14.12.08 20:52 Uhr
 395
 

Die amerikanische Bevölkerung wirkt an dem von Obama proklamierten Wechsel mit

Obama-Manager David Plouffe hatte nach der Wahl die Amerikaner aufgefordert: "Trefft euch und diskutiert die Zukunft unseres Landes. Nur mit eurer Hilfe kann Barack ein wundervoller Präsident werden."

Allen, die sich aktiv am Wahlkampf für Obama beteiligt hatten, schickte er eine Videobotschaft in deren E-mail-Postfach mit der Aufforderung, ein Treffen zu Hause zu organisieren oder eines zu besuchen. Den Gastgebern schickte Plouffe ein detailliertes Veranstaltungs-Paket.

Ein brennendes Thema ist die Arbeitslosigkeit. In kleinen Gruppen und zuhause wird dieses Problem diskutiert. Zusammen mit lokalen Politikern sollen Geschäftspläne für Selbständige entwickelt und umgesetzt werden. Die Regierung wertet die Dokumentationen über die Treffen aus und veröffentlicht sie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: in80tagenumdiewelt
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Barack Obama, Bevölkerung
Quelle: www.heute.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama ordnete wohl kurz vor Amtsende Cyberangriff auf Russland an
Barack Obama appelliert an Republikaner zu Kompromiss bei Gesundheitsreform
Eltern von totem US-Student nach Haft in Nordkorea geben Barack Obama Mitschuld

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.12.2008 20:25 Uhr von in80tagenumdiewelt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mir gefällt dieses Konzept, wie die Regierung die Menschen miteinander und selbst zu Eigeninitiative auffordert, gut.
Kommentar ansehen
14.12.2008 20:55 Uhr von christi244
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Jepp Yes, we can!!! Besser gesagt: They can ... .

Leider nicht hier in Deutschland ... das würde schon recht heftig vom herrschenden Parteienfilz gestoppt, liefen die Diskussionen in eine andere als die gewünschte offizielle Richtung!!!
Kommentar ansehen
14.12.2008 21:25 Uhr von coolio11
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
fragwürdige Überschrift: der Begriff "die amerikanische Bevölkerung" ist ein Trugbild.

Die US-Bevölkerung ist keine homogene Gemeinschaft, sondern in viele unterschiedliche Teile zersplittert und in sich zerstritten. Keineswegs wird dort an einem Strang gezogen, weil es höchst unterschiedliche Interessen gibt.

P.S. Ich wünsche Obama viel Erfolg und viel Glück bei seinen Unternehmmungen. Aber man darf nicht übersehen, dass z. B. die Republikaner ihn nicht nur unterstützen werden, sondern ihm auch nach Kräften das Leben schwer machen werden.
Kommentar ansehen
14.12.2008 21:25 Uhr von masteroftheuniverse
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
und der wind weht von der märchenwiese..
aber die hoffnung stirbt bekanntermassen zurecht
Kommentar ansehen
15.12.2008 06:25 Uhr von christi244
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Master: Wir sollten nicht zu sehr von deutschen Verhältnissen ausgehen.
Kommentar ansehen
15.12.2008 13:06 Uhr von BoltThrower321
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es herrscht auch eine andere Mentalitaet dort! Die US Amerikaner sind ein ganz anderes Voelkchen. Menschen, die die Schnauze ihrer Heimat voll hatten und es besser gemacht haben.

Habe dort nen halbes Jahr gelebt und gearbeitet. Mit deutschen und Amis...
Probleme gab es taeglich wie mobbing, scheiss egal Einstellung und Bildzeitungsmentalitaet....drei mal duerft ihr raten mit wem...JA RICHTIG! Nur mit meinem deutschen Kollegen. Die Amis selbst interessierten sich fuer Politik, respektieren einen und sind stets freundlich.

Hier in Deutschland erlebe ich es fast taeglich, das die jungen Menschen (20-30 Jahre), nichtmal wissen, wie Politiker heissen, welches Bundesland wo ist und generell sehr egoistisch sind.
Hauptsache am Wochenende ist Party mit Massenbesaeufnis....mit solch einer Generation, kann man nichts bewegen!
Kommentar ansehen
15.12.2008 19:55 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stimm Bolt: Es wird Zeit, dass dies hier auch etwas in diese Richtung läuft.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama ordnete wohl kurz vor Amtsende Cyberangriff auf Russland an
Barack Obama appelliert an Republikaner zu Kompromiss bei Gesundheitsreform
Eltern von totem US-Student nach Haft in Nordkorea geben Barack Obama Mitschuld


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?