14.12.08 22:11 Uhr
 574
 

Frankreich: Anschlagsserie auf TGV - Täter vermutlich deutsche Linksextreme

Im vergangenen November kam es zu Anschlägen auf den französischen Hochgeschwindigkeitszug. Hierbei wurde die Oberleitung mit Hakenkrallen manipuliert.

Nun glauben die französischen Ermittler, dass die Täter wohl möglich auch in Deutschland zu suchen seien. In Frankreich wurden bereits einige Tatverdächtige ermittelt. So wurde in einem Bekennerschreiben Bezug zu einem tödlich verunglückten Kernkraftgegner genommen.

Der Mann kam beim Castor Transport im Jahre 2004 ums Leben. Zwischenzeitlich ermittelt auch das Bundeskriminalamt.


WebReporter: heinolds
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Frankreich, Anschlag, Täter
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben
Russland: Mann hackt seiner Frau beide Hände ab
Pariser Flughafen: Obdachloser stiehlt aus Wechselstube 300.000 Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.12.2008 22:34 Uhr von Canay77
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
Oh mein Gott! Die kann man nicht mal Ausweisen. Nicht einmal der mangelnden Bereitschaft an Integration kann die ganze Sache in die Schuhe schieben...
Kommentar ansehen
14.12.2008 23:00 Uhr von M3A1
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
ein: kernkraftgegner macht noch lange keinen linksextremisten
Kommentar ansehen
14.12.2008 23:04 Uhr von pigfukker
 
+12 | -8
 
ANZEIGEN
spielts ne rolle?`: linksextremer oder castorstörer beides idioten

anschlag auf nen tgv, das bringts voll!

ergo: täter=idiot^2
Kommentar ansehen
14.12.2008 23:08 Uhr von herman_brood
 
+6 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.12.2008 23:20 Uhr von pigfukker
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
@herman b: hm, du kannst das auch ganz anders betrachten:

linksextreme sind extreme, extreme = prinzipiell problematisch
(rechtsextremer genau so)

ein castorstörer steht wohl eher auf kohlekraft?
ne, wir bleiben sachlich: schau dir den volkswirtschaftlichen schaden an denn diese chaoten (korrekte bezeichnung?) anrichten... du zahlst für solches verhalten - mich reut das geld

so, rein von dem standpunkt betrachtet, ist mein post pol. neutral.

aber ja, die linken und netten gehen mir tierisch auf den sack!
warum? da muss ich nur jeden tag die zeitung öffnen und es fällt mir von neuem ein...
Kommentar ansehen
14.12.2008 23:29 Uhr von herman_brood
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@pigfukker: extreme sind problematisch, das stimmt...

ein castorgegner kostet den staat natürlich wirklich viel geld - allerdings kostet die einlagerung des atommülls auch wirklich viel geld. das geld, das die bundesrepublik in den 90ern für den eingelagerten atommüll bekommen hat ist bei weitem weniger als das, was der staat heute für die schadensbegrenzung ausgibt. mich würde dieses geld reuen.

dieser post ist übrigens politisch schon neutral, dein erster allerdings nicht... du bezeichnest dort castorstörer und linksextreme als idioten.

in der zeitung stehen auch wirklich _nur_ negativschlagzeilen, egal auf was bezogen, nicht nur auf linke. ohne zu wissen, was du für eine zeitung list - abonnier ne andere zeitung und du kannst auch schöne nachrichten lesen ;-)
Kommentar ansehen
14.12.2008 23:40 Uhr von pigfukker
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@herman b: die castortransporte sind halt das übel der kernkraft, irgendwohin muss der müll...

wir brauchen strom, kernkraft ist dafür ideal - und glaube mir, du willst die kkw´s nicht durch kohlekraftwerke ersetzen...

und wegen der zeitung, ich mach mir bei themen die mich interessieren ein bild aus 2-3 quellen (sn gehört da def. nicht dazu, das ist reine unterhaltung!). davon ist eine eher links, eine andere eher rechts. sehr interessant diese zu vergleichen...

und ja, linksextreme (darunter fällt auch der schwarze block) sind idioten, wart auf den 1. mai sag ich da nur...
(die politische motivation spiel hier schon seit jahren eine untergeordnete rolle, den meisten geht es ums bullenklopfen und privateigentum zu zerstören - ich würde denen auch was zerstören, doch eben... es sind liebe nette linke die aus versehen die stadt verwüsten...)

so, ich schau morgen wieder rein, muss mich mal um 90° drehen...

(anmerkung, ich habe deine posts nicht bewertet...)
Kommentar ansehen
14.12.2008 23:55 Uhr von Ulli1958
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Frankreich da können unsere Linksradikalen eigentlich machen, was sie wollen. Die Franzosen werden sich schon zu wehren wissen. Solange die Linksextremisten nicht in Deutschland unsere an der Straße geparkten Autos anzünden, können wir das durchgehen lassen. Oder etwa nicht?
Kommentar ansehen
15.12.2008 11:20 Uhr von matrix089
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"radikal" ist ein Adjektiv: Was man vor dieses Adjektiv "radikal" packt ist eigentlich egal. Politischer Radikalismus oder religiöser Extremismus sind doch schon häufiger die Ursache von großem Leid gewesen.

Häufig wird übersehen, dass jede Art von Radikalismus gefährlich ist. Menschen die so etwas tun müssen dafür Verantwortung tragen und die Gesellschaft müsste eigentlich darauf achten, dass solche Hirnlosen nicht frei agieren können. Wir sind ja angeblich kein Kindergarten mehr, sondern Erwachsene ;-)
Kommentar ansehen
15.12.2008 16:17 Uhr von herman_brood
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@pigfukker: die frage ist nur, wie man den müll einlagert. könnte man ihn einfach vernichten, dann fände ich atomkraftwerke super!

kohlekraftwerke sind ja auch der letzte dreck... imho könnten wir auch nur den strom produzieren, der aus erneuerbaren energien zur verfügung steht, dann schaut man halt nicht mehr fernsehen auf dem elektrischen massagesessel, während die mikrowelle die tiefkühlpizza auftaut... (jaja, das ist überspitzt, aber es stimmt doch, oder etwa nicht?)

sich eine meinung bilden (nicht aus der bild) tun eh viel zu wenig menschen... wobei ich zugegebenermaßen nur selten auf ein rechtes medium zurückgreifen um informationen einzuholen. aber ezitungen vergleichen ist interessant... ist wie eine "indirekte diskussion" (wenn es soetwas gibt)

zunächst: es gibt auch autonome nationalisten... nationalisten sind allerdings etwas anderes, diese sogenannten autonomen nationalisten sind sehr radikal und benutzen linke erkennungszeichen!
und von wegen demos, erster mai etc: ich selbst wurde grundlos festgenommen (nicht am 1. mai), fand ich aber halb so schlimm, immerhin wurde ich nicht mit pfefferspray angegriffen oder niedergeprügelt. ich war auch vollkommen unverletzt im gegensatz zu anderen menschen mit knochenbrüchen, prellungen u.a.
soviel dazu, dass linke städte verwüsten...

ich hab deine comments übrigens auch nicht bewertet, weil deine argumentation sehr fair war ;-)

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?