14.12.08 11:22 Uhr
 205
 

Mörlenbach: Junger betrunkener Mann schlägt Schaufensterscheibe kaputt

Am heutigen Sonntag wurde frühmorgens die Heppenheimer Polizei alarmiert. Ein Bürger teilte den Beamten mit, dass ein Unbekannter kurz zuvor das Schaufenster eines Frisörladens eingeschlagen hätte.

Nachdem die Polizeibeamten vor Ort eingetroffen waren, gelang es ihnen den möglichen Randalierer aufgrund ihrer Fahndungsmaßnahmen dingfest zu machen.

Der unter dringendem Verdacht stehende Randalierer ist 20 Jahre alt und wohnt in Birkenau. Zudem befand er sich in einem äußerst angetrunkenen Zustand. Dem jungen Mann erwartet nun ein Strafverfahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Junge, Schau, Trunkenheit, Schaufenster
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seyran Ates - Solche Attentate haben durchaus mit dem Islam zu tun
US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.12.2008 13:34 Uhr von Causa
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
... und in China ist wieder mal ein Sack Reis umgefallen
Causa
Kommentar ansehen
14.12.2008 14:43 Uhr von Sarah0117
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Alkohol: Nun ja wer Alkohol nicht verträgt, sollte ihn nicht trinken.
Dann passiert so etwas auch net.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seyran Ates - Solche Attentate haben durchaus mit dem Islam zu tun
2. Bundesliga: Darmstadt gewinnt gegen den FC St. Pauli
US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?