15.12.08 19:24 Uhr
 427
 

USA: Oberster Gerichtshof genehmigt Klagen gegen Light-Zigaretten

Am heutigen Montag hat der Oberste Gerichtshof der Vereinigten Staaten entschieden, dass Klagen auf der "Grundlage der Gesetze zum Verbraucherschutz" zugelassen werden.

Rauchern wird somit die Möglichkeit gegeben, in ihrem jeweiligen Bundesstaat gegen irreführende Werbestrategien der Zigarettenindustrie vorzugehen. Tabakkonzerne hatten mit Slogans wie "Gesundes Rauchen" oder "niedriger Teergehalt" den Rauchern ein gesünderes Rauchen suggeriert.

Nun dürfen auch die einzelnen Bundesstaaten Klagen gegen die Tabakkonzerne zulassen, da das Markengesetz auf Bundesebene die Gesetze der einzelnen Staaten gegen die Irreführung nicht entkräften darf. Die Tabakkonzerne gingen davon aus, dass es eine Bundesangelegenheit sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Corazon
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Gericht, Klage, Zigarette, Gerichtshof
Quelle: www.kleinezeitung.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.12.2008 19:14 Uhr von Corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut so, Werbung sollte ganz verboten werden. Es reicht doch die ganze Schleichwerbung, die die Raucher für sie machen, indem sie ihre Zigarettenpackungen auf den Tischen liegen haben.
Kommentar ansehen
15.12.2008 19:40 Uhr von andreaskrieck
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ne oder???? Die werben wirklich mit dem Slogan "Gesundes Rauchen"???? Ich kanns nicht glauben....
Kommentar ansehen
15.12.2008 19:40 Uhr von Really.Me
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Was ist mit Alkoholwerbung?
Sollte dann auch weg!
Kommentar ansehen
15.12.2008 20:16 Uhr von keinegier
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
ich: finde es schon eigenartig, wenn 25 freunde den ball hinterher laufen und auf den banden am rande wird für vodka geworben, gehört da nicht hin. also ich bin gegen alkoholwerbung.
Kommentar ansehen
15.12.2008 20:27 Uhr von panntemann
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jeder Raucher weiss: dass rauchen der Gesundheit schadet und tödlich sein kann.
Und wenns zu spät ist wird geklagt.

Alkohol ist genauso gefährlich, da wird fleissig Werbung gemacht.
Kommentar ansehen
15.12.2008 20:30 Uhr von Really.Me
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Dann auch Werbung für Burger Kind, MC Doof, Nutella usw. weg.
Das Gesundheitswesen kosten die Übergewichtigen Millionen!

Ganz ehrlich, Werbung hin Werbung her, wer Bier will kauft es, wer Zigaretten will kauft sie.
Kommentar ansehen
15.12.2008 22:02 Uhr von Really.Me
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Naja sehe ich etwas anders.

Entweder sollte man für alles werben dürfen was legal ist oder es muss wirklich alles aus der Werbung verschwinden was eine Gefahr darstellen kann...da hätten wir dann 90% weniger Werbung.
Zigaretten, Bier sieht man jeden Tag im Supermarkt, ob da jetzt Werbung für auf einem Formel 1 Wagen steht oder nicht ändert nichts daran ob jemand anfängt zu rauchen. Ich rauche nicht weil ich dafür mal Werbung gesehen habe.
Man sollte eher in Schulen mehr Aktionen starten wo z.b. mehr über Lungenkrebs etc. aufgeklärt wird.
Mag sich grass anhören aber vielleicht sollten Schüler mal Lungenkrebspatienten im Krankenhaus besuchen im Bio Unterricht. Das würde vllt. bei dem ein oder anderen eher was bringen als keine Werbung!
Kommentar ansehen
15.12.2008 22:41 Uhr von keinegier
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
sreht auf f1 wagen keine werbung? augen auf und ferrari genau anschauen. und wer ist hauptsponsor bei denen? ja genau der strichcode auf dem heckflügel wird es uns verraten.
Kommentar ansehen
15.12.2008 23:25 Uhr von Really.Me
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@keinegier: Naja...Werbung ist etwas anderes als ein Barcode.
Man verbindet Ferrari mit Malboro, darum weiss man wofür der Barcode steht...jemand der keinen Plan von der F1 hat würde nie darauf kommen das der für Malboro steht!
Kommentar ansehen
16.12.2008 00:45 Uhr von Beergelu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hier geht: es nicht um Drogenwerbung und die Frage, wie weit das moralisch vertretbar ist, sondern darum, dass die Werbung irreführend war und "gesundes rauchen" angedeutet hat.
Und wer jetzt mit normalen Menschenverstand kommt, sollte bedenken, dass bei den Amis über 60% den Creationisten glauben und die Evolutionstheorie ablehnen, weil die Creationisten einfach mehr "Werbung machen"
Und bitte jetzt kein Kommentar wegen Ami-bashen und so. Die haben halt den höchsten prozentsatz dabei (bei uns Deutschen ist der auch schon nahe an 30%)
Kommentar ansehen
16.12.2008 07:28 Uhr von Lawelyan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Weg mit der Werbung: Ich wäre dafür Werbung komplett zu unterbinden....
Wenn man sich informieren will, kann es ja genügend Möglichkeiten geben (im Supermarkt, entsprechendem Fachgeschäft oä) aber im alltag ewig die Meinung anderer Leute aufgezwungen bekommen, nervt einfach.

Weg mit der Werbung und dafür Informationsportale *vote*

Werbung ist Manipulation des Geistes, Propaganda, immer Irreführend und in keinster Weise nützlich !
Kommentar ansehen
16.12.2008 10:38 Uhr von phil_85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: streng genommen ist eine Light-Zigarette weniger schädlich als eine normale...insofern ist es tatsächlich ein gesünderes Rauchen. Aber von gesund an sich kann man nicht sprechen, das ist klar.

Aber mal ne andere Frage: Was ist heute noch gesund? ;)

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sigmar Gabriel: Wir haben kein Linksterrorismus-Problem in Deutschland
Australien: Junge deutsche Auswanderin wird vermisst
Spanien: Touristen nehmen für Selfies Delphinbaby aus Meer - Es stirbt danach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?