14.12.08 21:36 Uhr
 493
 

Höchst: Nach Streit legte sich Ehemann auf Bahngleise - Per Handy Frau angerufen

In Höchst alarmierte am gestrigen Samstagabend eine Frau die Polizei und gab an, dass ihr 30 Jahre alter Ehemann nach einem Ehestreit weggegangen wäre. Per Mobiltelefon hätte ihr Mann geäußert, dass er Selbstmord begehen wolle. Er würde auf einem Gleis stehen und auf einen Zug warten.

Die Beamten peilten daraufhin das Mobiltelefon des Mannes an und konnten so den Standort lokalisieren. Ein Helikopter der Polizei entdeckte etwas später den Ehemann. Dieser lag auf einem Gleis.

Polizeibeamte in zwei Streifenwagen machten sich daraufhin auf den Weg zum Gleis, worauf sich der äußerst betrunkene Suizid-Gefährdete befand. Kurz darauf wurde der Mann mit einem Rettungsfahrzeug in eine Klinik transportiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Handy, Streit, Ehemann, Bahngleis
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Nach Terroranschlag in Barcelona - Vermisster Junge ist tot
Rechte Gewalt: Immer mehr Rechtsextreme in Deutschland greifen Muslime an
Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.12.2008 21:40 Uhr von Dohnny
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Kommentar: Oh man... dein Kommentar ist sowas von unpassend!
Kommentar ansehen
14.12.2008 21:41 Uhr von Der Herdecker
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
ich habe für Suizid kein Verständnis, weil diese Menschen egoistisch handeln, ihre eigenen Probleme auf dem "leichtesten" Wege lösen wollen und immer andere mit reinziehen - ob es der Zugführer, die Familie oder der Gegenverkehr ist ... auf einen der seine Probleme "gelöst" hat kommen 3-X, die dann wirkliche Probleme haben.
Kommentar ansehen
14.12.2008 22:13 Uhr von honey-for-money
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
suizid entsteht ja nicht aus einer bierlaune heraus oder weil jemand es anderen menschen zeigen möchte, sondern weil diese menschen wirklich sehr verzweifelt, kann vielleicht jemand nicht nachvollziehen dem es gut geht.
Kommentar ansehen
14.12.2008 22:15 Uhr von CornflakesDeluxe
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
klar, sich auf Bahngleise zu legen ist anderen Menschen gegenüber rücksichtslos, allerdings glaub ich, dass der Mann nicht wirklich sterben wollte- hätte er sonst sein Frau angerufen und ihr gesagt, was er vorhat?? Ich denke, dass das ein Hilferuf war.
Kommentar ansehen
14.12.2008 22:18 Uhr von honey-for-money
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@CornflakesDeluxe: ja genau das denk ich auch, wie gesagt die haben gestritten, vielleicht hatte er damit testen wollen ob sie ihn noch liebt oder was auch immer...halt so halb im vollsuff, kurzschlussreaktion
Kommentar ansehen
14.12.2008 22:33 Uhr von intuitiv7
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor: sag mal du bist wohl sehr oberflächlich, es kann durch aus gründe geben die einen selbstmord rechtfertigen...das kann mann doch so pauschal wirklich nicht sagen - geht es noch?
Kommentar ansehen
14.12.2008 22:44 Uhr von CornflakesDeluxe
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@intuitiv7: ich finde auch, dass der Autor einen sehr minimalen Blickwinkel besitzt..
ich könnte es voll verstehen, wenn ein schwerkranker Mensch das Leben nimmt, weil er bspw. zu starke Schmerzen und keine Chance auf Heilung hat! Es erleichtert ihm die sonst qualvolle Verendung!
Kommentar ansehen
14.12.2008 22:50 Uhr von intuitiv7
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ CornflakesDeluxe: genau das meine ich!!!

so sachen sind halt in dem fall unfair gegenüber dem lockführer, der sich dann damit auseinandersetzten muss...
Kommentar ansehen
14.12.2008 23:45 Uhr von Kakerl
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
ich denke oft an suizid: und halte es auch für eine option für mich.
Aber im moment gibt es zu viel, was mich am leben hält.
Ich könnte mich alleine wegen meiner Familie nicht umbringen, außerdem gibt es noch sehr viel für mich zu erleben.
Wenn ich mich umbringen würde, dann würde ich à la Knocking on Heaven´s Door meine letzt Zeit noch voll auskosten.
Ich würde um die Welt reisen/trampen, Drogen ausprobieren, Bungeejumpen, Fallschirmspringen usw.
Ich würde mich sicher nicht einfach so töten und schon gar nicht in einer Weise, die andere Menschen das Leben zerstört (sich vor ein/en Auto/Zug werfen, von einem Hochhaus springen usw.)
Kommentar ansehen
15.12.2008 00:22 Uhr von masteroftheuniverse
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
kommentar der frau: "und wann kommt der zug , indem die leute sitzen die das interressiert?"
Kommentar ansehen
15.12.2008 09:37 Uhr von CornflakesDeluxe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@-FMK-: einige Selbstmörder wollen aber gar kein Mitleid, sie haben nur keine Kraft mehr, ihr Leben weiter zu führen (Krankheit, Alter..). Auch wenn es hart klingt, aber wenn sie sich den Tod wirklich wünschen, dann sollte man sie gehen lassen! Auf der anderen Seite gibt es noch den Typ Sebstmörder, der Aufmerksamkeit will oder aus einer Kurzschlussreaktion heraus handelt, und das finde ich sehr wohl abstoßend. Das Leben wegzuwerfen, weil mal etwas nicht klappt, wo andere Menschen an Hunger sterben müssen, das ist egoistisch und gemein!

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vprbesteller erhalten die neue Xbox in der "Project Scorpio Edition"
Spanien: Nach Terroranschlag in Barcelona - Vermisster Junge ist tot
Baden-Württemberg: Illegales Autorennen mit 20 Wagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?