13.12.08 19:59 Uhr
 188
 

Athen: Friedliches Gedenken für Alexandros

In Athen gedachten heute hunderte Menschen friedlich dem am vergangenem Samstag von einem Polizisten erschossenen 15-jährigen Alexandros Grigoropoulos. Unter den trauernden waren alleine 200 Schulkameraden des Jugendlichen.

Alle Anwesenden waren in weiß gekleidet. Elias Alkides, ein anwesender Student, sagte, dies diene dazu, sich von der Gewalt abzugrenzen.

Insgesamt blieb es im Zentrum Athens heute ruhig: Einige Geschäfte hatten ganz normal geöffnet, andere werden gerade von ihren Besitzern wieder instand gesetzt. Gegen den mutmaßlichen Mörder und seinen Mitangeklagten Kollegen wird weiterhin ermittelt.


WebReporter: underclass hero
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Athen, Gedenk
Quelle: de.reuters.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanwaltschaft: Zahl der Terrorverfahren steigt deutlich
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei
Tschechien: Rechtspopulistischer Milliardär Andrej Babis gewinnt Wahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.12.2008 20:54 Uhr von herman_brood
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
und schon ist das ganze fast wieder vorbei hoffentlich demonstreieren die griechen weiter - nach möglichkeit friedlich!
Kommentar ansehen
13.12.2008 23:42 Uhr von stefanosxx
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@herman_brood: nein es ist nicht vorbe,i es geht erst richtig los und nach den öffentlichen protesten wird es ganz sicheres noch sehr viele politische Änderungen geben müssen etc.
Kommentar ansehen
13.12.2008 23:51 Uhr von ZTUC
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
friedlich demonstrien, so ist´s richtig: Schön das die Schulkamerade von Alexandros ein Zeichen gegen die Gewalt zeigten, denn Krawalle und Randale sind sicher nicht im Sinne des getöteten Jungen. Hoffentlich kommt Griechenland wieder zur Ruhe und kann besonnen den Weg in die Zukunft antreten.
Kommentar ansehen
14.12.2008 22:21 Uhr von herman_brood
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@stefanosxx: der große riot ist vorbei, nicht die politische veränderung (hoffentlich...)

geht auf solidemos! repression und bullenterror gibt es auch bei uns!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?