13.12.08 13:40 Uhr
 514
 

Bochum: Brutales Pöbel-Duo beleidigt, schlägt und tritt auf Fahrgäste im Bus ein

In Bochum wurden gestern morgen um circa 6:30 Uhr ein 24 Jahre alter Herr und eine 26-jährige Dame an einer Bushaltestelle von zwei Fremden mit schmuddeligen Bemerkungen attackiert. Allerdings kümmerten sich die Angegriffenen nicht weiter darum und stiegen in einen Bus.

Die beiden herumpöbelnden Unbekannten folgten den Beiden daraufhin und stiegen ebenfalls in den Bus ein. Dort kam es zu weiteren äußerst beleidigenden Beschimpfungen der Beiden. Als sich die junge Frau bei dem Busfahrer darüber beschweren wollte, wurde sie von einem der Täter daran gehindert.

Dieser versetzte der 26-Jährigen einen Faustschlag mitten ins Gesicht und trampelte mit seinen Füßen auf der inzwischen am Boden liegende Frau herum. Als der 24 Jahre alte Mann der Frau helfen wollte bekam auch er Schläge. Danach stiegen beide Täter aus und ergriffen die Flucht. Die Polizei sucht Zeugen.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bochum, Bus, Fahrgast, Brutal
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht
Joshua-Tree-Nationalpark: Verirrte Wanderer begingen Selbstmord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.12.2008 13:48 Uhr von Mr.ICH
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach krank: Wie verroht manche Menschen in dieser Gesellschaft schon sind.
Kommentar ansehen
13.12.2008 13:53 Uhr von kaschuwe
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
ab in den Knast! oder ins Arbeitslager, aver in der Heimat!
Kommentar ansehen
13.12.2008 14:17 Uhr von Styleen
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
und genau aus solchen Gründen: habe ich im Auto einen Teleskopschlagstock und wenn ich unterwegs bin immer Pfefferspray einstecken oder andere Hilfsmittelchen. Heutzutage geht das ja nicht mehr anders.

Zum Glück musste ich auf ersteres noch nicht zurückgreifen.
Kommentar ansehen
13.12.2008 14:25 Uhr von Knuffle
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@Styleen: Naja, wenn man solche Dinge aber immer dabei hat geben sie einem ein falsches Gefühl von Sicherheit und erhöhen eigentlich nur die Wahrscheinlichkeit, dass man sie selbst unnötig in einer Überreaktion einsetzt, eben weil man es kann.
Kommentar ansehen
13.12.2008 15:06 Uhr von Knetgummiclown2
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@Knuffle: ich habe ebenfalls immer diese "utensilien" dabei, und fühle mich wirklich sicherer damit. und was verstehst du unter überreaktion? wenn mich ein "südländer" nach zigaretten fragt und ich ihm gleich ne ladung pfefferspray verpasse undn hieb in die visage? in dem fall wär es keine überreaktion sondern ne ausgebildete paranoia gepaart mit einer heftigen psychose. der teleskopschlagstock ist sowieso das allerletzte mittel, zb. bei einer messerattacke oder ähnlichem.
Kommentar ansehen
13.12.2008 17:38 Uhr von DummerBuerger
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Urteile welche Beweggruende konnten zur Bewertung Knetgummiclown2´s Aussage verholfen haben, mit rotcolorierten Minus wertzuschaetzen?

Schlimme Kindheit?
Unkenntniss?
Mangelhafter Bildungsstand?
Oder war es ein Softwarefehler?


Ich befuerchte keine Erlaueterung.



Gruss,
DummerBuerger
Kommentar ansehen
14.12.2008 21:58 Uhr von Ulli1958
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bewerte spontan: jeden Kommentar von Pesevenk negativ und mache mich dann darüber lustig!
Den Inhalt muss ich leider lesen, der bietet mir aber immer genug Munition um ihn zu diskreditieren!

Go, Aguirre, go!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt
USA: Hurrikanopfer - Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?