13.12.08 16:33 Uhr
 116
 

Siemens Schmiergeldaffaire: Konzern muss 800 Millionen Dollar bezahlen

Im Schmiergeldskandal, der Siemens bisher rund 2,5 Milliarden Dollar gekostet hatte, steht ein Vergleich mit den US-Behörden bevor. Gegen eine Zahlung von 800 Millionen Dollar wird auf eine Anklage verzichtet.

Es ging um ominöse Beraterverträge. Siemens-Verantwortliche leisteten Zahlungen ohne die adäquate Gegenleistung zu erhalten. Insgesamt sollen rund 1,4 Milliarden Dollar gezahlt worden sein.

Auch die Deutschen Behörden werden noch Forderungen gegen den Konzern stellen, da Siemens seit sieben Jahren an der US-Börse ist und somit der US-Wertpapieraufsicht unterliegt.


WebReporter: heinolds
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Million, Dollar, Siemens, Konzern, Schmiergeld
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.12.2008 18:26 Uhr von s8R
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So wird auch das letzte deutsche Erfolgsunternehmen, wenn auch selbst verschuldet (aber denkt ihr, das sind die einzigen die betrügen), kleingemacht..
Kommentar ansehen
13.12.2008 19:41 Uhr von CHR.BEST
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: Solange die dafür Verantwortlichen nicht allesamt eingesperrt werden oder mit ihrem Privatvermögen dafür gerade stehen müssen, wird sich selbst nach diesem Skandal (was heißt hier Skandal ... Business as usual) nicht wirklich etwas verändern.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?