16.12.08 14:13 Uhr
 3.012
 

Dubai: Gekühlter Sandstrand mittels Klimaanlage geplant

Damit sich ihre Gäste nicht die Füße auf dem hoteleigenen Strand verbrennen, planen die Betreiber eines Luxushotels, den Sand mit einer Klimaanlage zu kühlen. Der Sand ist bei Temperaturen zwischen 40 und 50 Grad nicht zu betreten.

"Wir werden die Hitze aus dem Sand saugen, damit man sich gemütlich hinlegen kann. Genau das ist die Art von Luxus, den die Leute wollen." Das teilte Soheil Abedian, Chef der Hotelgruppe mit.

Das Vorhaben wird von Umweltschützern kritisiert, vor allem wegen der hohen Energiekosten. Der Klimawandel wird ihrer Meinung nach in Dubai ignoriert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Klima, Dubai, Klimaanlage
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesinstitut für Berufsbildung: Schulbildung bei Flüchtlingen schlecht
Gartenarbeit: Akku statt Kabelsalat
Tokio bekommt ersten "Sailor Moon"-Laden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.12.2008 14:18 Uhr von Yuriam
 
+22 | -10
 
ANZEIGEN
Super wir reissen uns den Allerwertesten auf GEGEN den Klimawandel ... und dann sowas.

Gawd.
Kommentar ansehen
16.12.2008 14:22 Uhr von Travis1
 
+26 | -8
 
ANZEIGEN
Schon: fast pervers!

Umweltschutz fängt scheinbar erst beim normalen Volk an.
Kommentar ansehen
16.12.2008 14:22 Uhr von kingoftf
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
Und: wenn in xx Jahren keine Petro-Dollars mehr sprudeln, dann richten sie Kamele ab, die in den Sand furzen.....
Bekloppt.

Wer soll denn da Urlaub machen, wenn es kein Öl mehr gibt?
Die sollten mal lieber Ihre Milliarden für sinnvolle Umweltprojekte ausgeben anstatt für einen solchen sinnlosen, hirnverbrannten Müll.
Kommentar ansehen
16.12.2008 14:22 Uhr von Big-E305
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
haja: got the money, got the power...

agathe bauer... ;)

ne spaß

ich finde das echt zum kotzen...damit sich die gäste ihre luxuriösen füschen nicht verbrennen gleich den strand kühlen...umweltbelastung hoch zehn...und unnötiger mist...alles für die superreichen und ihr geld...

seitdem der mensch die natur aufmischt gehts berg ab...
traurig sowas...uns kümmert es nicht bis die natur sich rächt...die "verschmutzer generation" ist bis dahin staub...
Kommentar ansehen
16.12.2008 14:23 Uhr von oneWhiteStripe
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
dubai *lach*: dagegen war der turm zu babel ja ein sozialbau...

noch ne insel aufschütten, damit bobbele und andere "promis" die nacht für 20,000EUR verbringen können..hey alles kein problem...die menschen sind krank.

wir brauchen nen klimatisierten strand...sowas ist nicht lachhaft, sowas ist schon fast kriminell...

nach uns die sintflut, ihr spasten...
Kommentar ansehen
16.12.2008 14:26 Uhr von Deniz1008
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
gesunde ernährung + umweltschutz ist in arabischen staaten quasi unbekannt bzw. unerwünscht.
Kommentar ansehen
16.12.2008 14:28 Uhr von AnKost
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Und die Leute erklären mich für verrückt wenn ich nach dem Urlaub erzähle, dass ich nen Sonnenbrand auf dem Bauch habe weil ich mit dem Rücken am Strand festgefroren war.
Kommentar ansehen
16.12.2008 14:51 Uhr von Kairai
 
+11 | -11
 
ANZEIGEN
Dumme News, dumme Kommentare: Weder in dieser News, noch in der Quelle wird daraufeingegangen wie die Hitze aus dem Sand gesaugt werden soll. Schonmal daran gedacht, dass die Hitze dazu verwendet werden kann, irgendeinen Stoff in den Aggregatzustand Gas umzuführen um Turbinen zu betreiben und so Strom zu erzeugen?
Kommentar ansehen
16.12.2008 14:56 Uhr von Slightman
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Na, na, na: Das macht die News noch lange nicht dumm :)
Kommentar ansehen
16.12.2008 15:38 Uhr von Ingefisch
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Man könnte auch Sonnensegel nehmen: Aber das ist ja nicht PROTZIG genug?
Kommentar ansehen
16.12.2008 16:09 Uhr von dragoneye
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Kairai, nette Idee, leider dummer Kommentar Jeder Kühlschrank verbraucht mehr Energie als er theoretisch gewinnen könnte. Sonst hätte man ein perpetuum mobile 2 Art, glaube ich.

Und dort ist Energie so billig, daß die Scheichs auf die theoretische Rückgewinnung der Energie scheissen...
Kommentar ansehen
16.12.2008 16:11 Uhr von MzumB
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
jaja: " ... Der dann verwendet wird, um die Wärme aus dem Sand zu saugen????"

Nein, Wärmetauscher sind heute sehr effizient, da muss nich noch mehr "wärme aus dem Sand gesaugt werden".


Ich seh es so: Unsere Wirt- äh Gesellschaft finanziert das ganze Spiel, es sind unsere Promis die da ihr Geld verpulvern.

Nun darf man in meinen Augen nicht meckern, wenn man selbst "die Wurzel des Übels" ist.

Vom Umwelt Gedanken her, geb ich allen klar Recht. Wir sind ja in D die klaren Vorreiter in Sachen Klimaschutz und retten mit der CO2Steuer und Emmissionenhandel die Welt

;p
Kommentar ansehen
16.12.2008 16:19 Uhr von Götterspötter
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
1000 Kilometer weitersüd-westlich verhungern Kinder weil Sie nicht genug zu essen haben .......

...sterben Menschen weil sie sich nötige Schutzimpfungen für ein paar Euro nicht leisten können .....

Ich weis nicht wie der Mensch sich aus einem primitivem Säuger zu dem heutigem Egoisten entwickelt hat ...... aber ich kann mir gut vorstellen woran die Menscheit zu grunde geht ...... aus Dummheit !
Kommentar ansehen
16.12.2008 16:20 Uhr von owii
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn ich mir überlege wieviele Luxishotels es in Dubai wohl gibt... und angeblich soll die Wirtschaftskrise vor Dubai auch nicht halt gemacht haben.

Wenn das Hotel dadurch neue Gäste anlockt, warum nicht?

Und gerade in einem Land mit bis zu 40-50 Grad Temparaturen sollte Energie, vorallem auch saubere Energie, wohl eher kein Problem sein.

Von daher könnt ihr gerne aufhören mit euren "Umweltschutz Parolen"

Der Staat sollte einfach mal 100 Milliarden in nen paar Solarkraftwerke in der Wüste investieren, dann wäre das Thema abgeharkt und langfristig gesehen würden wir sogar noch dran verdienen.

Immerhin besser als unser Geld in diese Blutsaugenden Banken zu stecken welche es nur verdient haben Pleite zu gehen.
Kommentar ansehen
16.12.2008 16:20 Uhr von MaRAGE
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Dubai handelt genau richtig. Die Ölmultis und die dortige Regierung sind sich sehr wohl bewusst, dass die Erdölvorräte bald verbraucht sein werden. Und was bietet sich als Einnahmequelle an??? Richtig der Tourismus.

Und wenn man sich mal anguckt, in welche Projekte investiert wurde (Burch al Arab) und wird (Die "Weltinsel") sollte man eigentlich von selbst darauf kommen, das Dubai auf Luxustourismus zielt.

Und wer mehrere hunderttausend im Monat verdient, der muss sich auch nicht um die Umwelt kümmern. Und ich vermute jetzt mal, dass 90% der Leute, die das Projekt kritisieren, sich niemals einen Urlaub dort leisten könnten.
Kommentar ansehen
16.12.2008 16:31 Uhr von Prosider
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
also eigentlich ist das ja ne tolle Idee... Denn im Urlaub will man auch mal am Meer chillen und barfuss durch den Sand laufen oder ähnliches...

Allerdings könnte man das auch mit einer Sprenkelanlage bewerkstelligen...die dann alle 10 min einmal kaltes Wasser über den Sand spritzt -.-
Kommentar ansehen
16.12.2008 17:21 Uhr von MaRAGE
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Prosider: Dann beschweren sich aber die Urlauber, dass sie Sand an den Füßen kleben haben :D

Ich halte die Idee für genial, aber einen Umweltpreis wird sie wohl nicht bekommen. Man kann halt nicht alles im Leben haben...
Kommentar ansehen
16.12.2008 18:41 Uhr von erazor32
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ihr: würdet auch am liebsten alle dahin fahren und das Teil hochjagen, ihr Ökoterroristen!

:-)

Wer glaubt, Öl sei bald verbraucht, glaubt auch daran, dass wi**en blind macht!
Kommentar ansehen
16.12.2008 20:13 Uhr von kingoftf
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ne, von: Onanie gibt es nur Rückenmarkschwund
Kommentar ansehen
16.12.2008 20:41 Uhr von LoudAndProud
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
VAE: Hey...

Ich gehöre zu denjenigen die schon im Genuß waren einenUrlaub in den Vereinigten Arabischen Emiraten in genau diesen geannten Luxushotels zu verbringen. (zB. das Emirates Palace, vielleicht sagt das ja irgendjemanden etwas)

Ich will damit auch nicht angeben, schließlich habe ich es mir nicht selber verdient sondern war mit meinen Eltern dort im Herbst im Urlaub ;)

Was ich eigentlich sagen wollte... Wenn man keine Ahnung hat...

Sobald eine Nachricht sich in irgendeiner Weise um der Vereinigten Arabischen Emirate dreht, kommt sofort hundertfach die superschlaue Bemerkung das es dort eh bald aufgrund von Ölmangel den Bach runter geht.

Aber Hey! Dubai bezieht z.Z. noch ca 7 % seines Geldes aus dem Öl. der Rest kommt durch den Tourismus und Banken etc.. Die Ölscheichs dort sind die einzigen die ihr Geld vernüftig anlegen, ich bin mir ziemlich sicher das es dort auch in 20 Jahren noch eine blühende Wirtschaft geben wird (einer der Gründe warum ich international management mit dem Schwerpunkt Naher Osten studiere ;)

Ps: Ein Urlaub dort gehört echt zu den besten Sachen die man mal so machen kann ;) 7 Sterne Hotel, Privatbutler in jedem Zimmer.. Und falsch, es kostet sicherlich nicht 20000 Euro pro Nacht, auch wenn das sicherlich auszugeben ist. Wir haben mit 4 Personen ca 6000 Euro für einen einwöchigen Urlaub ausgegeben.. das ist meiner Meinung nach sicherlich nicht zu viel für die Leistung die man dort gebotne bekommt.

So und jetzt freue ich mich auf Minusklicke. Würde ich Phychologie studieren, würde ich meine Doktorarbeit wohl über die Neidgesteuerten Verhaltensweisen eines Großteils der deutschen Bevölkerung schreiben...
Kommentar ansehen
16.12.2008 20:50 Uhr von Alice_undergrounD
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
aber UNS werden energiesparlampen: aufgezwungen -.-
Kommentar ansehen
16.12.2008 20:52 Uhr von Alice_undergrounD
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
falls mein post etz falscj interpretiert wird: ich kritisiere nicht dubai und ihr projekt, sondern (mal wieder) die eu...
Kommentar ansehen
16.12.2008 21:08 Uhr von Ing.Tro
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Um noch was sinnvolles zu schreiben: Die Kühlung des Sandes könnte sogar ohne Energieaufwand betrieben werden. Über nen unterirdischen Bunker in welchem z.B. ein paar Millionen Liter Wasser lagern, welche über Nacht durch Wärmetauscher fließen und so den Sand in der Nacht heizen (in der Wüste is es in der Nacht kalt) und Tagsüber eben Kühlen. Die benötigte Energie würden sie natürlich über Photovoltaik erzeugen (Dubai verachtet neue Technik bekanntlich nicht und Geld hamms ja genug). Somit wäre weder ein Eingriff in ein Ökosystem von Nöten, noch irgendwelches Erdöl.

Sie haben das Geld, WIR die IDEEN und die Inovationen. Lasst uns handeln und seid nicht so Engstirnig!!!
Kommentar ansehen
16.12.2008 21:45 Uhr von Albana91
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Typich Dubai: Rekorde und unmöglich geglaubtes wurde da schon oft eines Besseren belehrt.

Ich finde die Idee scheiße, weil viele nur aufgrund des sich auf den Körper positiv auswirkenden Sand nach Dubai fliegen.
Kommentar ansehen
16.12.2008 22:43 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
hmmm: Größenwahn gepaart mit zu viel Kohle, würde ich sagen^^

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser
Dresdener Firma entwickelt Kraftstoff aus Kohlendioxid und Wasser
Bundesinstitut für Berufsbildung: Schulbildung bei Flüchtlingen schlecht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?