15.12.08 08:23 Uhr
 4.075
 

Microsoft veröffentlicht erstes Programm für iPhone

Microsoft hat Seadragon Mobile, einen Gratis-Bildbetrachter mit Deep-Zoom-Funktion, für Apples iPhone veröffentlicht. Das Programm ist für Microsofts eigenes Mobiltelefon-Betriebssystem noch nicht erhältlich.

Seadragon ist der wichtigste Teil von Microsofts Bildbearbeitungsprogramm Photosynth, mit dem man Einzelfotos zu einer virtuellen 3D-Umgebung zusammensetzen kann. Microsoft entwickelt bereits weitere Programme für das iPhone - ein sprachgesteuertes Suchprogramm soll in einigen Monaten kommen.

Der Grund dafür, dass Seadragon Mobile für iPhone und nicht für das eigene mobile Betriebssystem entwickelt wurde, ist laut Produktmanager Alex Daley die weite Verbreitung des iPhones. Das iPhone ist eines der wenigen Mobiltelefone mit Grafikbeschleuniger.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: veggie
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, iPhone, Programm
Quelle: news.cnet.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bald sollen Mikrosatelliten mit Dampfantrieb in den Erdorbit geschossen werden
Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord
Barcelona: Social-Media-Nutzer trotzen Terror mit Flut von Katzenbildern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

33 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.12.2008 07:42 Uhr von veggie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ja fast schon eine Kapitulation von Microsoft vor Apple, zumindest im Mobilbereich.

Die Frage ist nur, ob die Apple-Jünger sich darüber freuen oder ärgern, dass ein Microsoft-Programm fürs iPhone kommt.
Kommentar ansehen
15.12.2008 08:58 Uhr von ParaKnowYa
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Die Frage ist für mich nicht: ob sich die Apple-Jünger drüber freuen oder ärgern, sondern was wohl Apple selbst davon hält dass der große Riese Microsoft in ihren Gebieten wildert.
Kommentar ansehen
15.12.2008 09:05 Uhr von GCK
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
schlau von Microsoft: so machen sie Werbung für ihre eigenen Produkte und verdienen am Verkauf des programmes.
Warumm nicht das lohnt sich bei den stückzahlen.

Appel sieht bestimmt nicht gerne das Microsoft so durch das iPhone geld erwirtschaftet........
Kommentar ansehen
15.12.2008 09:26 Uhr von Smudo77
 
+6 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.12.2008 09:35 Uhr von Major_Sepp
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Kapitulation von MS? Wieso das denn?

Apple schreibt schon seit vielen Jahren einiges an Software für Windows und Windows Mobile!

Ich sah es eher als eine Kapitulation von Apple an ihre Hardware auf normale PC-Architektur umzustellen....
Kommentar ansehen
15.12.2008 10:25 Uhr von AllesSchlechtMacher
 
+2 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.12.2008 11:42 Uhr von ThirdLife
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Ich halte jeglichen Fanboyism für Schwachsinn. Anständiges Betriebssystem...das sind beide, jedes auf seine Art mit unterschiedlichen Anwendungszwecken. Ich finde solche Synergien toll, man hat ein tolles Smartphone von Apple mit vielleicht guter, innovativer Software von MS, warum nicht ?

Dass dann immer das dämliche MS Geprügel losgeht...wie die kleinen Kinder manchmal. Übrigens Smudo, wenn du doch so selbstüberzeugt bist von OSX, schonmal was von Project MOAB gehört ? OSX hatte mit Patches weit mehr Sicherheitslecks als ein Vista ab Werk. Aber immer groß das Maul aufreißen, bevorzugt zu Dingen von denen man absolut null Peilung hat.

Typisch Apple-Fans könnte man meinen.
Kommentar ansehen
15.12.2008 13:09 Uhr von Bluti666
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
...da vereinigt sich ja Müll mit Müll...
Kommentar ansehen
15.12.2008 13:18 Uhr von Blizzard2007
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
auch für andere Hardwaregeräte Software entwickelen und nicht immer nur für spezielle Geräte (wie hier) die besten Lösungen entwickeln! Finde ich immer wieder Schwach von MS
Kommentar ansehen
15.12.2008 13:46 Uhr von ThirdLife
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hihi: Bei jeder Eifon News ist Bluti heute vorne mit dabei und kann sich das neidische Geläster nicht verkneifen :D

Qualifizierte Aussagen a la "Wer braucht den Müll" und "vereinigt sich Müll mit Müll" bringen ihn ganz nach vorne in der Hitliste der einfallslosesten Basher :)
Kommentar ansehen
15.12.2008 14:07 Uhr von Smudo77
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
@ThirdLife: Da muss ich ja jemandem schrecklich auf die Füsse getreten sein.

Pass mal auf, ThirdLife: Dein Wunsch

" ... mit vielleicht guter, innovativer Software von MS"

ist doch ein Widerspruch in sich. MS war noch nie - überhaupt nie mit irgendeinem Produkt innovativ. Das iPhone aber ist so geil, weil es mit OSX - also Software von Apple ausgestattet ist - DAS ist innovativ. Die Hardware haben andere bessere (ausser den Touchscreen).

Und was hat das MOAB-Projekt thematisch hier zu suchen? Sind Dir die Argumente schon ausgegangen?? :-) Aber egal, machen wir weiter:

"OSX hatte mit Patches weit mehr Sicherheitslecks als ein Vista ab Werk."

Dazu nur eines: ich habe und brauche kein Anti-Virus-Kit auf meinem Rechner. Und wieviele hast Du auf Deiner Vista-Kiste installiert? :-)


"Aber immer groß das Maul aufreißen, bevorzugt zu Dingen von denen man absolut null Peilung hat."

Du selbst reisst Dein Maul ganz schön weit auf. Hier zeigt sich wieder einmal: die grössten Schreihälse haben selbst keine Ahnung; das geht bei Neonazis los und hört offenbar bei einigen Microsoft-Jünger nicht auf.
Kommentar ansehen
15.12.2008 14:48 Uhr von ThirdLife
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Natürlich Smudo: MS hat nicht das Recht darauf laut dir irgendwelche Innovationen zu bringen. Und weil sie hier und da was abgekupfert haben heißt das sofort auch dass in Zukunft nix innovatives mehr kommen kann. Loooogo.

Was das MOAB Projekt hier zu suchen hat ? Nun, frag dich doch selber wer hier die totale Fehlerfreiheit für sich beansprucht hat. Das warst du mit OSX ;) Ich habe lediglich darauf hingewiesen, dass auch OSX nicht fehlerfrei ist. Es ist lediglich weniger Attraktiv für die meisten Hacker/Cracker/Phisher.

Warum das auf einmal nicht als Argument gelten soll ist mir schleierhaft. Das ist gerade eins der größten. Auch ein OSX hat viele Lücken, nur macht sich kaum jemand dran sie zu korrigieren, weil sie eben durch mangelnde Verbreitung weniger bis gar nicht auffallen. Aber leb ruhig weiter in deiner heilen Welt wo OSX unangreifbar ist.

Ich habe die grundsätzlichen Tools installiert wie z.B. Spybot und Kaspersky. Und ? Apple selbst empfiehlt ja schon Virenscanner...schon vergessen ? Klar, auch das möchtest du nicht hören. Und nochmal: Windows-Verbreitung vs. Apple liegt bei 90:10%. Und da fragst du ehrlich noch warum man als OSX-Nutzer (noch) keinen Scanner braucht ? Je populärer OSX wird desto mehr wirst du dich umgucken.

Und zum Thema Schreihals...wo hast du auch nur ein einziges Argument entkräftet ? Also bitte...

Und zum Thema Microsoft-Jünger: ich besitze selbst einen G5, Cinema Displays, ein Macbook Pro und ein iPhone, zusätzlich zu meinen Windows Kisten. Scheisse wars ;)

Im Gegensatz zu dir rede ich von Dingen zu denen ich was beitragen kann durch eigene Erfahrungen und muss nicht verzweifelt nonsens plappern.
Kommentar ansehen
15.12.2008 14:48 Uhr von heanz
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Smudo: "Du selbst reisst Dein Maul ganz schön weit auf. Hier zeigt sich wieder einmal: die grössten Schreihälse haben selbst keine Ahnung; das geht bei Neonazis los und hört offenbar bei einigen Microsoft-Jünger nicht auf."

sonst gehts noch?!

bei euch apple usern könnte man auch meinen, ihr wärt ne sekte - ehrlich... war in meinem leben 2x im apple store, einmal bedient vom angestellten und 1x bedient vom chef, ich wollte mir eigentlich nur nen ipod kaufen und schon werd ich vollgelabert wie oft windows heute schon abgestüzt wäre... da muss ich an obige aussage "Typisch Apple-Fans könnte man meinen." denken.

mac user sind menschen, die nen vw kaufen weil "millionen kunden nicht irren können", aber wenns ums OS geht... uiuiui...

wilde herumklicker und deshalb ein deppensicheres os-brauchende leute könne man meinen.

und dass jetzt windows user + geben und apfelesser - is eh klar.
Kommentar ansehen
15.12.2008 15:12 Uhr von Smudo77
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
ThirdLife :-): "Nun, frag dich doch selber wer hier die totale Fehlerfreiheit für sich beansprucht hat. Das warst du mit OSX ;)"

Wo?? Wann?? Ich weiss aus gutem Grund (den ich Dir hier nicht auf die Nase binden werde), dass jede Software fehlerbehaftet ist. Wo also hab ich geschrieben, OSX sei fehlerfrei? Warum also das MoAB-Projekt erwähnen? Dass Dritte Bugs aufdecken und publizieren, ist doch normal, oder?

"Apple selbst empfiehlt ja schon Virenscanner ... schon vergessen?" Ne, nicht vergessen, das hab ich noch nie gelesen.

"Und zum Thema Schreihals...wo hast du auch nur ein einziges Argument entkräftet ? Also bitte..." Welche Argumente denn?? Du hast nur MoAB erwähnt, und darauf bin ich sogar eingegangen, obwohl das jetzt vom Thema gänlich abdriftet. Also bitte ...

"Im Gegensatz zu dir rede ich von Dingen zu denen ich was beitragen kann durch eigene Erfahrungen und muss nicht verzweifelt nonsens plappern." Billig. Du selbst hast nichts vernünftiges beigetragen. Wenn Du das nicht glaubst, dann lies nochmals Deinen Kommentar. Bläh Dich mal nicht so auf :-)
Kommentar ansehen
15.12.2008 15:17 Uhr von realNIrcser
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch ein Widerspruch in sich. MS war noch nie - überhaupt nie mit irgendeinem Produkt innovativ.
--
nun ja, dass ist nicht gerade einfach zu überprüfen. Im großen Teil stimmt es schon. Microsoft ist nie wirklich innovativ. Es hält sich in maßen und zwar bei mini-Innovationen, wie z. B. nach dem MS die Java-Lizens von Sun gekauft hat, kann jetzt Windows-spezifischer Code in die Java-Applikationen integriert werden. Diese "Neuheiten" sind halt nicht wirklich erwähnenswert. Aber dazu muss man sagen, dass sich MS bemüht (haben Abteilungungen dafür die für Innovationen zuständig sind).

Also Smudo77 hat ja irgendwie Recht :)

--
"Dazu nur eines: ich habe und brauche kein Anti-Virus-Kit auf meinem Rechner. Und wieviele hast Du auf Deiner Vista-Kiste installiert? :-)"
--
und das ist auch wieder ein schwieriges Thema. Ist Vista nicht allein schon deswegen anfälliger, da der Bekanntheitsgrad deutlich höher ist? d.h. hat deutlich mehr leute die Sicherheitslecks ausnutzen. Das soll daher nicht heißen das OSX weniger Bugs hat, sondern dass OSX auf Grund von Übergriffen weniger "gefährdet" ist. Kann das sein. Ehrlich gesagt kann ich mir das noch nicht ganz vorstellen, wie man das bewerten kann.
Kommentar ansehen
15.12.2008 15:25 Uhr von ThirdLife
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Nun: wer sprach denn hier groß von "ich brauch kein Antivirenkit" und "vernünftigem Betriebssystem" ? OSX ist nur so lange sicher bis entsprechende Leute auch mal OSX-Exploits nutzen und dann wirds richtig interessant.

Und wenn dritte Bugs aufdecken, dann ist es auch normal dass entsprechende Bugs ausgenutzt werden oder nicht ? Sagtest du ja selbst grad, aber 2 Kommentare vorher meckerst du "Win kein vernünftiges System". Warum ? Weil viele Bugs ausgenutzt werden ? Und warum darf ich MOAB dann nicht erwähnen ? Tut es dir so weh zu wissen dass auch Apple nicht unverwundbar ist ? Man man man.

Zum Thema Virenscanner: http://www.heise.de/...

Zum Thema Argumente: Selektive Wahrnehmung...schon begriffen.

Zum Thema aufblähen: nun, ich kann dir nur raten über deinen Tellerrand hinauszusehen. Es existiert TATSÄCHLICH mehr als nur Apple :) Ob du mich dabei nun als aufgebläht betrachtest oder nicht wird halt leider nix daran ändern.
Kommentar ansehen
15.12.2008 15:25 Uhr von Smudo77
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Und jetzt zu Dir, @heanz: "mac user sind menschen, die nen vw kaufen weil "millionen kunden nicht irren können", aber wenns ums OS geht... uiuiui...
"

Bill Gates: "Hey Leute, kauft Windows. Millionen von Fliegen können nicht irren."

So geht dieser Spruch, über den wir Mac-User uns schon vor 15(?) Jahren amüsiert haben.

Ne, wir sind keine Sekte. Mac oder PC, das hat nichts mit Religion zu tun - die ist mir nämlich sch...egal. Das hat vielmehr zu tun

- mit Lifestyle
- mit Ästhetik
- mit Pragmatismus
- mit Monopole abschaffen
- und mit anders denken

Jetzt klar?
Kommentar ansehen
15.12.2008 15:38 Uhr von ThirdLife
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Monopole abschaffen ? :D: Das disqualifiziert dich aber ziemlich.

AppStore Monopol ?
33% Klausel in den Verträgen ?
OSX darf nur mit Original-Mac installiert werden ?

Alles nicht Monopolstellung ausnützen gell ? Ist ja Apple.
Bitte: informier dich bevor du einfach darauflosplapperst.
Du magst Apple - ist ja okay. Aber bitte nicht auf die "Sieg Apple"-Tour.
Ne fachlich fundierte Meinung wär auch mal was feines und nicht nur rein subjektives Sympathiedenken.

PS: Anders denken heißt nicht automatisch gut gedacht.
Kommentar ansehen
15.12.2008 15:41 Uhr von heanz
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
smudo: okay, den argument-schwachpunkt nehmen, darauf herumreiten (auf den rest nicht eingehen) und bill gates fake-zitate (warte noch auf das 256kb-ram zitat...) posten? das reicht nicht...

und klar seid ihr ne sekte, hör dich doch mal selbst an...

"- mit Lifestyle"
ein besseres leben dank apple vielleicht? mehr lifestyle dank appe? MEHR LIFESTYLE DANK APPLE? SEKTEN-VERSPRECHUNGEN!! ;D
(halb)spaß-beiseite.
okay, ihr seid halt design > funktionalität, jedem das seine - ich lass dich leben. soll nicht heißen, dass apple nix kann, apple kann sehr wohl sehr viel!

- mit Ästhetik
zu ästhetik fällt mir eigentlich nur http://mirror.servut.us/... ein (kleiner scherz am rande), also hier auch wieder klare meinungssache.

- mit Pragmatismus
... inwiefern? oO

- mit Monopole abschaffen
super argument! auch wenn microsoft schon immer brachial vorging, es geht nicht immer nur um MS als einziges Os neben osx! und wenn die leute darin sinn sehen würden, würden sie microsoft auch wohl nicht unterstützen oder? niemand redet ms gut, aber wieso sollte es mir nicht egal sein, dass ich zB den IE nicht deinstallieren kann? wenn ich in apple kein überlegens konkurrenzprodukt sehe und ich mit ms sogar gut leben kann, dann wird dieses argument immer nichtig bleiben, wo wir beim VW wären!

- und mit anders denken
anders denken kann man immer...
Kommentar ansehen
15.12.2008 15:43 Uhr von Smudo77
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ThirdLife: Ist das so schwer zu verstehen? Die AVKs habe ich wegen Deines MoAB-Arguments vorgebracht. Und wenn ich von einem "vernünftigen OS" rede, dann meine ich ein vernünftiges OS, und nicht irgend Deine Interpretation von wegen ´fehlerfrei´.

Ich habe bei SN schon mehrfach auf die scheinbaren ´Innovationen´ eines Windows hingewiesen. Da Du Dich auf heise berufst, kann ich davon ausgehen, dass Du mehr Ahnung hast als der durchschnittliche PC-User. Dann wirst Du wohl auch erahnen, was ich damit meine. Ich werde aber einen Teufel tun, und jedes mal die Gebetsmühle anwerfen. Ein schlichtes flame macht oft mehr Spass.

Und von wegen Tellerrand. Hier mal meine Entwicklung auf dem Computersektor: Sinclair ZX???, Apple ][ Nachbau, Atari 520ST, Vortrag auf der Systems 88(?) über Vergleich PDOS, Unix und OS/9 (nicht Mac OS9), 1. PowerMac, Windows-Kiste mit Win98, danach verschiedene Macs. Meine Erfahrungen mit Prozessoren: Z80, 6502, NS 32000, TI990(0), 68000, 80X86, PPC.

Und Du redest von Tellerrand. Da müssen andere kommen ...
Kommentar ansehen
15.12.2008 15:47 Uhr von heanz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nachtrag: ich möchte auch bitte noch für smudo (inspiriert meines vorposters) die apple-produktpolik in frage stellen.
es ist doch so, dass man bei APPLE nur jailbreaked 3rd party programme raufmachen kann oder? APPLE zwingt doch für die gratis programme ne kreditkarten-nummer/click & buy konto. APPLE zwingt doch ihre kunden zu ihren vorstellungen, oder? fernab von der t-mobile bindung des iphones gibt es natürlich weitere beispiele, die gerne genannt werden können. by the way will ich wieder klarstellen, dass ich ms nicht schönreden will (die sind schon auch gauner...), aber du machst ja sekten-propaganda :D
Kommentar ansehen
15.12.2008 15:52 Uhr von Smudo77
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
ThirdLife: Wenn ein Kaffeemaschinen-Hersteller darauf pocht, dass nur Originalersatzteile verwendet werden dürfen, ist der dann ein Monopolist?

Jetzt wird´s langsam nervig hier.
Kommentar ansehen
15.12.2008 15:54 Uhr von ThirdLife
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Aber: wie soll MS jemals was entwickeln, wenn es ständig Leute gibt die auf allem rumhacken ?

Kaum bringen sie was neues raus gibts einen der motzt. Entweder kopiert, oder nicht innovativ genug oder nicht bunt genug...

Ich persönlich find es toll, dass MS auch was für Apple mitentwickelt, nicht nur Office. Bei sovielen Dingen die es aktuell gibt, wirds schwierig immer was komplett neues auf die Beine zu stellen. Man kann hauptsächlich vorhandene Ideen kopieren und/oder verbessern.

Besser jedoch gut kopiert als schlecht erfunden. Bezüglich Prozessoren hast du mir gegenüber einen unfairen Altersvorteil ;)

Wenn du jedoch genug Erfahrung hast, warum dann das rumgehacke auf einem anderen OS ? Jedes hat seine Vor- und Nachteile, und jedes ist für verschiedene Zwecke besser geeignet. Auf nem abgeschotteten Unix kann man halt schlecht zocken, unter Windows kriegst Probleme mit Trojanern etc. und unter OSX gibts einen eklatanten Mangel an Software. Da ist wiederum Windows (Verbreitung) vorne dran, es gibt für jeden Hirnfick Software.

Und warum dann überhaupt flamen, wenn wir auch so reden können ?
Kommentar ansehen
15.12.2008 15:54 Uhr von heanz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nochmal er kennt heise.de, er muss profi sein. ;)
dass man an seiner argumentation schon anhung erkennen kann ist was anderes.

und bevor wir jetzt alle unsere rechner-systeme seit 1920 reinschreiben um zu schauen, wer den längsten ePenis hat...
viele rechner =/= gute argumente
mehr ist dazu nicht zu sagen.
Kommentar ansehen
15.12.2008 15:56 Uhr von Smudo77
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Sektenpropaganda: "ein besseres leben dank apple vielleicht? mehr lifestyle dank appe? MEHR LIFESTYLE DANK APPLE? SEKTEN-VERSPRECHUNGEN!! ;D"

Was ist das anderes als Polemik?? Kauft sich einer ein A6-Cabrio, dann ist das Lifestyle. Was soll das mit Sekten-Versprechungen zu tun haben??

Wie gesagt, ihr polemisiert hier rum - nicht ich.

Refresh |<-- <-   1-25/33   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Förderprogramme zum Breitbandausbau werden nur zögerlich abgerufen
Ladestationen in Tiefgaragen für E-Autos sind von der Regierung abgelehnt worden
Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?