16.12.08 11:49 Uhr
 1.618
 

Drogentest durch Fingerabdruck

Wissenschaftler vom King's College in London und der University of East Anglia in Norwich wollen einen Drogentest entwickeln, für den nur ein Fingerabdruck nötig ist.

Bei dem Test werden zwei Antikörper eingesetzt, der erste bindet an bestimmte Drogen, der zweite bindet an den ersten und ist mit einem Fluoreszenzfarbstoff gekoppelt. Bereits winzige Mengen an Schweiß bei einem Fingerabdruck reichen für den Test aus.

Bei ihren Tests konnten die Wissenschaftler so die Verwendung von Kokain, Methadon und THC nachweisen. Ein wichtiger Vorteil ist die einfache Verwendung so eines Tests


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schmiddy123
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Droge, Finger, Fingerabdruck
Quelle: www.wissenschaft-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder
Forscher bringen Schimpansen das Spiel "Schere, Stein, Papier" bei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.12.2008 11:47 Uhr von Schmiddy123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dieser Test könnte auf jeden Fall bei der Aufklärung von Verbrechen helfen, vielleicht können die Fahnder so den Verdächtigenkreis schneller eingrenzen.
Kommentar ansehen
16.12.2008 11:57 Uhr von Kyoryoku
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@ Autor: Also nach meinen Erkenntnissen helfen Fingerabdrücke zur Aufklärung von Verbrechen bereits seit einigen Jahrezehnten.
Das neue daran steht ja schon in der News.
Kommentar ansehen
16.12.2008 11:58 Uhr von usambara
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
nimmst du einen Film von Sekundenkleber...
die Totalüberwachung schreitet weiter voran...
Kommentar ansehen
16.12.2008 12:13 Uhr von Indemion27
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Schwachsinn? Ich sehs schon kommen ...Allgemeine Verkehrskontrolle. ...kann ich mal bitte Ihren Daumen haben, um einen Fingerabdruck zu nehmen ... äh Drogentest zu machen.

Was für ein genialer Einfall doch noch an die Fingerabdrücke eines jeden Bürgers zu kommen nachdem wir ja einfach nicht akzeptieren wollten unsere Fingerabdrücke z.B. schon fürs Abholen unserer Kinder aus dem KiGa rauszurücken.

...außerdem muss mir mal jemand den Unterschied zu den momentanen Schnelltests erklären, wo man nur eine Schweißprobe von der Stirn nimmt.
Kommentar ansehen
16.12.2008 12:29 Uhr von mr_bob_dobalina
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
kein fortschritt: aktuelle tests sind bereits einfach in der anwendung und liefern zuverlässig schnelle ergebnisse.

ein neuer test ist nur dann sinnvoll wenn eine kostenersparnis
damit einhergeht.

die wirklich wichtigen schritte in der drogenpolitik sowie prävention sind aber an anderer stelle zu machen.
diesen "neuen" test halte ich für überflüssig.

gefährlich ist eher die gleichzeitige abgabe des fingerabdruckes zu bewerten. die datensammel-wut sowie damit oft einhergehende missbrauch ist mal wieder eine gr. tür geöffnet.

@meinung des authors:
drogen(schnell)tests sind bereits bei der aufklärung von
straftaten/verbrechen im einsatz. ein weiterer test bringt hier keinen ermittlerischen vorteil.

PS: fingerabrücke klauen mit dem vorwurf des drogenmissbrauchs ist wie doppel-penetration ;-)
Kommentar ansehen
16.12.2008 12:51 Uhr von bakaneko
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
sehts mal so wenn man dann mit drogen im körper erwischt wurde, ist der fingerabdruck auch gleich da, selbst wenn man dann wegrennen würde. also steht in deiner akte automatisch "der kollege hier hat mal konsummiert, behaltet den im auge" ;)
Kommentar ansehen
16.12.2008 12:52 Uhr von Schmiddy123
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
ich denke: worum es hier geht ist, dass man nur anhand eines Fingerabdrucks den Drogentest machen kann. Also man findet z.B. an einem Tatort einen Abdruck und kann sagen ok, der Einbrecher hat mit Drogen Kontakt.

Insofern bringt das schon einen Vorteil und ist es schon ein Unterschied zu der bisherigen Verwendung von Fingerabdrücken!
Kommentar ansehen
16.12.2008 18:33 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die voellige ueberwachung naht mehr als wir glauben.....was kann man an den fingerabdruecken nachher noch feststellen....alkohol missbrauch....zigaretten......muss den gesundheitsbehoerden gemeldet werden......usw.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?