15.12.08 20:30 Uhr
 1.537
 

Auch "Illegale" werden in Deutschland ärztlich versorgt

Der 69-jährige pensionierte Internist Hubertus-Eberhard Zimmermann behandelt ehrenamtlich jeden Dienstag für einige Stunden im katholischen Marienkrankenhaus illegale Ausländer ohne Krankenversicherung.

Er arbeitet für die bundesweit tätige Malteser Migranten Medizin. Auch der interkulturelle Verein Verikom kümmert sich um die Flüchtlinge im Krankheitsfall. Beide Organisationen halten die persönlichen Daten der Patienten geheim.

Schwierig wird es, wenn für die Weiterbehandlung ein anderer Arzt oder ein Krankenhaus gefunden werden muss, die auch die Kosten dafür übernehmen müssen. Zimmermann fühlt sich mit den Flüchtlingen verbunden, weil er einst vor der sowjetischen Armee aus dem heutigen Polen flüchten musste.


WebReporter: in80tagenumdiewelt
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, legal
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
Studie: Rauchen macht unattraktiv

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.12.2008 20:22 Uhr von in80tagenumdiewelt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im Falle von akuter Krankheit und benötigter Hilfe sollte nicht die erste und wichtigste Frage die nach der Versicherungskarte sein.
Kommentar ansehen
15.12.2008 20:45 Uhr von vampyrella
 
+23 | -4
 
ANZEIGEN
! Gutes Vorbild ! Genau.
Kommentar ansehen
15.12.2008 20:59 Uhr von keinegier
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
schließe: mich an, aber es ist leiter so wenn es einen dreckig geht wird erst nach geld gefragt und dann danach was getan werden muß. ist wie in schlechtern western erst schießen und dann fragen.
Kommentar ansehen
15.12.2008 21:42 Uhr von Mr.ICH
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Hochanständig von den Leuten :-)
Kommentar ansehen
15.12.2008 23:22 Uhr von ramotzkie
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
grundversorgung: sollte jedem menschen zustehen, egal woher er kommt und was er ist...

danach sollte man sich aber schleunigst daran halten diese leute wieder auszuweisen
Kommentar ansehen
15.12.2008 23:33 Uhr von Great.Humungus
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@ Ramotzkie: AMEN
Kommentar ansehen
16.12.2008 01:14 Uhr von ohnehund
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
erst Medizin dann Politik
Kommentar ansehen
16.12.2008 02:56 Uhr von Deniz1008
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
solchen personen gibt es in brd nur noch selten weil zivilcourage mitlerweile als straftat bezeichnet werden.
Kommentar ansehen
16.12.2008 05:40 Uhr von Hallo 2400
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
hört auf mit euren Mitleid: Wenn du zum Arzt gehst und hast die Zehn Euro nicht dabei wirst du wieder nach haus geschickt ohne wenn und aber.Oder du brauchst einen Notarzt der fragt nicht zuerst was haben sie nein aber erstmal die zehn Euro ohne den läuft im Gesundheiswesen garnichts mehr Und im übrigen diese Ausländer dürften doch garnicht hier sein
Kommentar ansehen
16.12.2008 08:15 Uhr von Illiana
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
ich find sein Verhalten vorbildlich.
Außerdem wo seht ihr dann die Grenze wer behandelt werden sollte oder nicht? Einer der der 30 ist und noch nie gearbeitet hat, hat so gesehen auch noch nie dem Staat Geld eingebracht, aber er hat auch einiges kassiert. Soll er dann auch nicht behandelt werden? Darf ich raten: er ist ja kein Ausländer und nicht illegal hier. Kostet zwar nicht uns alle einiges mehr wie der andere, aber so ein illegaler hat ja eh keine Rechte.

@Hallo 2400: also bei mir war das noch nie ein Problem, wenn ich keine Karte dabei hatte. Das Geld hab ich eben später vorbeigebracht. Aber vllt. hab ich mit meinem Hausarzt einfach Glück (beim ersten Besuch bei ihm hat ich nichts dabei) :)
Kommentar ansehen
16.12.2008 09:11 Uhr von donjuliano
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
wir sind ja auch hier in deutschland einem der modernsten länder der welt...hier bekommt jeder medizinische versorgung...auch illegale...und dann kann man sich wieder von denen hinterher anhören: "Deutschland ist scheisse"
Kommentar ansehen
16.12.2008 09:16 Uhr von BalloS
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
löblich ??? Wieder ein Beispiel der ungerechten Behandlung in Deutschland.

Ich hatte vor 2 Jahren mit meiner Freundin ein Autounfall. Abends um 19.00 Uhr auf einem Sonntag. Beide mit nem Krankenwagen abgeholt worden und ins Krankenhaus.

Dort lagen wir nun über 2h bis mal ein Arzt kam und uns untersucht hat. Wir mussten dann zum röntgen. Dabei wurden wir einmal durch das komplette Krankenhaus geschoben und es war leer. Bis auf die stationär betreuten Kranken waren wir alleine.

Und was war die erste Frage, bevor ich vor der Behandlung mal aufs Klo durfte ? (Musste schon, als wir losgefahren sind)

Wer bezahlt denn die 10 Euro für euch beide ?

Ich denke, da sollte sich der Arzt ersteinmal um die Deutschen kümmern, bevor er kriminelle illegale behandelt.

Es wird ja ein Grund haben, warum die sich hier illegal aufhalten. Und es können wohl kaum alles Flüchtlinge sein, denen es so schlecht geht.

Ich denke ein bedeutender Teil ist einfach aus Ihrem Land geflohen, weil die dort in Knast müssten und der Knast in Deutschland natürlich um einiges besser ist.
Kommentar ansehen
16.12.2008 09:39 Uhr von Illiana
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@BalloS: dein Fall ist traurig und leider alles andere als ein Einzelfall in Deutschland (zumindest meiner Erfahrung nach), aber das hat doch nichts damit zu tun, wenn der Arzt freiwillig illegale behandelt (der Arzt ist übrigens 69 - ich bezweifle, dass man ihn noch in einem Krankenhaus anstellen würde). Deswegen wird ein Krankenhaus sich nicht mehr Personal zulegen. Das Problem ist doch eher das Gesundheitssystem in Deutschland, an dem auch einiges verbessert werden sollte.

Genauso wie die Behauptung sie wären alle kriminell. Steht das irgendwo? Ich will nicht behaupten, dass sie das nicht wären (wenn sie illegal hier sind, werden sie auch irgendwie durchs lebenkommen, dass ist klar), aber da es nirgendwo steht, ist es schlicht und einfach eine Behauptung, die auf Vorurteilen basiert und für die es trotzallem keine Beweise gibt.
Kommentar ansehen
16.12.2008 10:13 Uhr von BalloS
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
MiaWuaschd: Hat die jemand gebeten hierher zu kommen ?

Das ist deren Entscheidung. Es gibt ja noch mehr Länder auf dieser Erde.

Aber alle wissen, dass Deutschland ja alles für die Menschen tut, weil wir ja eine Vergangenheit haben.

Wer sich hier illegal aufhält soll sich nicht wundern, wenn nichts für ihn getan wird.

Ich denke wir haben genug eigene Probleme, um die wir uns hier kümmern müssen, da können wir wohl kaum noch auf andere Rücksicht nehmen.
Kommentar ansehen
16.12.2008 11:26 Uhr von bayer1
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Grundversorgung das wäre eine "unangemessene" Grundentscheidung für diese Leute

> lasse ich mich behandeln mit dem Wissen ich werde erfasst <

oder bin und bleibeich behandlungsbedürftig werde aber nich erkannt
Kommentar ansehen
16.12.2008 11:51 Uhr von kingoftf
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Typisch: deutsche Korinthenkacker mal wieder hier bei den Kommentaren, Deutschland den Deutschen, Ausländer raus.
Ihr habt wohl auch noch ne Hakenkreuzfahne im Schrank.....

Was spricht denn dagegen, wenn der Arzt seinem Eid nachkommt und den Leuten hilft.
Wenn hier bei uns ein Cayuco ankommt mit Senegalesen, dann ist das hier im Krankenhaus völlig selbstverständlich, dass diesen Leuten bei Bedarf geholfen wird.

Illegale,wenn ich das schon höre.
Am besten gleich ne Nummer eintätowieren, gell?
Kommentar ansehen
16.12.2008 16:57 Uhr von marshaus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
nun ja es waere am ende unterlassene hilfeleistung fuer mich und damit strafbar.............
Kommentar ansehen
17.12.2008 12:28 Uhr von JesusSchmidt
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
kein mensch ist illegal! allein schon der ausdruck ist faschistoid und dumm.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?