14.12.08 11:20 Uhr
 526
 

Duisburg: Polnischer Matrose fiel auf dem Rhein "über Bord"

Am vergangenen Freitag rutschte in Duisburg (Walsum) am späten Nachmittag (17:10 Uhr)ein 32 Jahre alter Matrose auf dem Schiffsdeck seines Bootes aus. Dabei ist der Mann in den Rhein gefallen.

Obwohl Rettungskräfte der Polizeibehörde, sowie ein mit einer Wärmebild-Filmkamera ausgerüsteter Polizei-Helikopter nach dem Matrosen suchten blieb die Suche ohne Erfolg.

Der über Bord gegangene, noch nicht aufgefundene, polnische Matrose ist vermutlich im Rhein durch Ertrinken zu Tode gekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Duisburg, Rhein, Bord
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"
Unilever bringt Kinderschokolade als Eis heraus
airberlin-Chef bekommt trotz Insolvenz weiter 950.000 Euro Gehalt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.12.2008 12:40 Uhr von Flying-Ghost
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@Aguirre: Warum schreibst Du über Bord ging in "" ? Das heist so. Und bei der Kälte da draussen, lebst Du auch im Rhein nicht lange. Abgesehen davon ist die Strömung im Rhein nicht ohne. Und da dauert es ein bisschen, bis er im wahrsten Sinne wieder auftaucht. Da ich selber zur See gefahren bin, weiss ich leider, wovon ich rede.
Kommentar ansehen
14.12.2008 14:54 Uhr von no_trespassing
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Grausam: Das Wasser ist knapp über Null Grad. Da überlebt man höchstens 5 Minuten. Man wird es wahrscheinlich nicht mal schaffen, an ein Ufer zu schwimmen, weil man nach wenigen Sekunden bewußtlos ist.

Zumal Wasser bei solchen Temperaturen die größte Dichte hat. Wenn man da aus 15 Metern Höhe drauffällt, kann einen schon der Schmerz bewusstlos machen.
Kommentar ansehen
14.12.2008 15:48 Uhr von ohnehund
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Was für ein schrecklicher Rhein-Fall!!!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Asylbewerber erhält Vergewaltigung einer Camperin elfeinhalb Jahre Haft
Moderatorin Xenia Sobtschak will russische Präsidentin werden
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?