16.12.08 17:29 Uhr
 203
 

Frankfurt-Hahn: Fraport will eine Terminalnutzungsgebühr einführen

Der Flughafenbetreiber, die Frankfurter Fraport, will die Rentabilität des Flughafens in Hahn durch Einführung einer Terminalgebühr für Passagiere verbessern. Die Zusatzgebühr soll drei Euro pro Fluggast betragen und direkt kassiert werden.

Die Billigfluggesellschaft Ryanair, für die der Flughafen im Hunsrück ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt ist, kritisiert die Pläne der Fraport. Die Extragebühr würde dazu führen, dass Ryanair Strecken aus dem Flugverkehr streichen müsse.

Seit Jahren ist der ehemalige US-Militärflughafen ein Verlustgeschäft für die Fraport AG. Eine weitere wirtschaftliche Negativentwicklung akzeptiert der Flughafenbetreiber nicht mehr.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Frankfurt, Termin
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unglaublich: Schwuchtel bekommen gleiche Rente wie normale Menschen
Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour.
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?