16.12.08 13:59 Uhr
 2.430
 

Palm Pistol: 9-mm-Inhalator - Handfeuerwaffe für Senioren

Schnell und einfach in der Handhabung, das waren die Vorgaben für die Palm Pistol. Ein Waffe für Senioren mit zittrigen Händen. Die Pistole, die eher aussieht wie eine Dose Asthmaspray, wird mit dem Daumen abgefeuert, was ein versehentliches Auslösen verhindern soll.

Konzipiert wurde die einschüssige Waffe nicht nur für Rentner, sondern auch für Leute ohne Zeigefinger. Aufgrund der kompakten Bauform, also ohne Lauf und Abzug, gilt sie als Tarnwaffe und lässt sich auch aus Jacken- und Hosentaschen abfeuern.

Eine Einstufung der Waffe als "medizinisches Gerät" und die damit verbunden Kostenübernahme durch die staatliche Krankenkasse wurde der Pistole vorerst versagt. Der Hersteller prüft nun, ob er gegen diesen Entscheidung vorgehen wird.


WebReporter: Gutmensch
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Senior, Palm
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.12.2008 14:04 Uhr von Travis1
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Wie: soll denn eine Handfeuerwaffe eine Zulassung als medizinisches Gerät erhalten?

Da fragt man sich wessen Gesundheit damit gefördert wird.
Kommentar ansehen
16.12.2008 14:17 Uhr von Lofthoff
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Spinner: Die haben wahrscheinlich so argumentiert, dass man speziell diese Waffe braucht, weil man eine Behinderung hat und somit ist es über mehrere Ecken und Kanten ein "medizinisches Gerät". Und wollen die an das Geld der Krankenkasse kommen. Werden die aber bestimmt nicht durchsetzen.
Kommentar ansehen
16.12.2008 14:25 Uhr von Travis1
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn: der erste demente denkt er hat wirklich einen Inhalator in der Hand wird sich das hoffentlich erledigt haben.
Kommentar ansehen
16.12.2008 14:25 Uhr von AnKost
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Sieht aus wie eine Dose Asthmaspray Dann ist es nur noch eine Frage der Zeit bis sich der Erste Asthmatiker ausversehen beim inhalieren in den Kopf schießt.

Es gibt immernoch Erfindungen die die Welt nicht braucht.
Kommentar ansehen
16.12.2008 14:25 Uhr von U.R.Wankers
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Handfeuerwaffe auf Rezept": weil es die Lebensdauer des Patzienten verlängern könnte,
wenn er in Harlem oder South-Central wohnt?
Kommentar ansehen
16.12.2008 14:26 Uhr von kingoftf
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Hallo!!!! es geht um einen Inhalator für Asthmaspray, was soll denn der Mist mit "Waffe".
Das Ding ist aufgrund seiner Form für alte Leute wahrscheinlich besser zu handhaben als eine gewöhnliche Spraydose.
Kommentar ansehen
16.12.2008 14:30 Uhr von kingoftf
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ach ne, doch nicht: das ist ja wirklich eine Pistole, damit nicht nur hirnamputierte, sondern auch fingeramputierte Amerikaner ihr Recht auf eine Waffe wahrnehmen können.

Was für eine Welt und was für ein Schwachsinn.........
Kommentar ansehen
16.12.2008 15:23 Uhr von vostei
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
rofl @ kingoff: siehste - und nun stell dir das ding in der handtasche einer 80-jährigen asthmakranken vor, die gerade am japsen ist...

*suchwühlkram-aaaaaah-daissesja*

*PENG*

ich denke mal, dass es die dinger kostenlos von privaten rentenversicherungen geben wird....
Kommentar ansehen
16.12.2008 15:25 Uhr von The_Quilla
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieso kein medizinisches gerät? dient halt der sterbehilfe
Kommentar ansehen
16.12.2008 16:00 Uhr von vmaxxer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
eine Behindertenwaffe: naajaaaaa, im Sinne der Gleichberechtigung hmmmm...

Da ich Waffen aber als mehr wie Blödsinnig halte fallen auch diese darunter.
Alte Leute sind vieleicht gefährdeter für Überfälle, aber die wahrscheinlichkeit das sie einen unschuldigen treffen ist höher als das sie sich damit schützen könnten.

Und wer auf diesen blöden vergleich mit einem Inhalator gekommen ist sollte auch erstmal eine reinkriegen....
Kommentar ansehen
16.12.2008 16:27 Uhr von MaRAGE
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Oh ja Rentner: "Mach den Mist (Musik) leiser!"
Teen: "Wieso?"

*Boom*
- Teen tod

-Echt klasse Idee.
Kommentar ansehen
16.12.2008 16:55 Uhr von Marco Werner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Medizinisches Gerät ? Naja....wenn einem einer mit ´ner Knarre gegenübersteht und man kann ihn mit so einem Teil außer Gefecht setzen, stellt sich so ein Ding vielleicht als "lebensverlängerndes Hilfsmittel" heraus.... *Ironie*
Kommentar ansehen
16.12.2008 17:54 Uhr von snafu23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Prognose: BKA Feststellungsbescheid: V E R B O T E N !
Kommentar ansehen
16.12.2008 21:11 Uhr von Alice_undergrounD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Eine Einstufung der Waffe als "medizinisches Gerät" und die damit verbunden Kostenübernahme durch die staatliche Krankenkasse wurde der Pistole vorerst versagt. Der Hersteller prüft nun, ob er gegen diesen Entscheidung vorgehen wird."

MADE MY DAY!!!!! :D:D:D:D:D

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?