13.12.08 19:56 Uhr
 132
 

Ölpreis gibt zum Wochenschluß etwas nach, notiert aber über 46 US-Dollar

An de Nymex in New York entwickelte sich der Ölpreis zum Wochenschluss etwas leichter, nachdem er zuvor stark zugelegt hatte.

Am Freitagabend kostete ein Barrel (159 Liter) der Sorte Light Sweet Crude (Januar-Kontrakt) 46,28 (Donnerstagabend: 47,99) US-Dollar.

Der Ölpreis pendelte am gestrigen Freitag zwischen 43,32 und 47,40 US-Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Dollar, Woche, Ölpreis
Quelle: nachrichten.finanztreff.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr
Rechter Shitstorm gegen Drogeriemarkt Bipa wegen Frau mit Kopftuch in Werbung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.12.2008 15:58 Uhr von helldog666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meiner Meinung nach, wird der Preis künstlich: gedrückt um das System noch ein wenig zu halten, teures Benzin und Co. würde die momentane Lage weltweit noch wesentlich verschlimmern, was für ein Zufall das es genau da günstig wird als diese "Finanzkrise" geboren wurde und erzähl mir keiner irgend nen Scheiß das es günstiger ist weil weniger benötigt wird oder sowas, Bullshit.

Es ist günstiger weil man sich sonst momentan noch viel weniger leisten könnte, wenn Menschen, Entschuldigung, die Konsummenschen nicht konsumieren können werden sie nur mürrisch und kritischer gegenüber der politischen Führung, Konsum lenkt ab, Konsum macht zufrieden, ohne Konsum keine Zufriedenheit in einem Flickenteppich der Brot und Spiele Gesellschaft.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?