitz mehr zu arbeiten.
Kommentar ansehen
17.12.2008 11:23 Uhr von Beonix
 
+42 | -0
 
ANZEIGEN
Einfluss durch die Wirtschaft da soll mir keiner erzählen das diese Abstimmung nicht durch Firmen in die Wege geleitet wurde. Habe manchmal das Gefühl das ein einfacher Arbeiter immer mehr zum "Menschenmaterial" herab gesetzt wird. Die Einführung der 65 Stunden Woche wäre ein weiterer Schritt in diese Richtung. (65 std / 5 tage = 13 Stunden am Tag) Wenn kein Lohndumping mehr betrieben werden kann müssen halt andere Wege gesucht werden um alles noch wirtschaftlicher zu machen... ich hoffe mal es wird nicht durchgesetzt
Kommentar ansehen
17.12.2008 11:24 Uhr von KingPR
 
+21 | -71
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.12.2008 11:24 Uhr von vostei
 
+27 | -2
 
ANZEIGEN
@autor - was es bringt? ^^ die Rentenkassen werden entlastet, weil die Leute vor dem Rentenalter tot umfallen - oder ihre Rente nicht lange geniesen.

65 Stunden - das sind sind knapp 11 bis ziemlich genau 13 Stunden täglich - lol

da bleiben bei gesunden acht Stunden Schlaf 3 bis 5 Stunden Freizeit für das Alltägliche plus das Ganze bzw halbe WE - rofl
Kommentar ansehen
17.12.2008 11:34 Uhr von meyerh
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht gut für die Wirtschaft denn wenn der Konsument, sprich wir alle, keine Zerit mehr zum Geld ausgeben haben, wirds den EU-Dummkraten auch nicht recht sein, aber wie wir unsere EU-Helden kennen bestimmen sie einfach das wir ab demnächst dann 28 Stundentage haben dann passt es ja wieder, denn wer festlegen kann wie krumm ne Babana zu sein hat kann auch der Natur sagen wieviel Stunden ein Tag zuhaben hat^^
Kommentar ansehen
17.12.2008 11:35 Uhr von CornflakesDeluxe
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
@KingPR: Ja, nur leider übt sich das auf die gesammte Arbeitswelt aus! Dann werden lieber Leute einegstellt, die 65 Stunden arbeiten für vll. vergleichsweise weniger Geld und an wem bleibts dann hängen? Berufstätige Alleinerziehende bspw. können solche Jobs nicht annehmen! Und wie weit sich das dann nachher ausbreitet ist auch noch nicht geklärt, wird eh wieder so sein: erst in dem einen Beruf, dann im nächsten, bis irgendwann alle eine 65 Stundenwoche haben um konkurrenzfähig zu bleiben.
Und dann ist nichts mehr mit Kinder kriegen und Freizeit!
Kommentar ansehen
17.12.2008 11:40 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
1984: Da sind die Zustände in George Orwells Roman "1984" mit einer 60-Stundenwoche ja noch regelrecht human. oO
Kommentar ansehen
17.12.2008 11:43 Uhr von Deniz1008
 
+10 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.12.2008 11:57 Uhr von Michimon25
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Also bei einer 5 Tage Woche sind das 13 Stunden pro Tag zusätzlich Anreise. Pendler haben schnell mal 1 Stunde Hin- und Rückfahrt, macht 15 Stunden täglich nur für die Arbeit. Gerad noch genug Zeit fürs Abendessen, Nachrichten gucken und dann ab ins Bett.

Alternativ kann man ja auch 6 Tage arbeiten wenn man täglich etwas mehr Freizeit will. Nur der Sonntag frei muss doch reichen .. das ging im Mittelalter doch auch !
Kommentar ansehen
17.12.2008 12:03 Uhr von olski1960
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Machenschaften: Seit Beginn von HartzIV werden in immer stärkerem Maße Rechte von Arbeitnehmern zurück gefahren und das lohndumping nimmt immer größere ausmaße an. Warum nun nicht auch die Arbeitszeit verlängern. Schließlich sind die Rentenkassen leer und die Leute sollen vor erreichen der Altersruhegrenze möglichst versterben. Nur so ist eine Konsolidierung möglich.

*ironie aus*
Kommentar ansehen
17.12.2008 12:06 Uhr von CornflakesDeluxe
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@Deni1008: "Euch" haben wenigstens nicht das tolle Gesetz der Steinigung- denk mal drüber nach!
@Michimon25
bei dir fehlt ein /Ironie off
man könnte dich sonst falsch verstehen.. ;)
Kommentar ansehen
17.12.2008 12:13 Uhr von neo0815
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
das wär doch toll: Also für die die es sich nicht Vorstellen können. Ich arbeite bei der Feuerwehr in einer 48h Woche. Da aber bei uns akuter Personalmangel (durch Streichungen) besteht muß ich Übestunden (teilweise 96h pro Woche) machen. Ein Familienleben ist dabei kaum möglich. Wenn man die Missstände bei der Politik beklagt dann kriegt man zu hören "So schlimm kann es ja nicht sein. Es hat ja noch keiner gekündigt" Da sieht man mal was man in Deutschland als Arbeitnehmer wert ist. Da war mir meine geregelte 56h Woche ohne Überstunden vorher schon lieber auch wenns blöd klingt.
Kommentar ansehen
17.12.2008 12:15 Uhr von Ganker
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
die news ist nich ganz schlüssig: die news hier stimmt so nicht ganz.
in der quelle steht klar geschrieben das es BIS zu 65 Stunden sein dürfen.
Das hat für Arbeitnehmer und Arbeitgeber gleicher masen vorteile, und wird warscheinl eh "nur" in der Industrie eingesetzt, wo aber eh schon 60 Stunden Wochen (Montag bis Samstag je 10h/d) keine seltenheit sind.

Vorteile für den Arbeitgeber sind ganz klar das er weniger üebrstunen bezahlen muss.
Für den Arbeitnehmer wäre es ein vorteil wenn er z.b. aus Geld-Technischen gründen viel arbeiten muss, weil er so theoretisch mehr verdienen würde (natürlich vorausgesetzt das der Stundenlohn gleich bleibt...)
Kommentar ansehen
17.12.2008 12:18 Uhr von Dennis112
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Naja: Dann wird die Zahl der Arbeitslosen bald wieder in die Höhe gehen.
Kommentar ansehen
17.12.2008 12:18 Uhr von Totoline
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Na endlich: Ich weiss ja jetzt schon kaum, was ich mit so viel Freizeit anfangen sollte:
Kinder erziehen? Neee - macht ja der Staat für mich, damit die Kleinen auch schön konform werden
Hobbies? - Quark! Wer braucht denn sowas schwules?
Geld ausgeben, damit die Wirtschaft in schwung kommt? - Kann eh nichts ausgeben, wenn ich nichts (wenig) verdiene!

Wollen wir nicht alle, das es den Ex-BWL´ern besser geht? Also ran an den Speck - lasst uns Milliarden scheffeln für die, die erst um 11 ins Büro gehen, dummes Zeug brabbeln und um spätestens 13 Uhr daheim sind!

In solch schlechten Zeiten müssen wir alle eben mal ein wenig mehr leisten und den Gürtel enger schnallen! (War das nicht schon ein Spruch von Kohl??)
Kommentar ansehen
17.12.2008 12:18 Uhr von bloodymary1
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
WTF? Die spinnen doch echt absolut. Meinen die echt es bringt was wenn die´s so handhaben? Ha ha, dann gibts im Endeffekt nur noch mehr Arbeitslose weil niemand bock hat 65h/Woche zu arbeiten.
Freizeit ade, Leben ade. Und Leute die schwere Arbeit verrichten müssen können wohl gleich verrecken, was? -____-

Langweilig muss dem Parlament sein.....
Kommentar ansehen
17.12.2008 12:24 Uhr von ichwillmitmachen
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.12.2008 12:31 Uhr von phil_85
 
+1 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.12.2008 12:34 Uhr von Fischgesicht
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
die menschheit: wird immer kranker. nicht mehr zu retten.
Kommentar ansehen
17.12.2008 12:39 Uhr von freakyng
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaub ich kauf mir schonmal nen Zelt, Isomatte, Schlafsack und Campingkocher, dann kann ich morgens frisch gestärkt direkt in den Arbeitsalltag starten, bis es wieder Zeit zum schlafen ist Oo
Kommentar ansehen
17.12.2008 12:40 Uhr von phil_85
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Ach ja: bedenkt bitte alle auch, dass die EU-Vorgaben erst dann bindend sind, wenn die Länder ebenfalls zustimmen. Solange es Widersprüche zu Gesetzen gibt, kann die EU nicht die Mitgliedsländer zu etwas zwingen.

Und steht nicht was von der 48h-Woche im Grundgesetz? Das müsste ja dann erstmal geändert werden...

Mein Traumjob verlangt übrigens teilweise Arbeitszeiten bis 70h pro Woche.
Momentan arbeite ich als Diplomand auch meine 50h+ pro Woche und lerne parallel noch für Prüfungen...und ich kriege davon 60h pro Monat bezahlt!!

Doktorranden arbeiten min 8h pro Tag, meist eher 10h+. Abends gehts dann oft zuhause weiter mit Fachliteratur und am WE noch Auswertungen und schreiben...man kriegt dafür eine halbe Stelle bezahlt, also meist maximal 1200netto...naja ok, nur bei Physikern wird so schlecht gezahlt, die Ingenieure und so kriegen scho etwas mehr.

Aber solche Arbeitsverhältnisse sind momentan keine Seltenheit. WEnn man auch mal schaut, wieviele unbezahlte Überstunden geleistet werden...
Kommentar ansehen
17.12.2008 12:43 Uhr von chitah
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
nudeldicke: War ja klar das von Dir wieder son Müll von der armen geknechteten Frau kommt.

>>was erhitzt ihr euch so darüber? mütter die arbeiten, haben schon lange solche arbeitszeiten - ich sage nur: ehepartner/beruf/kinder - <<

Was hat die Mutter für Arbeit mit dem Ehepartner?
Die Kinder haben auch noch einen Vater, also wenn dann bitte höchstens ELTERN die arbeiten haben das auch!

Und weiterhin kann ich dieses ganze Doppelbelastungs- und Haushaltsgequatsche nicht mehr hören.
Muss für Dich echt anstrengend sein mal den Knopf an Geschirrspül- und Waschmaschine zu drücken.

Refresh |<-- <-   1-25/67   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Supermarkt will demnächst Insekten-Burger verkaufen
Nachricht, dass Polizei Straftaten von Flüchtlingen vertuschen soll, ist fake
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?