16.12.08 12:10 Uhr
 1.080
 

Tübingen: Langerhanssche Inselzellen erfolgreich transplantiert

Einem 41-jährigen Stuttgarter wurde in der Universitätsklinik Tübingen erfolgreich sogenannte Inselzellen verpflanzt, die vorher aus einer Spender-Bauchspeicheldrüse isoliert wurden, womit sein eigener Insulinhaushalt stabilisiert werden konnte. Die Operation fand vor zehn Tagen statt.

Dem Patienten war mit Insulinspritzen allein nicht mehr zu helfen und sein schwacher Zustand ließ eine Bauchspeicheldrüsen-Transplantation nicht mehr zu. Auch war zur Einbringung der insulinbildenden Zellen keine Operation notwendig. Das Transplantationsgut wurde per Hohlnadel verabreicht.

Die extrahierten Inselzellen wurden dem an Typ-1-Diabetes leidenden Mann direkt in die Blutbahn einer Lebervene injiziert. Das so verabreichte Implantat siedelt sich in den nahe gelegenen Lebergefäßen an, um von dort aus regulierend auf den Insulinstoffwechsel einzuwirken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FredII
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Insel
Quelle: www.aerztezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Nur zwei Stunden Sport pro Woche sorgen für zehn Jahre Verjüngung
Transfusionen: Blut von Männern führt zu weit weniger Komplikationen
Studie: Halluzinogene Pilze "rebooten" das Gehirn von depressiven Menschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.12.2008 12:12 Uhr von chitah
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Lagerhanssche Inselzellen: *Ächz*

Die blöden Dinger haben mich die 3 in meiner Bioprüfung gekostet. :)
Kommentar ansehen
16.12.2008 13:29 Uhr von gurudesign
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
super finde ich gut das das ganze ohne große OP von statten gehen kann. nun müsste man noch wissen wie lange diese Zelle denn in dem Körper überleben wird.. und ob sie sich auch vermehrt..
Kommentar ansehen
16.12.2008 15:02 Uhr von GulfWars
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hoch interessant: das es in die leber vene kommt und nicht wie ich erst beim titel dachte in die kaputte pankreas.
Kommentar ansehen
16.12.2008 18:59 Uhr von CHR.BEST
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Phantastisch: Für Diabetiker sicher ein Segen, zumal auch keine belastende Operation durchgeführt werden muß.
Laut Quelle macht diese Prozedur den Kranken aber nicht völlig unabhängig von Insulingaben.
Interessant ist, daß es offenbar egal ist, wo diese Inselzellen im Körper angesiedelt sind. Solange sie von Blut umströmt werden tun sie dasselbe, was sie bei Gesunden in der Bauschspeicheldrüse verrichten.
Hoffentlich wird diese erfolgversprechende Methode kontinuierlich weiterentwickelt und verbessert. Kranke gibts genug.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?