16.12.08 12:52 Uhr
 3.349
 

Brasilien: Computer-Hacker Schuld an Regenwaldrodung

Computer-Hacker sind in Computer der Regierung im brasilianischem Para eingedrungen und haben durch ihre Manipulationen die illegale Rodung von 1,7 Millionen Kubikmeter Holz im Regenwald verursacht.

Wie die Umweltschutzorganisation Greenpeace mitteilt, ist ein Schaden in Höhe von 963 Millionen Franken entstanden. Insgesamt 107 Unternehmen wurde es ermöglicht Holz zu schlagen, obwohl das Limit für Rodungen bereits erreicht wurde.

Auch wenn die Staatsanwaltschaft in Brasilien bereits seit April 2007 gegen 202 Verdächtigte ermittelt, weist Greenpeace darauf hin, dass das unsichere Computersystem in zwei weiteren Bundesstaaten verwendet wird.


WebReporter: Venomous Writer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Computer, Hacker, Brasilien, Schuld, Regen, Regenwald
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkoreanischer Agent in Sydney gefasst: Verkauf von Raketenteilen geplant
Nordrhein-Westfalen: Gruppe von Männern begrapscht Frau auf Parkplatz
Pakistan: Selbstmordanschlag in Kirche - Mindestens acht Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.12.2008 12:59 Uhr von Knochenmann2.0
 
+12 | -20
 
ANZEIGEN
Blöden Hacker: Was denken sich solche dummen Menschen dabei?
Kommentar ansehen
16.12.2008 12:59 Uhr von Valmont1982
 
+50 | -3
 
ANZEIGEN
Gehackt schon klar. Da haben bestimmt paar korrupte Mitarbeiter sich schön bezahlen lassen, den Firmen die Rodung "genehmigt" und es dann so aussehen lassen, als sei das System manipuliert worden....
Kommentar ansehen
16.12.2008 13:01 Uhr von Ingefisch
 
+32 | -3
 
ANZEIGEN
Tolle Ausrede: Schon klar. Korrupte Politiker sind ja nie schuld.
Kommentar ansehen
16.12.2008 13:27 Uhr von maki
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Computer-Hacker oder Holz-Hacker? :-D: Spass beiseite: Wer auch immer die Genehmigungen "manipuliert" hat, war eine bezahlte (oder nach dem Job abgeknallte) Drecksau.

Ein "echter" Hacker war es jedenfalls definitiv nicht, denn die "wollen nur spielen" und schaden niemand (ausser dem Ansehen der gehackten Organisation).
Kommentar ansehen
16.12.2008 13:48 Uhr von Allmightyrandom
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Da sieht man mal: die Zweideutigkeit des Begriffes "Hacker" ^^
Kommentar ansehen
16.12.2008 14:00 Uhr von maki
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Geht noch mehrdeutiger: ;-): "Die Schweine haben den Regenwald gehackt." :-)
Kommentar ansehen
16.12.2008 14:12 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wie errechnet sich der Schaden eines geschlagenen Baumes? Ist das das Geld was der Regierung entgeht wenn sie die Konzessionen unter eigenregie ohne Hacker vergibt?
Kommentar ansehen
16.12.2008 14:55 Uhr von DieterKuhn
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
@maki: Du hast mit Abstand die dämlichsten Kommentare auf Shortnews !
Kommentar ansehen
16.12.2008 15:17 Uhr von Shorters
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Hacker, aber natürlich! Also ich bezweifel das es ein sogenannter reiner Hacker war, diese würden sich wahrscheinlich in jedes System hacken aber ich bezweifel das man sich dort einfackt und das fällen von Bäumen in Auftrag gibt.

Was ich aber viel interessanter finde ist das dort anscheind niemand die Aufträge prüft und einfach alles gefällt werden kann was man möchte!
Kommentar ansehen
16.12.2008 15:19 Uhr von mr_shneeply
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Der wahre Geist des Hackens ist tot Hinter den "Hackern", welche in letzter Zeit Kreditkartendaten stehlen oder Baumrodungen freigeben, stecken schon lange skrupellose profitgeile Industrielle.
Der wahre Geist des Hackens, nämlich Sicherheitslücken aufzuzeigen, ist seit langer Zeit Geschichte.
Kommentar ansehen
16.12.2008 15:22 Uhr von Eizi_Eiz
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ich mein. ins Brasilianische Regenwald Netz einzuhacken ist warscheinlich net schwerer als bei meinen Nachbar in den Router.......:-)
Kommentar ansehen
16.12.2008 15:47 Uhr von dragon08
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Überschrift FALSCH ! Sch....alles über einen Kamm scheren !!!!!!!

Das waren Cracker und KEINE Hacker !

( Ist genau so wie mit Neonazis und Skinheads ! )

Beispiel:
Chaos Computerclub = Hacker
SKIDROW = Cracker

Und das waren eindeutig Cracker und KEINE Hacker


.
Kommentar ansehen
16.12.2008 15:49 Uhr von bonsai1967
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
naklar: für neue koka felder aber es war am ende wieder keiner
Kommentar ansehen
16.12.2008 19:12 Uhr von degi2908
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
und was is mit den politikern?! inzwischen glaubt eh keiner mehr, dass trotz neuer ankündigungen die ganze sache gestoppt wird. politiker - nicht nur in brasilien - haben schon lange in diesem thema ihre glaubwürdigkeit verloren.
Kommentar ansehen
16.12.2008 22:36 Uhr von venomous writer
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
wie jetzt??? Wie jetzt das waren Cracker???? Solche wie die, dich ich esse, wenn ich Rotwein trinke??? ;-)
Mal schauen, ob uns zu dieser News noch ein paar Wortspiele einfallen.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?