15.12.08 17:11 Uhr
 275
 

EU: Google als Berater in Datenschutzfragen?

Die EU-Kommission hat eine fünfköpfige Beratergruppe einberufen, die Datenschutzfragen in Verbindung mit Cloud Computing erörtern soll. Dabei soll über die praktische Umsetzung der sogenannten Datenschutzrichtlinie beraten werden.

Weder über die im vergangenen Sommer erfolgte Ausschreibung, noch über die Konstituierung der Beratergruppe finden sich - abseits der kostenpflichtigen Web-Plattform Europolitics - Berichte zum Beraterkreis.

Neben Jacob Kohnstamm, der als Chef der niederländischen Datenschutzbehörde auch den Vorsitz der Expertengruppe übernimmt, gehören der Google-Datenschutzbeauftragte Peter Fleischer, sowie Intel-Sicherheitschef David Hoffman und zwei Juristen einer US-Anwaltskanzlei zu den Datenschutz-Beratern der EU.


WebReporter: mediareporter
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Google, Daten, Datenschutz, Berater
Quelle: www.rooster24.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: 46 Prozent der Amerikaner sind für einen Krieg gegen Nordkorea
Niedersachsen-Wahl: AfD erklärt schwaches Ergebnis mit internen Streitereien
Russland liefert radikalislamischer Taliban in Afghanistan wohl Diesel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.12.2008 17:09 Uhr von mediareporter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, dass da tatsächlich jemand von Google drinnen sitzt, finde ich schon etwas - naja, Datenschutz und Google, das sind wohl unterschiedliche Sachen ;) In der Quelle gibts (soweit verfügbar) mehr Hintergründe zur mysteriösen Datenschutz-Beratergruppe.
Kommentar ansehen
15.12.2008 17:42 Uhr von seehoppel
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
na ganz toll Schafft den Spruch "den Bock zum Gärtner machen" ab. Nehmt lieber "google zum Datenschutzbeauftragten machen"...

Und als nächstes wird dann Schäuble noch Mitglied des Beraterkreises...
Kommentar ansehen
15.12.2008 17:43 Uhr von Ossi35
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Cool, ladet doch die Al-Quaida gleich mit ein. Die können uns bestimmt prima bei diesem Anti-Terror-Kampf helfen.
Kommentar ansehen
15.12.2008 21:00 Uhr von Lin-HaBu
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Alles still und heimlich in Gang gesetzt und nun beschlossene Sache ohne das die breite Öffentlichkeit was davon mitbekommen hat.

Typisches EU Gehabe - Bestimmen über unsere Köpfe hinweg was mit unseren Daten geschieht. zum kot....

Dann entscheiden also die paar Hanseln wie jetzt die Datenschutzrichtlinien werden?

Das kann ich auch ohne die Sesselpfurzer sagen, löchrig, verkäuflich wenns Geld stimmt, Privatspähre 0,00, Datenschutz nicht existent.

Erm was machen eigentlich die beiden Rechtsverdreher einer US-Kanzlei in einem EU dingens?
Kommentar ansehen
16.12.2008 10:40 Uhr von phil_85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch interessant: dass genau ein Europäer dort drin sitzt...denkt die EU, dass sie zu doof dafür sind? :D

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?