16.12.08 20:18 Uhr
 233
 

Rallye-WM findet nun auch ohne Subaru statt

ShortNews hatte bereits darüber berichtet, dass Suzuki seine Rallye-WM Aktivitäten einstellt. Am heutigen Dienstag gab auch Subaru seinen Rückzug von der Rallye-WM bekannt. Als Begründung für die Maßnahme wurde auf die internationale Wirtschaftskrise hingewiesen.

"Um unseren Handlungsspielraum zu optimieren und die Marke Subaru zu stärken, haben wir entschieden, zum frühest möglichen Zeitpunkt unsere WM-Aktivitäten einzustellen", erklärte Subaru.

Damit stellen im kommenden Jahr nur noch Citroën und Ford Werkteams.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: WM, Rallye, Subaru
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Silber für Biathlet Simon Schempp nach Fotofinish
Fußball: Bleibt Michy Batshuayi doch länger beim BVB als gedacht?
Olympia: Snowboard-Star Ester Ledecka gewinnt Gold im Super-G

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.12.2008 23:02 Uhr von BarackObamaBinLaden
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Citroen gehts momentan auch nicht so gut, oder? Gegen wen fährt Ford denn dann?

Grönholm wollte nächstes Jahr mit Subaru antreten :-((
Kommentar ansehen
16.12.2008 23:36 Uhr von CyG_Warrior
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Toll! :-(: Suzuki und Subaru raus....die Japanischen "Allrad-Leader" verabschieden sich also...
Verspricht ja so "spannend" wie die DTM zu werden...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fahranfänger gestoppt: 18-jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?