13.12.08 14:39 Uhr
 2.359
 

Fußball/Mailand: Adriano sorgt für neuen Skandal

Stürmer Adriano sorgte bei seinem Arbeitgeber Inter Mailand für einen neuen Skandal.

Nach der 1:2-Niederlage in der Champions-League gegen Werder Bremen schaffte es Adriano seine bisherigen Eskapaden in den Schatten zu stellen. Der Brasilianer kam betrunken zum ersten Training nach dem Spiel.

Jose Mourinho, Trainer von Inter Mailand, schickte ihn daraufhin nach Hause. Somit könnte er seine letzte Chance bei seinem Klub wohl zunichte gemacht haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ulb-pitty
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Skandal, Mailand
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Rückkehr zum Tennis: Boris Becker wird ehrenamtlich beim DTB arbeiten
Fußball: Wayne Rooney tritt aus englischer Nationalmannschaft zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.12.2008 14:15 Uhr von ulb-pitty
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll man dazu denn noch sagen? Betrunken zum Training kommen, dürfte sich nicht wundern, wenn er nach der und anderen Eskapaden in der Winterpause fliegt.
Kommentar ansehen
13.12.2008 19:58 Uhr von Unrockstar
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das Problem ist auch, dass er schon seit Jahren nicht mehr wirklich Leistung bringt.

Würde er Tore schießen udn immer schöne Spiele machen ,könnte man wahrscheinlich leichter darüber hinweg sehen, als so. Langsam aber sicher schaufelt er glaube ich wirklich sein eigenes Grab und an Besserung glaubt man langsam auch nicht mehr.

Finde ich irgendwie Schade, denn er war immer mein Lieblingsspieler bei Inter
Kommentar ansehen
16.12.2008 13:47 Uhr von Eizi_Eiz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würd: sagen für Adriano wärs mal wieder das richtige ein Vereinswechsel, aber er muss aufpassen weil so typen wie mourinho passen wohl net zu ihm. Der Adriano ist halt so atypischer Brasi. der muss sich wohl fühlen und vollstest Vertrauen bekommen wie eine Zeitlang (3-4 Jahre) bei Lippi, da hat er ja immer guten erfolgreichen Fußball gespielt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?