15.12.08 08:56 Uhr
 309
 

Wieder Piraten vor Somalia festgenommen

Im Golf von Aden sind 23 Piraten von der indischen Marine festgenommen worden.

Die aus Somalia und dem Jemen stammenden Männer hatten am Samstag morgen vergangener Woche ein Handelsschiff angegriffen.

Es gab dieses Jahr bereits mehr als 100 Überfälle dieser Art. Die Piraten gehen stark bewaffnet und mit GPS-Ausrüstung auch gegen große Schiffe vor.


WebReporter: LopsterRobster
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Pirat, Somalia
Quelle: www.stoertebeker-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.12.2008 08:41 Uhr von LopsterRobster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In genau diesen Gewässern sollen neben indischen Marine und der USA Navy bald auch deutsche Soldaten für einen sicheren Seehandel sorgen. Das wird vermutlich nicht so einfach wie manch einer sich das hierzulande vorstellt.
Kommentar ansehen
15.12.2008 10:37 Uhr von Ulli1958
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Warum festgenommen und nicht versenkt? Ein klitzekleiner Torpedo hätte das Problem dauerhaft aus der Welt geschafft. Indien muss endlich das Töten lernen, falls es überleben möchte!
Kommentar ansehen
15.12.2008 15:33 Uhr von Schelm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
*LOL*: In der Quelle steht ...."Das indische -->Kriegsschiss<--- Mysore war am Samstag auf einer Anti-Piraterie -->Patrullie<-- im Golf von Aden unterwegs und reagierte am Samstag morgen auf ein Notsignal der MV Gibe, einem Handelsschiff unter äthiopischer Flagge."

Schenkt Störtebecker einen Duden;-)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?