16.12.08 11:25 Uhr
 4.683
 

Belgier stellte Dieb in Unterhosen zur Schau

Ein Mann aus Charleroi wurde Opfer mehrfacher Serien-Einbrüche. Geschäftlich und privat wurde er öfters von einem Dieb heimgesucht. Noch nicht mal sein Auto war vor dem Räuber sicher, es wurde auch mehrfach aufgebrochen.

Als das Opfer nun den Dieb erkannte, griff er kurzerhand zur Selbstjustiz. Er schnappte sich den drogensüchtigen Übeltäter vor dessen Wohnung, packte ihn in seinen Lieferwagen und fuhr zum belebten Marsupilami-Platz in der Stadtmitte, wo er in ihn in Unterhosen ankettete.

Dann schrieb er ihm auf den Oberkörper: "Je suis un voleur!" (frz. "Ich bin ein Dieb!") Die Polizei befreite ihn schließlich und stattete dem Rächer einen Besuch ab. Da in Belgien derartige Racheakte verboten sind, will der Rächer nun dem Staatsanwalt seine schriftlich Beweggründe erklären.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dukerom
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Schau, Dieb, Unterhose
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.12.2008 11:45 Uhr von Hawk74
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Genau das Gegenteil ist mir passiert.

Habe um 5.00 morgens 2 jugendliche Fahrraddiebe in unserem Garten erwischt.

Das "Blöde" war nur ....
ich war angetrunken (kam gerade aus der Disco und wollte gerade ins Bett) und nur mit einer Boxershort bekleidet.

Da habe ich ja Glück gehabt, das ich keine Anzeige wegen sexueller Belästigung von Minderjährigen bekommen habe ! ;-)

Bis dann....
HAWK
Kommentar ansehen
16.12.2008 11:46 Uhr von Knochenmann2.0
 
+29 | -10
 
ANZEIGEN
Haha, sehr gut^^: Jetzt werde ich von allen Gutmenschen wieder mit einem Minus bewertet. Soll mir aber egal sein, da ihr schon sehen werdet, was ihr von eurem Gutmenschen getue habt.
Kommentar ansehen
16.12.2008 11:57 Uhr von Hirnfurz
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
Find ich auch sehr gut: Niemandem ist geschadet worden und der Dieb hat sich in Grund und Boden schämen müssen. Wenn die Bullen ihn schon nicht geschnappt haben, dann muss man halt selbst ran. Finds ne lustige Art von Selbstjustiz, aber ansonsten bin ich dagegen.
Kommentar ansehen
16.12.2008 12:15 Uhr von meep
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Soetwas: sollte man generell einführen.
Ich denke das schreckt mehr ab als eine Bewährungsstrafe oder ein kurzer Gefängnisaufenthalt.
Vor allem, wenn man dann später noch öffentlich erkannt wird, sollte es Abschreckung genug sein.
Kommentar ansehen
16.12.2008 13:18 Uhr von Petaa
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
früher: Also früher nannte man solche Orte an öffentlichen Plätzen einen Pranger. Jede Gemeinde hatte so eine schöne Einrichtung. Davor gab es meist noch einen Eimer mit altem Obst zu werfen ;-)

Ich finde wir sollten diese Tradition wieder aufleben lassen.....
Kommentar ansehen
16.12.2008 13:25 Uhr von Petaa
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@jschling: Wenn ich Jemanden auf meinem Grund und Boden erwische wie er klaut oder Mist baut dann reagiere ich auch auf diesen Einbrecher.

1. Holzkeule mit Stacheln hinter der Haustür vorholen
2. Einbrecher ordentlich eins überziehn
3. Polizei rufen

Die Polizei kann ja dann immer noch den Notarzt rufen falls der nötig ist....
Kommentar ansehen
16.12.2008 14:00 Uhr von Petaa
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@jschling: Es gibt hier sicherlich genug Nutzer mit einem "einfachen" Bildungsweg. Dazu gehöre ich mit meinem Diplom allerdings nicht.

Etwas Selbstverteidigung und Verteidigung des Besitzes ist wohl eindeutig erlaubt! Es gilt ja nur diesen Freak auf schmerzhafte Weise davon abzuhalten den Tatort zu verlassen.
Die Polizei würde den Einbrecher auch selbstverständlich nicht in einem Zustand finden bei dem sie mir unterlassene Hilfeleistung vorwerfen können ;-)
Kommentar ansehen
16.12.2008 14:14 Uhr von KiLl3r
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
oh ja :): ich liebe selbstjustiz ^^
vorallem liest es sich gut in der news :)

geile aktion xD
Kommentar ansehen
16.12.2008 14:27 Uhr von Petaa
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@jschling: Nein ich musste noch keine Studiengebühren bezahlen. Ich habe auch keine Ahnung wo man es käuflich erwerben kann. Ich könnte aber mal bei unserem Dekan anfragen ob man es auch käuflich erwerben kann. Du stellst mir aber dann Helm und Schutzweste um seinen sehr wahrscheinlichen Wutausbruch zu überstehen ;-)
Kommentar ansehen
16.12.2008 14:37 Uhr von Sven_
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
und was: wenn er sich geirrt hätte? Ob dann hier auch alle so Selbstjustiz feiern würden?
Kommentar ansehen
16.12.2008 15:35 Uhr von Lmax1
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Da in Belgien derartige Racheakte verboten sind" Das klingt ja so, als wären sie andernorts so normal, dass man diesen bemerkenswerten Umstand eigens erwähnen müsste ;-)

Was Selbstjustiz betrifft, ist die selbstverständlich zu Recht verboten. Und es ist auch klar, dass dieser Vorfall entsprechend geahndet werden muss.
Andererseits hält sich mein Bedauern für den bloßgestellten Dieb auch in Grenzen. Und je nachdem, was vorher vorgefallen ist, mag die Reaktion auch verständlich sein.
Kommentar ansehen
16.12.2008 17:21 Uhr von vampyrella
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ach: der Belgier ist schon ganz sympathisch. Ich find das jetzt nicht so schlimm :)
Aber dieser Einbrecher wird es sich das nächste Mal nochmal überlegen, ob er in ein fremdes Haus einsteigt!
Kommentar ansehen
16.12.2008 18:12 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Gegen Selbstjustiz: Gott sei Dank, dass Selbstjustiz verboten ist und sich Juristen mit Straftaten auseinander setzen. Wenn dem nicht so wäre, würde der aufgebrachte Pöbel Menschen an den Pranager stellen. - Dann sähe es sehr düster um uns aus. Insofern kann ich nicht nachvollziehen, dass Selbstjustiz derart verherrlicht wird. Sicher wäre ich auch aufgebacht, wenn man versucht, mich zu beklauen. Aber deshalb hasse ich den Dieb doch nicht gleich.
Kommentar ansehen
16.12.2008 18:49 Uhr von meep
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nudeldicke: Hier:
"Dann fuhr er mit seiner Beute ins Stadtzentrum, befahl dem Mann, sich bis auf den Slip auszuziehen und fesselte ihn dann in diesem Zustand an eine Stange auf dem Marsupilami-Platz."

a) Stadtzentrum -> viele Menschen -> belebt
b) gefesselt -> ob jetzt mit Ketten, Band, ... ist wohl unerheblich.
Kommentar ansehen
16.12.2008 19:37 Uhr von derTechnokrat
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Mit dem B-Rohr (wasserstrahl) aus dem Garten blase: Also wenn mich regelmäßig jemand ausplündert und dies sowohl meine Firma, Fahrzeug und Zuhause betrifft,
und die Cops den nicht erwischen, dann leg ich mich auch selbst auf die Lauer.
Und wenn ich den dann erwische ...
... könnte natürlich sein, daß es ein blöder Zufall war und jedes Mal ein anderer Ganove ...
... dann hat der Letzte eben Pech gehabt, genauso wie ich vorher.
-> Natürliche Selektion ;-))

Allerdings den Arsch noch durch die Gegend fahren, wär mir zu blöd. Der würde gleich vor Ort geteert und gefedert (nach dem Wasserstrahl).

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein
Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
USA: Ex-"Buffy"-Star Nicholas Brendon wegen Attacke auf Freundin verhaftet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?