16.12.08 21:43 Uhr
 1.105
 

Gronauerin mit Survivalmesser zur Polizei: "Ich bin schließlich ein Mädchen!"

Am vergangenen Wochenende wurde in Gronau abends ein Auto im Rahmen einer polizeilichen Verkehrskontrolle angehalten. Die Polizeibeamten fanden daraufhin in der Beifahrertür-Ablage ein sogenanntes Survivalmesser.

Wegen der Länge der Klinge ist es allerdings gesetzlich gesehen nicht gestattet, ein Survivalmesser im Freien mit sich zu führen.

Die Beifahrerin begründete das Mitführen des Survivalmessers mit den Worten: "Ich bin schließlich ein Mädchen!" Allerdings haben es die Polizisten etwas anders gesehen und konfiszierten das Messer. Zusätzlich wurde gegen die Frau ein Verfahren aufgrund der Ordnungswidrigkeit eingeleitet.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Mädchen, Gronau
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Kannibalen-Pärchen verspeiste 30 Menschen
Ozeanien: Pazifikinsel Ambae von Vulkanausbruch bedroht
Wien: Sechs Flüchtlinge auf zehn Quadratmetern - Syrische Vermieter vor Gericht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.12.2008 22:02 Uhr von Ulli1958
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
Survivalmesser in der Wildnis verboten? Mist! Dann darf man es wohl doch nur in die Disco mitnehmen.
Kommentar ansehen
16.12.2008 22:12 Uhr von CyG_Warrior
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
Moment mal: "Wegen der Länge der Klinge ist es allerdings gesetzlich gesehen nicht gestattet, ein Survivalmesser im Freien mit sich zu führen."

Ist klar, sehe ich auch ein....aber seit wann ist eine Türablage im Auto "im Freien" ???
Da passt doch was nicht...das Auto ist doch rechtlich gesehen ein Teil der Wohnung, oder hat sich da was geändert?
Kommentar ansehen
16.12.2008 22:34 Uhr von abcde85
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@ über mir: seit wann soll das auto teil der wohnung im rechtlichen sinne sein ? zeig mir mal bitte den link wo das steht zum nachlesen. danke.
Kommentar ansehen
16.12.2008 22:43 Uhr von chip303
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
och.... 22 cm feststehende Klinge.. :): ich wüsste auf Anhieb ein paar Länder, wo das anscheindend erlaubt ist...

hier zum Beispiel... ist ja auch nicht direkt Wildnis

41° 1? N, 28° 58? O

:)
Kommentar ansehen
16.12.2008 22:59 Uhr von dr.b
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Tja Brot oder kochmesser mit 30 cm Klinge oder mehr wäre gar kein Thema, noch stilecht ne Schürze ins Auto...wer will denn da was sagen.
Kommentar ansehen
16.12.2008 23:07 Uhr von EssAh
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
"Ich bin schließlich ein Mädchen": xD zu geile Begründung !!!
Soll das heißen sie ist "NUR" ein Mädchen?? Das wäre für die Emazipation der Frauen aber kein gutes Beispiel ...

Und ich denke nicht dass das Auto rechtlich gesehen ein Teil der Wohnung ist, sonst bräuchte man sicherlich auch einen Durchsuchungsbefehl um es zu durchsuchen (beispielsweise an der Grenze oder bei Kontrollen).
Kommentar ansehen
16.12.2008 23:25 Uhr von CyG_Warrior
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@abcde85: "seit wann soll das auto teil der wohnung im rechtlichen sinne sein ?"

Frag´ mal bei Deiner Hausrat-Versicherung nach....Wenn wer Dein Auto aufbricht und daraus was klaut, steht die normalerweise dafür gerade. DESWEGEN meine Frage...
Und warum um Himmelswillen geht hier immermehr die "Groß- und Kleinschreibung" die Wupper runter? DAS nervt mich echt! Könnt ihr nicht oder wollt ihr nicht?
Und nun her mit den "-"...Faule Bande!
Kommentar ansehen
16.12.2008 23:33 Uhr von dr.b
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Buchstabenkrieger: Irgendwelche Verträge zwischen Bürger und Versicherung haben nichts, korrektur: gar nichts, mit dem Verhältnis Bürger - Staat/Exekutive zu tun. Das Auto ist in diesem Sinne kein Teil der Wohnung. Und darüber hinaus ist es auch bei einer Hausratsversicherung nicht automatisch so, dies bedarf einer entsprechenden Klausel...die man dann aber auch mit den Prämien fürstlich entlohnen darf. Denn das Risiko steigt damit für die Versicherung deutlich und das läßt sie sich bezahlen. Mitunter wird das deshalb auch gerne angeboten. Da kann der Vertreter nämlich am Ende noch mehr Provision kassieren....in diesem Sinne herzlichen Glückwunsch zu diesem Abschluß ;-)
Kommentar ansehen
17.12.2008 01:52 Uhr von Python44
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DIe Tussi ist selber dran blöd Das Verbot feststehende Klingen über 12cm zu führen besteht nicht, sofern ein berechtigtes Interesse vorliegt !

Zitat § 42a WaffG Absatz 3:

"Ein berechtigtes Interesse liegt insbesondere vor, wenn das Führen der Gegenstände im Zusammenhang mit der Berufsausübung erfolgt, der Brauchtumspflege, dem Sport oder einem allgemein anerkannten Zweck dient."

Selbstverteidigung ist KEIN allgemein anerkannter Zweck !!! Hätte sie gesagt, dass sie auf dem Weg zum Camping, Angeln, Brotschneiden, irgendwas AUSSER Selbstverteidigung ist, wo sie das Messer braucht, wäre alles in Butter gewesen !
Kommentar ansehen
17.12.2008 02:23 Uhr von johnny_volldepp
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
@CyG_Warrior: weil groß- und kleinschreibung eine eine schwachsinnige regelung in der deutschen sprache ist!
kein mensch braucht so etwas!
außerdem sind die deutschen auch sogut wie das einzigste land auf der welt die sowas verwutzen!
deswegen boykottiere ich so etwas in allen bereichen in denen es nur mögich ist!!!
Kommentar ansehen
17.12.2008 08:45 Uhr von DerEssener
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ johnny_volldepp: > weil groß- und kleinschreibung eine eine schwachsinnige
> regelung in der deutschen sprache ist!
> kein mensch braucht so etwas!
> außerdem sind die deutschen auch sogut wie das einzigste
> land auf der welt die sowas verwutzen!
> deswegen boykottiere ich so etwas in allen bereichen in
> denen es nur mögich ist!!!

Da ist der Name aber Programm, was?
Kommentar ansehen
17.12.2008 09:01 Uhr von DukeNukem666
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der Deutsche Staat mit seinen Gesetzten ist mittlerweile so lächerlich! Traurig!
Kommentar ansehen
17.12.2008 22:08 Uhr von CyG_Warrior
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja nee, is klar... (Groß/Kleinschreibung): "außerdem sind die deutschen auch sogut wie das einzigste land auf der welt die sowas verwutzen! deswegen boykottiere ich so etwas in allen bereichen in denen es nur mögich ist!!! "

Nur weil du (scheinbar) etwas faul bist (das ist jetzt kein Angriff auf Deine Person!), ist diese Regelung der Rechtschreibung weder schwachsinnig noch nur in Deutschland so...
Nur weil es einfacher ist, ist es nicht besser! Mir tut´s nunmal in den Augen weh...und ich wette, sehr vielen meiner Generation (40+) geht´s auch nicht anders.

BtW.: Was ist "verwutzen" ??? ;-)

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?