16.12.08 10:23 Uhr
 21.023
 

USA: Neunjährige bittet Santa Claus per Wunschzettel um Ende ihres Missbrauchs

Durch einen Wunschzettel ist die Polizei im US-Bundesstaat Texas einem mutmaßlichen Kindesmissbrauch auf die Schliche gekommen. Eine Neunjährige hatte sich zu Weihnachten gewünscht, ein Verwandter möge damit aufhören, sie und ihre Schwester zu berühren.

Das Mädchen hatte ihren Wunschzettel in der Grundschule Cesar Chavez abgegeben, wo sie dann zu den Hintergründen ihres Wunsches befragt wurde.

Wie die Zeitung "Monitor of McAllen" berichtet, wurde bereits am vergangenem Freitag ein Mann in Zusammenhang mit den Beschuldigungen festgenommen. Die Ermittler glauben, dass der Missbrauch bereits jahrelang stattfand. Dem Täter drohen bis zu 99 Jahre Haft.


WebReporter: Venomous Writer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Ende, Missbrauch, Wunsch, Wunschzettel
Quelle: www.foxnews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Millionärstochter rast bei Rot über Ampel und fährt fünf Menschen tot
Massiv verstümmelte Frauenleiche aus Neckar geborgen
USA: Neonazi-Anführer bei Uni-Rede niedergebuht - Rede wird abgebrochen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

71 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.12.2008 10:26 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+60 | -5
 
ANZEIGEN
Oh, das ist bitter :-(
Kommentar ansehen
16.12.2008 10:32 Uhr von Kyoryoku
 
+103 | -11
 
ANZEIGEN
99 Jahre wären das mindeste für solchen Abschaum!!
Kommentar ansehen
16.12.2008 10:35 Uhr von woehmke
 
+61 | -3
 
ANZEIGEN
Hoffentlich hat die Polizei den Richtigen verhaftet und hoffentlich können sich die 2 Mädchen davon wieder erholen und nun ein ruhiges Leben führen

c ya
Kommentar ansehen
16.12.2008 10:35 Uhr von chitah
 
+74 | -2
 
ANZEIGEN
Ach Du Scheiße Was muss in einem vorgehen wenn man so einen Wunschzettel liest?

Wenigstens scheint dieser Wunsch ja jetzt in Erfüllung zu gehen und der Kleinen ein wenig den Glauben zurückzugeben.
Kommentar ansehen
16.12.2008 10:40 Uhr von psycoman
 
+25 | -3
 
ANZEIGEN
Rubrik Freizeit/Familie/Kinder? Also ob die Rubrik so angemessen ist?

Aber ich finde es gut, dass das Mädchen so einen weg gefundne hat das Ganze für sich und seine Schwester zu beenden.

Nun, ich hoffe mal, dass es, wie im Text geschrieben, "nur" Berührungen waren. Schlimm genug und ich hoffe die beiden kommen damit irgendann gut klar.
Kommentar ansehen
16.12.2008 10:44 Uhr von DoncoJones
 
+18 | -35
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.12.2008 10:48 Uhr von Raptor667
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@woehmke: das mit dem ruhigen Leben führen wird so wohl nie sein...die werden ihr Leben lang dank so einer Drecksau psychische Probleme haben...
Naja die Hoffnung das der Kerl im Knast das bekommt was er verdient stirbt zuletzt...
Wünsch den Mädels alles gute und viel Kraft...
Kommentar ansehen
16.12.2008 10:53 Uhr von BoltThrower321
 
+18 | -46
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.12.2008 10:55 Uhr von helldog666
 
+23 | -8
 
ANZEIGEN
Wenigstens in den USA: kommen solche Schweine wirklich bis zu ihrem Tod in den Knast, ist ja auch das Mindeste!!
Kommentar ansehen
16.12.2008 10:57 Uhr von HomerJaySimpson
 
+14 | -20
 
ANZEIGEN
Knast ist noch zu mild: So jemandem sollte man die E..r abschneiden!
Die beiden Mädchen werden das ganze Leben lang diesen Missbrauch nicht vergessen können! Ekelhaft!!!

MfG HJS
Kommentar ansehen
16.12.2008 10:58 Uhr von Knochenmann2.0
 
+24 | -8
 
ANZEIGEN
@ BoltThrower: "Irgendwann muss auch vergeben werden koennen, wer das nicht kann, hat keine christliche Erziehung genossen und ist nicht besser als manche fernoestliche Radikalinskies mit ihrer Schaira!!!"

Mit was für nem Mist kommst du uns denn jetzt? Solche Taten kann man nicht vergeben. "Ich vergebe dir, dass du das Leben meiner Tochter ruiniert hast. Jeder macht mal Fehler"
Was für ein Schwachsinn.......
Deine christliche Erziehung ist dir wohl zu Kopf gestiegen...
Kommentar ansehen
16.12.2008 10:59 Uhr von woehmke
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ Raptor667: Na ja die Hoffnung mit dem ruhigen Leben habe ich trotzdem, auch wenn du denkst dass ich damit auf verlorenen Posten stehen würde.

Mehr wie meine Hoffnung für die 2 Mädchen kundzutun kann ich von hier aus leider nicht und die Flinte direkt ins Korn werfen und sofort resignierend zu sagen, dass wird dank der Drecksau nicht passieren ist nicht so mein Dingen, aber trotzdem danke für die konstruktive Kritik, ist angekommen.
Kommentar ansehen
16.12.2008 11:00 Uhr von BoltThrower321
 
+14 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.12.2008 11:11 Uhr von Kyoryoku
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
@ Wellensittigfutzi: Apropos Hexenverbrennungen. Wenn ich mich recht entsinne wurden sie von ebendiesen "christlich erzogenen" ausgeführt, ebenso die Inquisitionen, die Kreuzzeuge, etc. und bevor der Kommentar kommt, dass es doch alles Vergangenheit ist: In der heutigen Zeit hat sich nichts geändert. Wir müssen Kirchensteuern zahlen damit sich diese Futzis ihre Villen leisten können, unsere Kinder vergewaltigen und sich als heilig ausgeben. Und wenn jemand daherkommt und sich gegen Christlichen Glauben aussoricht wird er von ebendiesem Gesindel verachtet.
Kommentar ansehen
16.12.2008 11:21 Uhr von Nickman_83
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
nicht vergeben: sondern bestrafen.
und wie thrower richtig anmerkt, ist nachdem man eine strafe bekommen hat, wieder status quo.
zumindest ist das meine meinung.
man sollte solche leute richtig bestrafen, aber dann eben auch nicht vergessen, dass nach absitzen der strafe der gerechtigkeit genüge getan sein sollte.

deshalb sind die 99 jahre haft in meinen augen auch gerecht.
ihm würde man nicht den neuanfang/status quo nach der haft gönnen, deshalb drohen auch 99 jahre haft.

man kann vielleicht darüber diskutieren, ob die strafen gerechtfertigsind, die so vergebenwerden.
aber wenn man sie einmal abgesessen hat, sollte es auch gut sein. für alle anderen gibt es ja auch entsprechende verfahren bei rückfälligkeit etc...
Kommentar ansehen
16.12.2008 11:25 Uhr von BoltThrower321
 
+11 | -15
 
ANZEIGEN
Vergessen = NEIN
Vergeben = JA

Sicher gehoeren solche Menschen bestraft...doch alles muss auch mal ein Ende haben.
Was wollt ihr? Falsch parken = ewiger Fuehrerschein entzug?
Ich heisse diese Tat(en) nicht gut und verabscheue es! Nur forderungen nach 99 Jahren ist uebertrieben. Wut darf nicht in blinden Aktionismus ausufern!

Zumal nichts, aber auch absolut nichts weiteres bekannt ist, um eine endgueltige Meinung zu haben!
Kommentar ansehen
16.12.2008 11:28 Uhr von DoncoJones
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
schreklcih was man hier lesen muss.
wenn es um irgendwelche strafen in z.B. arabischen ländern geht, wird immer gehetzt, dass diese nicht menschlich seien und dass die leute sich wie tiere benehmen.
aber sobald in "westlichen gefilden" was passiert heisst es gleich "kopf ab", "schwanz ab", "todestrafe".
das sind genau diese stammtischzoten die deutlich machen wie unreif manche sind und die deutlich machen, dass viele nicht zu schätzen wissen dass man in einem geordneten rechtsstaat lebt.
Kommentar ansehen
16.12.2008 11:47 Uhr von Smudo77
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
@BoltThrower: Ich weiss nichts über die näheren Umstände und kann deshalb auch nicht sagen, ob 99 Jahre nun wirklich gerechtfertigt sind.

Aber: Wie oft darf ein Kinderschänder seinen Neigungen nachgeben, bevor Du mit Deinem ach so frommen ´Vergebt ihm´ aufhörst?

Diese religiösen Haltungen gleich welchen Glaubens waren mir schon immer zuwider; egal ob die einen steinigen oder die anderen meinen, sie müssten auch die letzten Eingeborenen des Amazonas für den ´einzig wahren Glauben´ missionieren.
Kommentar ansehen
16.12.2008 11:53 Uhr von Knochenmann2.0
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@ BoltThrower321: Hexen haben im Mittelalter nichts getan. Sie wurden zu unrecht verbrannt. Schlechter Vergleich also.
Ewiger Führerscheinentzug für Falschparken ist auch ein sehr schlechter Vergleich, da kein Menschenleben zerstört würde.

"Irgendwann muss auch vergeben werden koennen, wer das nicht kann, hat keine christliche Erziehung genossen und ist nicht besser als manche fernoestliche Radikalinskies mit ihrer Schaira!!!"

Du kommst mir eher so vor mit deiner christlichen Einstellung.
"Sind wir nicht alle Kinder Gottes? Lasst uns gegenseitig Lieben Und Ehren".....................
Kommentar ansehen
16.12.2008 12:17 Uhr von Knochenmann2.0
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
@ Canay77: Nein nein. Du vergisst die ganzen Gutmenschen, die dagegen sind und uns deswegen Minusse geben......
Todesstrafe ist aber zu Milde. Er soll lieber auf Ewig in Angst leben und ihm soll das gleiche Schicksal ereilen wie dem Mädchen.
Kommentar ansehen
16.12.2008 12:18 Uhr von Knochenmann2.0
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
Ui, hat schon jmd geweint: so dass dein Kommentar gelöscht wurde?
Kommentar ansehen
16.12.2008 12:59 Uhr von coolio11
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
um mal neben der schlimmen Tragik dieser: berührenden Geschichte für einen kurzen Moment den Blick auf etwas sehr Positives zu richten:

das kleine Mädchen hatte den Mut (vermutlich war es der Mut der Verzweiflung) diesen Wunsch zu veröffentlichen und es durfte aus ihrer eigenen Wahrnehmung die keineswegs selbstverständliche Erfahrung machen, dass der gemeinsame Wunsch von ihr und ihrer Schwester umgehend durch Santa Claus erfüllt wurde.
Bei aller Tragik: dieser Aspekt wärmt mir das Herz.
Kommentar ansehen
16.12.2008 13:02 Uhr von redtigger
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Glück glauben manche noch an den Weihnachtsmann. Sonst würde manche Wünsche nie auf einer Liste landen. In diesem Fall ist er aber doch an den Weihnachtsmann gelangt und der Wunsch dieses Mädchen wurde erfüllt.

Nicht auszudenken, wie lange sich ihre Qualen hätten hinziehen können. Und für dieses eine Kind gibt es jetzt auf jedenfall einen Weihnachtsmann und auch wenn man als Erwachsener nicht dran glauben will. Gut, dass wir unseren Kinder die Phantasie nicht nehmen.

In diesem Sinne frohe Weihnachten und eine bessere Zukunft für uns alle.
Kommentar ansehen
16.12.2008 13:23 Uhr von khagenauer
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Neunjähriger bittet Sante Claus per Wunschzettel: Solche Strafen würde ich mir auch für solche Menschen in Deutschland wünschen.
K. Hagenauer
Kommentar ansehen
16.12.2008 13:28 Uhr von kuddlepie
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Traurige Sache: Ich bin auch Lehrer in Texas und wundere mich eigentlich das das nicht schon frueher rausgekommen ist. Schule in Texas ist anders als in DE, hier gibt es soviele Aktivitaeten zwischen Schule und Kindern, das Lehrer fast als Ersatzeltern dienen, und wir finden jede Schweinerei raus, die nicht dem Wohl des Kindes dient. Der Penner hat hier ausgegessen, der sowas kleinen Kindern antut, das laeuft hier ein bischen anders als im Hotel-DE.

Refresh |<-- <-   1-25/71   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Millionärstochter rast bei Rot über Ampel und fährt fünf Menschen tot
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein
Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?