15.12.08 18:20 Uhr
 981
 

General Motors gerettet? Bush bewilligt Anteile von 700-Milliarden-Paket

Neue Hoffnung für US-Autobauer: Nachdem am Freitag, 12. Dezember, die geforderten Kredithilfen in Höhe von 14 Milliarden US-Dollar vor dem Senat gescheitert waren, will Bush jetzt das für die Finanzbranche geplante Hilfspaket (700 Milliarden) anzapfen und der Autoindustrie helfen.

Vor allem GM und Chrysler stehen mit dem Rücken zur Wand. Beide Konzerne benötigen für die kommenden Wochen um die neun Milliarden Dollar, um laufenden Zahlungspflichten nachkommen zu können. Ford steht zwar etwas besser da, leidet aber auch unter massiven Verlusten.

Als Reaktion auf Bushs Angebot kündigte GM erhebliche Produktionskürzungen an. Im ersten Quartal 2009 sollen 30 Prozent weniger Neuwagen produziert werden (250.000 Autos).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Dat_Schumi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Motor, George W. Bush, Milliarde, General, Anteil, Paket, General Motors
Quelle: www.autobild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.12.2008 20:00 Uhr von Sparker
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
zum Vergleich: Der gesamte Irakkrieg hat die USA 616 Milliarden US-Dollar gekostet (Stand vom 24. Juli 2008)

Was hat jetzt der Wirtschaft mehr geholfen?
(Ernste Frage, keine Ironie)
Kommentar ansehen
15.12.2008 20:19 Uhr von Feuerloescher
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Was: denn nun?

Diese News sagt das Gegenteil aus:

http://www.shortnews.de/...



Die Newschecker sollte schon auf sowas achten oder...?
Kommentar ansehen
15.12.2008 20:38 Uhr von fabiu_90
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer´s glaubt: Was Bush die letzten 8 Jahre in den Sand gesetzt hat, kann er in seinen letzten Tagen auch nicht mehr retten und ich glaub kaum, dass der restliche Staat zulässt, dass ein Teil des Banken-Hilfspaketes für die ohnehin bereits am Abgrund stehende Automobilbranche rausgeschleudert wird.

Und zu den Planungen von GM im 1. Quartal 2009. Naja... mal sehen ob sie bis dahin noch "am Leben" sind.
Kommentar ansehen
15.12.2008 23:18 Uhr von Dat_Schumi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@feuerlöscher: am datum der news sieht man dass das hier der aktuellste stand der dinge ist. die andere meldung ist vom vergangenen freitag, als der US-Senat das Rettungspaket abgelehnt hat. Da sah es wirklich düster aus für GM (wobei Bush ja noch keine Kohle rausgerückt hat. Versprechen kann man viel...)
Kommentar ansehen
16.12.2008 11:47 Uhr von Commocruiser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sollen sie machen. Hauptsache irgendeiner aus Deutschland kauft OPEL wieder zurück. Die Schweine haben ja OPEL auch nur wegen der Finanzkrise damals kaufen können. Und jetzt haben wir die Chance eine deutschen Betrieb wieder zurückzuholen!
Kommentar ansehen
17.12.2008 12:05 Uhr von Totoline
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aaach Warum auch nicht? Die paar Milliarden drucken die auch noch eben schnell, bevor es ganz den Bach runtergeht.
Bush hat noch nicht gemerkt (obwohl es mehr als Offensichtlich ist...), das man, wenn Geld fehlt nicht einfach mehr drucken kann. Das geht immer irgendwann nach hinten los.

Die waren vor Jahren schon pleite und haben immer mehr in Kriege gesteckt um davon ablenken zu können. Nun hat sich die Sache Gerächt in Form einer Wirtschaftskriese (Danke dafür!) und der Volldepp hat nichts besseres zu tun, als noch mehr zu drucken und zu verschwenden??

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?