13.12.08 18:32 Uhr
 464
 

Ehemaliger US-General behauptet: BND spielte im Irak-Krieg eine wichtige Rolle

Laut den Aussagen eines Ex-US-Generals hat der Bundesnachrichtendienst (BND) den USA im Irak-Krieg wichtige Unterstützung geliefert.

Durch Informationen der beiden im Irak stationierten BND-Agenten sei zum Beispiel der Beginn des Krieges früher erfolgt als Ursprünglich geplant. Außerdem wurden wichtige Details für das Vorrücken der Bodentruppen geliefert. Dies sagte der Ex-General James Marks dem Magazin "Der Spiegel".

Außenminister Steinmeier bestreitet weiterhin eine aktive Beteiligung von Deutschland im Irak-Krieg. Ein Gremium des BND, welches am Donnerstag mit Steinmeier sprechen wird, versucht nun zu klären, ob die BRD die US-Truppen aktiv unterstützte.


WebReporter: underclass hero
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Irak, Krieg, Rolle, General, BND
Quelle: de.reuters.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vereinigte Arabische Emirate haben einen Glücksbeauftragten
Türkei fordert 81 Auslieferungen von Deutschland
Bund der Steuerzahler fordert, dass Diäten-Automatismus im Bundestag aufhört

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.12.2008 18:23 Uhr von underclass hero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle steht etwas mehr als in die News gepasst hat. Am besten wäre es wohl sich den Originalbericht Im Spiegel durchzulesen.
Kommentar ansehen
13.12.2008 23:41 Uhr von christi244
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Fisch: Die News ist nicht neu, denn diese Kiste läuft schon einige Zeit und wird immer wieder von oben versucht, sie unter den Tisch zu spielen.

Steinmeyer ist ja nun wirklich noch kriegbar!!! Und klar hat der BND damals geholfen. Sie übergaben Adressen, Pläne, etc. an die troops, damit die wüten konnten.

Und so ein Stück Scheiße wird hier als KK der Sozen gehandelt!

Wenn Bush & Co. vor Gericht müssen, so sollte Steinmeyer wegen Beihilfe zum Mord dran sein.

Klar bestreitet Steinmeyer ... was sonst?

Ich lach mich kaputt, ein Gremium des BND versucht zu klären ... das einzige, was diese Trotteln klären oder versuchen zu klären, ist, wie dieses Ekelpaket aus der Schusslinie zu bringen sein wird.
Kommentar ansehen
14.12.2008 01:05 Uhr von Lin-HaBu
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Also ich kann mir das gut vorstellen das der BND mitgeholfen hat. Die Tanzen ja alle nach der Pfeiffe der USA.
Kommentar ansehen
14.12.2008 03:07 Uhr von ElChefo
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Was natürlich wieder keinen kümmert und was natürlich keiner hinterfragt, ist, das die Amis seit "Mission Accomplished" so ziemlich jedem ihrer Kritiker in irgendeiner Weise ans Bein pinkeln wollten. Sei es durch Ausschluss von Wiederaufbauvertragsausschreibungen oder solchen Politik-Geplänkeln. Und fragt euch doch mal, welches Interesse hätte Amerika an einem aussenpolitisch starken Deutschland? An einem selbstbewusst auftretendem Deutschland? Keins. Richtig. Ergo torpediert man dauernd mit solchen und ähnlichen Klamotten Vorhaben und wichtige Personen. Schaut doch mal nen Meter weiter als auf diese verschrobenen Theorien.
Kommentar ansehen
14.12.2008 04:12 Uhr von Falap6
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ElChefo: Sorry, aber das sehe ich ganz anders, natürlich ist das in gewisser Weise nachvollziehbar, dass die Amerikaner ein solches Interesse hätten, aber was christie geschrieben hat stimmt nun mal, Steinmeier steckt da ganz schön mit drin, das sind nicht irgendwelche Hirngespinste.
Als damals die CIA den Deutschen entführt hat, hat Steinmeier ganz toll den Finger gehoben und die bösen Amis beschimpft bis raus kam, dass er von der Aktion wusste, aber da spricht niemand mehr drüber komisch.
Kommentar ansehen
14.12.2008 19:51 Uhr von Elvy
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ach Chefo: erkläre mir doch mal, welchen Profit dieser General davon haben sollte. Was bringt es ihm für Vorteile? Einmal ganz abgesehen davon, dass es - wenn auch selten - schon öfter derartige Nachweise sogar im Deutschen Fernsehen gegeben hat, dass Euer Steinmeier im Irak der US-Army sehr hilfreiche Dienste geleistet hat.

Außenpolitisch starkes Deutschland? *Hust*, wo und seit wann seid Ihr außenpolitisch stark, bzw. seit wann ist Europa "außenpolitisch" stark? Bitte erkläre mir das.
Kommentar ansehen
14.12.2008 20:22 Uhr von christi244
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jau Elvy: Diese Frage stelle ich mir schon länger ... die Antwort endet aber immer hier: Mit dem Scheckbuch!!!

Chefo "Gegner ans Bein pinkeln...". Um dies zu verursachen, wäre "Augenhöhe" nötig ... hä ... wo steht D mit wem außenpolitisch auf Augenhöhe? Das müsstest Du mir einmal verraten. In welcher Situation hat auch nur entferntest irgendein Außen-Politfuzzi aus D international irgendwas bewegt?

Selbstbewusst auftretendes Deutschland? So selbstbewusst wie jetzt beim Klimagipfel ... mit dem Scheckbuch? So selbstbewusst, wie bei fast schon hysterisch anmutenden Eingemeindung des Ostens in die EU, weil die USA es so wollten? Selbstbewusst hätte heißen müssen: NEIN! Selbstbewusst hätte heißen müssen: Im Interesse Deutschlands und seiner Bevölkerung zu arbeiten, aber nicht gegen deren Interessen, wie es seit Jahrzehnten geschieht.

Wenn hier jemand D torpediert, so sind es diese drittklassigen deutschen Politfuzzis selbst, die eigentlich seit Kohl in Folge bis heute wegen Vaterlandsverrat vor den Kadi gehörten.
Kommentar ansehen
14.12.2008 20:23 Uhr von christi244
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jepp Falap: eben!!!
Kommentar ansehen
17.12.2008 21:03 Uhr von Irminsul
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
das ganze regierende Dreckspack gehört eingesperrt, heute wie damals...
wer heutzutage nach X Skandalen und Grundgesetztverletzungen noch an den deutsche Rechtsstaat glaubt muss naiv und dumm sein.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: New Museum setzt sich in Ausstellung mit Sexualität auseinander
Regisseur James Toback soll über 30 Frauen sexuell belästigt haben
Nach Messerattacke: Münchner Polizei stellt Rassisten und Hetzer in Tweet bloß


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?