15.12.08 21:36 Uhr
 577
 

Münster: Rottweiler springt alkoholisierte Frau an und beißt zu

In Münster wurde am vergangenen Wochenende eine 25 Jahre alte, alkoholisierte Dame von einem Hund schwer verletzt. Die Dame war zu jener Zeit bei einem ebenfalls alkoholisierten Mann (41) zu Gast.

Nachdem sich die Alkoholisierte in der Küche dem Rottweiler zu nähern versucht hatte, sprang das Tier die Frau an und biss ihr ins Gesicht.

Mit schwersten Verletzungen wurde die Frau daraufhin in eine Klinik transportiert. Der Halter des Rottweilers erhält nun eine Strafanzeige. Zusätzlich wurde das Ordnungsamt über diesen Vorfall informiert.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Münster, Rottweiler, Rottweil
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Kampfhunde zerfleischen vor Augen hilfloser Zeugen einen Siebenjährigen
Bayern: Brutaler Vergewaltiger nach fast dreißig Jahren gefasst
Thüringen: Mischlingswölfe sollen wegen des Artenschutzes erschossen werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.12.2008 21:50 Uhr von Lustikus
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
gar kein schrecklicher Vorfall sondern "normal".

Da die Hunde ihr Gegenüber mit der Nase identifizieren und dabei Angst, Bedrohung und sonstwas riechen und diese Gerüche von ausdünstenden Alkohol übertüncht werden, ist es eine reine Abwehrreaktion.

Ist meiner Oma auch passiert als sie besoffen nach Hause kam und ihren schlafenden Hund streicheln wollte - zack zugebissen und nur sie konnte was dafür!
Kommentar ansehen
15.12.2008 21:57 Uhr von SimonMD
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
So ist es aber nur weil die Menschen keine Ahnung von ihren Tieren haben die sie halten, ist der Hund wieder Schuld. Jetzt wird wieder um die arme Frau diskutiert. Aber sie war alkoholisiert, wer weiß wie sie sich dem Tier genähert hat oder vllt. wurde das Tier auch in eine Ecke gedrängt und konnte nicht mehr weg. Alles möglich aber zuerst auf das Tier, das natürlich einen größeren Verstand als der Mensch hat.
Kommentar ansehen
15.12.2008 22:04 Uhr von xjv8
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
genauso: ist es, habe ich auch schon mal erlebt, dass ein ansonsten friedfertiger Hund einer Besoffenen in die Backe gebissen hat. Eines hat sie gelernt, besoffen nähert sie sich keinem Hund mehr.
Kommentar ansehen
15.12.2008 22:13 Uhr von CyG_Warrior
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Naja Alkoholisierte Frauen würde ich nicht gerade mit "Dame" titulieren, genausowenig wie besoffene Männer das Recht haben, mit "Herren" tituliert zu werden. ;-)

Aber "Lustikus" hat Recht:
Gegen das Wesen der Hunde kann (und sollte) man nix machen, so sind sie halt.
Und das auch gut so, deswegen halten und mögen/lieben wir (die Hundehalter) sie ja.
Ich/wir haben auch ´nen Hund, ich bin mit Wauwis (von Pudel bis Dobermann) aufgewachsen und kenne kein Leben ohne Hunde....und will das auch nicht kennenlernen! Die sind oft die besseren Menschen...

Was mich aber nervt: In der Quelle wird (mal wieder) explizit auf die Rasse verwiesen...als ob sich ein Schäferhund oder ein Boxer oder ein Dackel anders verhalten hätte. Wieder einmal der Versuch, Stimmung zu machen. Fehlte nur das Wort "Kampfhund".

Fazit dieses Vorfalls: Zwei besoffene Menschen machen Fehler und der Hund ist Schuld, jedenfalls liest sich das so....ja nee, is klar...
Kommentar ansehen
15.12.2008 23:53 Uhr von intuitiv7
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Oh mein Gott, die arme Frau!
Kommentar ansehen
16.12.2008 03:07 Uhr von Deniz1008
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
personen mit alkoholproblemen dürften eigentlich keine hunde halten

tss*
Kommentar ansehen
16.12.2008 06:24 Uhr von TheRealChewan
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Mein Hund der Killer ich besitze einen Toypudel. Schulterhöhe ca. 20 cm.
Er reagiert im dunkel auf schwarzgekleidete Menschen und Alkoholisierte mit "laut-aggressiven" Gebell!
Muss ich ihn nun einschläfern lassen?
*ironie aus*
Das Problem bei alkoholisierten Menschen ist ihre art den hunden gegenüber zu treten. Viele stürtzen sich auf diese (meisst weil sie ihn streicheln wollen) und der Hund bekommt angst.
Meiner bellt nur und haut ab, grösse gehen zum Angriff über.

Ich muss meinen Vorrednern recht geben.
Nicht der Hund ist daran schuld, sondern immer der Mensch.
Kommentar ansehen
16.12.2008 06:35 Uhr von Putt
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Richtig so: Gebt mal dem Opfer die Schuld. War ja besoffen.
Hoffentlich seit Ihr auch so nachsichtig wenn euer Kind von so einer Töle für immer entstellt wird. Kinder wissen ja auch nicht wie man vernünftig auf auf einen Hund zugeht.
Kommentar ansehen
16.12.2008 07:55 Uhr von Illiana
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
so wenig wie die Quelle (mal wieder) hergibt, kann mal wohl schlecht darauf schließen wer Schuld ist. Wieso gibt den keiner dem Halter die Schuld? Ansosten sind sie doch immer die bösen, und hier erwähnt den keiner? Wissen wir den wie er den Hund aufgezogen, bzw. behandelt hat? Nein! Eben genauso wenig, wie ob die Frau den Hund bedrängt hat oder der Hund schon mal wegen aggressivem Verhalten aufgefallen ist (wobei ich da wieder dem Halter die Schuld geben würde).
Man glaubt es zwar nicht, aber ich habe übrigens auch einen Rottweiler und lasse den weder mit Kindern, noch besoffenen oder anderen Menschen alleine die er nicht kennt ;)
Kommentar ansehen
16.12.2008 08:59 Uhr von Lustikus
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Putt: Jeder normale Hund zeigt Kindern gegenüber "Welpenschutz" - es sei denn sie wurden von den Menschen zu Beißern erzogen - dabei ist es egal, ob es ein Dackel oder eine Dogge ist und alle Größen die dazwischen liegen...

Mein Onkel hatte damals nen belgischen Schäferhund und obwohl ich mich mit Hunden gut auskenne und keine Angst vor ihnen habe - DEN habe ich nicht angefaßt - er wurde nämlich mit recht eigenwilligen Methoden sehr scharf gemacht - aber nee is klar is ja ein Schäferhund der macht sowas nicht LOL

Ich gebe dir Recht in dem Punkt, daß agressive Hunde (es kann bei manchen Rassen wie der Dobermann auch ein Problem des Kopfes sein - da ist nämlich die Fontanelle öfters zugewachsen und wenn sie so 2 Jahre alt sind hat das Gehirn keinen Platz mehr die ticken dann aus!) einer besonderen Behandlung bedürfen - sie sollten unter professioneller Aufsicht erzogen werden oder aber, wenn es gar nicht geht, auch eingeschläfert...
Aber Hunde, egal welche, sollten NIEMALS mit Kindern allein gelassen werden - und da meine ich nicht die 1 Minute, wo man mal eben nicht guckt sondern eigentlich das "alleine spielen lassen"...
Kommentar ansehen
16.12.2008 11:41 Uhr von kingoftf
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich haffe: selbst 12 Jahre lang einen Schäferhund-Rottweilermischling, ein Brummer mit über 40Kg. Der hat nie Stress gemacht, meine Kinder, damals 3-4 Jahre alt, sind auf dem geritten, haben ihn am Strand eingebuddelt und sind mit dem (unter meiner Aufsicht) Gassi gegangen, der hat nie geknurrt oder sonstwas, wenn ihm der Ansturm zu doll war,hat er sich verkrümelt. Aber klar, wenn man sich dem Hund auf eine für ihn vielleicht bedrohliche Art und Weise nähert, dann kann er durchaus zubeissen. Aber das macht dann auch ein Pekinese oder Yorkie. Aber die Erwähnung eines Rottweilers macht sich in der Schlagzeile natürlich besser als "Betrunkene Frau von Zwergpinscher gebissen"
Kommentar ansehen
16.12.2008 12:36 Uhr von ticarcillin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Viele Hunde mögen Alkohol nicht riechen: weil sie unter Alkoholeinfluß ihrer "Besitzer" von diesen mißhandelt wurden.
Kommentar ansehen
16.12.2008 14:35 Uhr von Lustikus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ticarcilliin: das kommt noch dazu - und wir wissen auch, daß Hunde ihre Umwelt nunmal hauptsächlich über die Nase wahrnehmen - darunter auch ihr Rudel und befreundete Hunde aus anderen Rudeln (ja auch sowas kennen sie).

Nur wenn sie nichts riechen sind sie erstmal panisch und haben Angst...

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In Woody Allens neuem Film gibt es eine Sexszene mit einer 15-Jährigen
"Idioten des Jahrhunderts": Männer fotografieren sich in Krokodilfalle
Saudi-Arabien will Mega-City mit eigenem Rechtssystem bauen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?