14.12.08 19:52 Uhr
 1.562
 

Apple sichert sich ein Patent für eine neuartige 3D-Benutzeroberfläche

Der Computerhersteller Apple reichte kürzlich eine Reihe von Patentanträgen ein, darunter ein Patent für eine dreidimensionale Benutzeroberfläche. Dabei wird der Desktop nach hinten versetzt und so ein Eindruck eines dreidimensionalen Raums erzeugt.

Aus der Patentanmeldung geht hervor, dass die neuartige 3D-Obefläche auf einem herkömmlichen Display abgebildet werden kann. Die aus Mac OS X bekannten Bedienelemente bleiben erhalten und werden lediglich dreidimensional dargestellt.

Die Entwicklung von dreidimensionalen Oberflächen ist allerdings nicht neu. So versuchen auch andere Hersteller solche Nutzeroberflächen zu entwickeln, darunter zum Beispiel Sun Microsystems mit dem "Project Looking Glass" oder auch BumpTop.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: shortnewsjäger
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sicherheit, Apple, 3D, Patent, Benutzer, Benutzeroberfläche
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Social-Media-Nutzer trotzen Terror mit Flut von Katzenbildern
Urteil: Internet-Werbeblocker sind zulässig
Donald Trump verliert Markenrechtsstreit gegen Musik-App "iTrump"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.12.2008 20:32 Uhr von Tauphi
 
+13 | -12
 
ANZEIGEN
haha: da sowieso kaum eine 3d games schmiede ihre spiele für apple rausbringen, hat apple ja eh nicht das problem, ihr OS so zu basteln, dass es anwendungen nicht beeinflusst ...

von daher: sollen die ruhig ihr patent haben, damit apple wenigstens im OS etwas toll aussieht und den anschein erweckt, es wäre zu etwas nütze ...

aber: in meinen augen total der grafische schnick schnack scheiss, den sowieso kein vernünftiger anwender haben will ...
merk ich ja jetzt schon bei apple ... kaum klick ich was, läuft erstmal eine bescheuerte animation von irgendwas, bevor was passiert, anstatt es einfach aufzuführen ...

gibt nix schlimmeres als Warten und Apple ... außer man kombiniert beides zusammen :P
Kommentar ansehen
14.12.2008 20:39 Uhr von marco16181
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
tja Windows Vista ist da doch nicht anders. Linux geht auch immer weiter zu Klicki-Bunti...

Ja, ich benutze auch Mac OSX und warten brauche ich da eigendlich garnicht.
Beuntzt Tauphi denn noch einen PPC-Prozessor? -Dann kann ich dir das mit dem Warten glauben.
Kommentar ansehen
14.12.2008 20:44 Uhr von Tauphi
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@marco: Ich nutze selbst XP ... Habe auf meinem Laptop auch Vista drauf, da regt mich das ganze grafische Zeug auch nur auf. Zum Arbeiten ist das OS ne Qual

was ist ein PPC-Prozessor?
Kommentar ansehen
14.12.2008 21:55 Uhr von Fleischor
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Oh Mann Fanboy-Geblubber wo man nur hinschaut!

Jetzt seid doch mal so Nett und schaut ein wenig über den Tellerrand hinaus, Ok?
Apple wartete damals lange vor allen Anderen mit einer GUI auf, und JEDER hat letztlich Elemente davon kopiert. Und wie es mit Apple Produkten so ist, werden einige Dinge sicherlich Anklang finden und auch weiterhin von Usern genutzt werden. Nicht daß ich Apple und deren Produkte sonderlich mag, aber Fakt ist nunmal daß es eine Firma ist die seit ihrer Gründung Innovatien hervorbrachte von der letztlich Alle profitierten!
Und einen 3D-Desktop hatte ich mir ehrlich gesagt auch schon mal überlegt. Das flache Design wie es Heute üblich ist, bietet manchmal zu wenig Möglichkeiten einer sinnvollen Ordnung auf dem Desktop, was man nur mit Ordnern und Shortcuts in den Griff bekommt.
Kommentar ansehen
14.12.2008 22:03 Uhr von ThomasHambrecht
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn man mal unter Zeitdruck über Wochen hinweg 14 Stunden am Tag arbeitet kommt man irgendwann von selbst auf den Trichter mit schlichten Farben und Designs zu arbeiten um die Konzentration auf das Wesentliche zu lenken - egal welches System.

Manchmal hätte ich den Bildschirm am liebsten leicht aufgestellt so etwa 30 Grad auf dem Tisch liegend und würde ihn am liebsten per Fingerdruck, Tastatur und gesprochenen Befehlen gleichzeitig bedienen. Eine dreimdimensionale Oberfläche habe ich noch nie vermisst - genauso wie ich transparente Fenster noch nie als praktisch empfand.
Kommentar ansehen
14.12.2008 22:47 Uhr von johnny_volldepp
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
stimmt ich kann mir auch nicht wirklich vorstellen das ein 3D-Desktop sich an einem Arbeitscomputer etablieren wird, viel zu unpraktisch .... obwohl so etwas für handys und PDAs doch recht interessant sein könnte ....

hier nochmal ein interessanter link zu dem thema:
http://de.youtube.com/...
Kommentar ansehen
14.12.2008 23:39 Uhr von freax89
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Taphi: " da sowieso kaum eine 3d games schmiede ihre spiele für apple rausbringen, hat apple ja eh nicht das problem, ihr OS so zu basteln, dass es anwendungen nicht beeinflusst ..."

Was zur Hölle hat das mit einem 3D-Desktop zu tun? Ich kanns dir sagen: GAR NICHTS!

Im übrigen warte ich bei einem Mac bei den Sachen die Ich mache deutlich weniger....
Kommentar ansehen
15.12.2008 09:58 Uhr von Smudo77
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die Apple-Animationen nach irgendwelchen ´graphischen Befehlen´ sind sehr bewusst gewählt und fast durchweg sinnvoll (und werden deshalb gerne von MS kopiert). Beispiel:

- der Forttschrittsbalken
- die Animation beim Kopieren von Dateien
- das Blinken des Default-Buttons
- das animierte Wegclicken eines Fensters ins Dock
- das ´Hüpfen´ eines Icons im Dock, wenn mir das Programm was sagen will
- der animierte Userwechsel (Bildschirm rückt etwas nach hinten und ein sich drehender Würfel bringt nächsten Userbildschirm zum Vorschein)
- Time-Machine. Noch nie war ein Recover aus einem Backup so leicht und intuitiv.
- ...

Das sind nur wenige Beispiele, mit denen ich aufzeigen möchte, dass eine Animation das beste Feedback eines Coputers ist; zu vergleichen mit "Datei kopieren - geht in Ordnung, Sir". Nur selten ist es etwas zu verspielt und deshalb zeitraubend, und dieses meist auch nur bei der übereifrigen und wenig durchdachten Nutzung der Möglichkeiten durch Fremdprogrammierer. Viel schlimmer als eine zeitraubendes Feedback ist, wenn überhaupt kein Feedback erfolgt: "Jetzt mach doch endlich ..." oder "ist er denn schon fertig".

Fazit: Apple hat als erster aufwändig erstellte User-Interface-Guidlines erstellt und setzt Forschungsergebnisse in diesem Bereich konsequent um.

In der Diskussion hier kommt wieder nur zum Vorschein, dass die Microsoft-Jünger jeden nur erdenklichen Strohhalm ergreifen um Kritik an Apple üben zu können - wie üblich gedankenlos und ohne Hintergrundwissen.

Bleibt bitte bei eurem Windows ...
Kommentar ansehen
15.12.2008 14:31 Uhr von thejack86
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Bin kein Appel user: Sondern ein Windows user

schön das Appel sowas konzipiert hat und bestimmt eine Erfahrung wert, aber soll man sich jetzt deswegen ein anderes Betriebsystem zulegen?

Warum muss so etwas direkt ein Patent bekommen? da macht man es so ähnlich und vllt auf eigenen Ideen und wird dann verklagt, danke Appel....

Aufwendigere Animationen brauchen mehr Zeit? Grundsätzlich oder nur mit einen langsamen Rechner?

Und ein 3D Desktop sry gibts das nicht schon was länger, mit Gängen wo man seine Festplatte durch suchen kann?

Also eine Inovation ist es auch nicht wirklich ausser das man bestimmte Elemente irgtendwohin plaziert und das ist ausschliesslich gewohnheit die sagt es sei optimal!

MS hatte früher keinen Fortschritssbalgen sonderen eine Prozent anzeige -> Das selbe bloß anders... ;)

wo blinkt der defaultbutton auf? da sind bei XP nur Punkte drum rum?! also nix extremes, und klauen ist da bestimmt nur positiv für Umsteiger!

Was fällt mir sonst zu Appel ein?
Es ist ein angebissener Apfel ... warum wurde er nicht aufgegessen? *G*

warum hat Appel immer alles zuerst gehabt aber ist nicht so verbreitet (zumindest in Europa), wer kann mir diese Frage beantworten?
Kommentar ansehen
15.12.2008 17:14 Uhr von Smudo77
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
thejack: "warum hat Appel immer alles zuerst gehabt aber ist nicht so verbreitet (zumindest in Europa), wer kann mir diese Frage beantworten?"

Weil sich nicht immer das Beste durchgesetzt hat - ganz einfach.

Und an Deinen Kommentaren zum Fortschrittsbalken und zum Default-Button erkenne ich, dass es nicht lohnt, mit Dir zu diskutieren.
Kommentar ansehen
15.12.2008 17:24 Uhr von Smudo77
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
heanz & ThirdLife: Falls ihr auch hier noch mitlest:

Wegen solcher extrem dummen Kommentare wie von einem thejack mach ich mir manchmal den Spass, einfach nur noch zu flamen.

Da kommen sie dann hervorgekrochen und versuchen sich im Argumentieren, händeringend nach Gründen gegen Apple suchend und im verzweifelten Kampf mit der deutschen Rechtschreibung.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten
Der A a a a a Very Good-Song erobert die iTunes-Charts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?