15.12.08 14:46 Uhr
 19.241
 

HP-Standard: Bei kaputter P-Taste am Laptop wird Festplatte gelöscht

Wie der "Consumerist" berichtet, hatte ein Kunde von Laptop-Hersteller HP eine abgebrochene P-Taste an seinem Gerät zu beklagen. Er schickte den Laptop zur Reparatur ein. Der Laptop kam repariert zurück, allerdings auch mit gelöschter Festplatte.

Zur Standard-Vorgehensweise von HP gehört es wohl, dass zur Reparatur eingeschickte Rechner neu formatiert werden. Welchen Fehler das Gerät hatte spielt dabei keine Rolle. Der Kunde mit der defekten P-Taste wusste von dieser Vorgehensweise allerdings nichts und verlor so Arbeitsmaterial.

HP weigert sich, dem Kunden den entstandenen Schaden zu ersetzen, obwohl der Kundenberater am Telefon ausgesagt hatte, dass man den Laptop bei der Reparatur der P-Taste nicht mal anschalten müsste.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Stand, Festplatte, Laptop, HP, Standard, Taste
Quelle: www.gamestar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sparkasse Herne: Waschpulver und Babynahrung statt Geld im Koffer
Indien: Frau lässt sich wegen fehlender Toilette in Haus scheiden
"Breitbart" zeigt Bild von Lukas Podolski als Flüchtling

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

50 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.12.2008 14:41 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da ist mal wieder der Kunde König. Was erlaubt sich HP aber auch, die Festplatte zu formatieren. Diese Vorgehensweise entbehrt ja jeglicher Logik.
Kommentar ansehen
15.12.2008 14:53 Uhr von nchcom
 
+38 | -5
 
ANZEIGEN
Und wenn: das Notebook auf dem Rücktransport verloren gegangen wäre, dann wäre das Geschrei wieder groß das mit den Daten nicht sorgfältig umgegangen worden ist.
Notebooks werden bei den meisten Firmen nur ohne Datenträger zur Reparatur angenommen, mit Ausnahme das die HDD defekt oder ein defekt auf die HDD zurückzuführen ist.
Kommentar ansehen
15.12.2008 14:55 Uhr von rabe22
 
+42 | -8
 
ANZEIGEN
Unverhältnismäßig: ist es schon, wegen einer defekten Taste die Platte zu putzen, aber wenn ich meinen Rechner irgendwo zur Rep. bringe, mache ich doch vorher ein backup. Also spätestens dann ;-)

Und wichtige Daten sollte man regelmäßig sichern, also kein Grund, HP zu verklagen, meine ich.
Kommentar ansehen
15.12.2008 15:01 Uhr von chip303
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
Unser ortsansässiger Media Markt weist auch bei Reparatur eines Notebooks darauf hin. Zur Not bauen sie einem die HD aus....
Kommentar ansehen
15.12.2008 15:02 Uhr von Albana91
 
+9 | -50
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.12.2008 15:24 Uhr von Hawkeye1976
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
HP - Support: Musste mein Notebook kürzlich auch bei HP einschicken, da rührte sich nichts mehr.
HP angerufen und Techniker sagte zu mir, wenn ich will, kann ich zum Schutz der Daten die Festplatte ausbauen, da die wahrscheinlich formatiert würde.

UPS holte das defekte Notebook am nächsten Tag ab und am übernächsten, also nach nichteinmal 48 Stunden, war es wieder hier mit ausgetauschter Hauptplatine!

Das nenne ich Service!
Kommentar ansehen
15.12.2008 15:27 Uhr von fBx
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
ist doch normal: Klar wird ein Laptop formatiert, wenn er zum Hersteller eingeschickt wird. Wenn man eine Xbox einschickt gibt´s auch immer ein neues DVD-Laufwerk, Standard-Prozedere eben.
Als mein Laptop damals kaputt war, hab ich direkt gefragt was mit der Platte passiert "ja die wird formatiert" und es war auch nur ein Hardware-Fehler am Audioausgang. Habe dann explizit gewünscht, dass diese nicht formatiert wird und so hat es dann auch geklappt.
Kommentar ansehen
15.12.2008 15:33 Uhr von chitah
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Albana91: Das hat nix mit Heuchler zu tun!
Sicher sollte man so clever sein und seine Daten von allein sichern, aber ich hätte jetzt auch nicht damit gerechnet das die mir den rechner platt machen nur weil eine Taste klemmt!
Kommentar ansehen
15.12.2008 16:00 Uhr von Really.Me
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Also wenn es so wichtige Daten waren sichert man die ja auch auf einer externen Festplatte.
Zumal es ja auch sein kann das die bei HP "Einsicht" auf die Daten nehmen wegen der Reparatur.

Sogar als ich mein Handy zur Reparatur gegeben habe sicherte ich alle Nummern, etc. auf meinem PC.
Kommentar ansehen
15.12.2008 16:11 Uhr von Shorters
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Standart?! Hhm, eigentlich wird das standartmässig bei jeder Garantiebeschreibung genannt das persönliche Daten vorher gesichert werden sollten da nicht sichergestellt werden kann das Daten verloren gehen.

Desweiteren wird eigentlich auch immer genau genannt bzw. in der Garantiebeschreibung festgehalten das die Festplatte/n zu 100% formatiert werden und daher vorher die persönlichen Daten zu sichern sind.

Warum dies immer nötig ist, ist fraglich!
Kommentar ansehen
15.12.2008 16:15 Uhr von tiger08
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
oh oh: das weiß doch jedes kind, dass man seine daten sichert bevor man das gerät weggibt,,,,wie kann man nur so b. sein.
klar dann auch noch schadensersatz fordern,,,tolllllllll
Kommentar ansehen
15.12.2008 16:19 Uhr von tiger08
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ohweih: klar, keine daten gesichert, und der weihnachtsmann bringt die geschenke :-)
Kommentar ansehen
15.12.2008 16:35 Uhr von bonsai1967
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
nene: habe riesig probleme mit hp mein notebook 9345eu (999.-euro) ist 1 jahr alt ist zum dritten mal in rep gewesen ,nach der dritten reperatur besteht anspruch das eine regelung erfolgt ,doch man sagte mir :meine begründung wäre unzureichend und würde nicht anerkannt werden guter service ??? vorallem meine frau hatte das gleiche problem mit hp vor ein paar jahren ne niewieder ein hp notebook !!!!!!!
Kommentar ansehen
15.12.2008 16:37 Uhr von ferrari2k
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, Datensicherung: sollte schon sein, aber dass der Hersteller an die Festplatte geht, obwohl nur die Tastatur kaputt ist, das ist schlicht unverschämt.
Kommentar ansehen
15.12.2008 16:57 Uhr von phil_85
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Albana91: Neuen Rechner bei defekter Tastatur?! Da wird einfach die Tastatur getauscht und gut is! Bei manchen sogar nur einzelne Buchstaben!
Kommentar ansehen
15.12.2008 17:33 Uhr von mymomo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
medion machts genau so! ich habe mal für medion im support gearbeitet...
auch uns wurde gesagt, wir sollen den kunden explizit darauf hinweisen, das möglicherweise die festplatte formatiert und das system neu aufgespielt wird - egal um welchen fehler es sich handelt...

übrigens landen eine ganze reihe von HP geräten bei medion, da diese teilweise ebenfalls von medion gebaut werden...
Kommentar ansehen
15.12.2008 17:33 Uhr von Borgir
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
verhältnismäßigkeit: ist doch das stichwort bei der sache hier: da war eine taste kaputt, wer rechnet schon damit, dass die rechner platt gemacht wird, mal ehrlich.
Kommentar ansehen
15.12.2008 17:38 Uhr von bpd_oliver
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Der Titel: ist etwas missverständlich. Die Festplattenlöschung dürfte auch bei anderen defekten Tasten (nicht nur beim P) erfolgen.
Kommentar ansehen
15.12.2008 18:05 Uhr von ferrari2k
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Diese Selbst Schuld Kommentare nerven! Klar, wenn man sein Laptop zur Reparatur gibt, macht man normalerweise eine Datensicherung. Aber andererseits, was hat der Hersteller an der Festplatte verloren, wenn die Tastatur kaputt ist?
wok!? Kannst du mir das mal erklären bitte?
Kommentar ansehen
15.12.2008 18:06 Uhr von Irminsul
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Standard: Prozedur, vllt Festplatte sogar getauscht? Mal darüber nach gedacht werter Herr Kunde. Wer weiss das er wichtige Daten hat muss diese nunmal vorher sichern.
Wenns die selbe Platte is lassen sich die Daten auch sicher wiederherstellen.
Aber so ist das halt in unserer Welt jeder will alles so preiswert und schnell wie möglich, den druck kriegt das der Service-Techniker ab. Und dann wird aus preiswert und schnell ganz schnell billig und scheiss qualität....
Kommentar ansehen
15.12.2008 18:16 Uhr von ferrari2k
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Irminsul: und auch an dich die Frage, was hat die Festplatte mit einer defekten Tastatur zu tun?
Kommentar ansehen
15.12.2008 18:23 Uhr von Presbit
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Lächerlich! Backup stets empfohlen! Wie lächerlich ist das bitte, hier draus ne News zu machen?

Bei jedem Support-Anruf wird darauf hingewiesen, dass stets eine Datensicherung zu machen ist. Wer das nicht tut ist selber schuld und hat laut den AGB´s und Garantiebestimmungen KEINEN ANSPRUCH auf SCHADENSERSATZ ODER SONSTIGES!
Zudem ist es mir bei HP schon vorgekommen, dass ich anstatt eines reparierten Laptops einen komplett neuen bekommen hab.

Und btw.. wo wir grad beim "Datenskandal"-Thema sind... Ja, ebenfalls der Kunde ist schuld... wieso schickt er auch den Laptop mit Daten ein?!?!
Kommentar ansehen
15.12.2008 18:28 Uhr von SvR
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Selber Schuld ! ? Na klar ist es - sagen wir mal - dämlich seine Daten nicht zu sichern, wenn man ein Notebook aus der Hand gibt.
Wenn ich aber mein Auto in die Werkstatt gebe, räume ich zwar auch den Kofferraum (einigermaßen) leer. Lasse ich aber trotzdem was drin, erwarte ich auch, dass es drin bleibt. Nur weil es eine Standardprozedur ist und weil das nicht zum Lieferzustand gehört würde es da ja auch keine akzeptieren, wenn das eigene Eigentum wegworfen wird. Und ob es jetzt geistiges oder materielles Eigentum ist, bleibt unerheblich. Eine Firma, der ich es in Obhut gebem hat es einfach nicht vorsätzlich zu vernichten!
Kommentar ansehen
15.12.2008 18:43 Uhr von ronsen.1
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
ich finds auch schwachsinnig aber als ich einen laptop wegen defektem schanier des tfts bei asus eingeschickt habe, wurde auch die gesamte festplatte formatiert.
Asus weist aber darauf hin und so hab ich vorsichtshalber alle Daten vorher gesichert.

Trotzdem finde ich es Schwachsinnig bei solchen schäden die gesamte festplatte komplett zu formatieren.....
Vorallem bei einer P-taste.... oh man :)
Kommentar ansehen
15.12.2008 19:34 Uhr von MaRAGE
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor
1.Die Überschrift ist ein klein wenig irreführend.
2. Daraus ne News zu machen ist überflüssig

Ansonsten sollte der normale Menschenverstand einen sagen, das man niemals seine Festplatte, ohne sie vorher gesichert und gelöscht zu haben, an ein Unternehmen schickt.

Refresh |<-- <-   1-25/50   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?