13.12.08 13:06 Uhr
 5.367
 

Afghanistan: Taliban-Kind tötet mit Schubkarren-Bombe drei Soldaten

Am gestrigen Freitag hatte sich im südlichen Afghanistan ein 13-jähriger Junge mit einer Schubkarre in die Nähe dreier britischer Soldaten begeben. Dann detonierte die in der Karre versteckte Bombe und tötete die Soldaten und den Jungen.

Bisher weiß man allerdings nicht, ob die Bombe über Funk, oder vom 13-Jährigen selbst ausgelöst wurde. Die radikale Islamistengruppe Taliban erklärte, dass es ein Anschlag von einem ihrer Kämpfer gewesen sei.

Ein zweiter Anschlag erfolgte ebenfalls im Bezirk Sangin in der Provinz Helmand. Dort erlag ein weiterer britischer Soldat den Verletzungen einer Bombendetonation. Die Explosion ereignete sich, als er mit seinem Wagen Patrouille fuhr. Die Bombe war am Straßenrand deponiert worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Corazon
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Afghanistan, Soldat, Bombe, Taliban
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seit Referendum beantragen immer mehr Türken Asyl in Deutschland
Polizei sieht keinen Straftatbestand in Pöbel-Anruf an Sigmar Gabriels Frau
Barcelona: Terroristen hatten viele Wahrzeichen der Stadt zudem als Ziel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.12.2008 12:59 Uhr von Corazon
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kinder in Kriege zu verwickeln ist doppelt schlimm. Erstens gehen sie das Risiko ein, selbst getötet zu werden und zweitens können sie unter Umständen die Taten, die sie ausüben später niemals verarbeiten. Es verändert ihre Persönlichkeit.
Kommentar ansehen
13.12.2008 13:18 Uhr von exekutive
 
+44 | -28
 
ANZEIGEN
so ist das halt im krieg: wenn eine partei mit modernsten waffensystem gegen gruppen kämpfen, welche noch mit "steinzeit" waffen ausgerüstet sind.. (keine panzer, keine bomber/düsenjets usw.)

okay, die afghanischen widerstandskämpfer (nicht alle sind taliban, aber man wirft sie trotzdem nur alt zu gern in einem topf) sind gerade auf grund ihrer unterlegenheit dazu gezwungen, "kreativen" krieg zu führen... in diesem zusammenhang klingt das zurecht recht grausam..

aber hey.. schaut euch mal an was die alliierten machen, da markiert einer per laser nen mehr stöckiges gebäude, dann kommt kurze zeit später in mehrerer tausend meter höhe ein bomber angeflogen und wirft seine ladung ab...

und dann ließt man mal wieder in der zeitung, das "ausversehen" eine hochzeitszeremonie mit einigen 40 zivilisten getötet wurden.. zumal unter den zivilen opfern auch sehr oft kinder sind..


aber das sind dann natürlich alles "kollateralschäden" und nicht so dramatisch
Kommentar ansehen
13.12.2008 13:30 Uhr von Katzer
 
+19 | -17
 
ANZEIGEN
Klassiches Klischee eben wie schon exekutive beschrieben hat:

"Wir" sind die Guten und die, die nicht für "uns" sind, sind eben die Bösen.

Die Bösen bringen da´nn Kinder eben um, wohingegen es bei den Guten eben "nur" ein Unfall ist, der nun mal im Krieg passiert!

Kinder in den Krieg zu schicken, ob freiwillig oder gezwungen sei mal dahingestellt, ist sicherlich grausam und zutiefst verabscheuungswürdig, aber jede Medaille hat nun mal zwei Seiten...!

Gewalt löst keine Konflikte
Kommentar ansehen
13.12.2008 15:22 Uhr von Bleifuss88
 
+12 | -11
 
ANZEIGEN
@exekutive, Katzer: "wenn eine partei mit modernsten waffensystem gegen gruppen kämpfen, welche noch mit "steinzeit" waffen ausgerüstet sind.. (keine panzer, keine bomber/düsenjets usw.)"
Das zeigt dann wohl, dass die Regierung vorher in diesem Land etwas falsch gemacht hat.

"okay, die afghanischen widerstandskämpfer (nicht alle sind taliban, aber man wirft sie trotzdem nur alt zu gern in einem topf) sind gerade auf grund ihrer unterlegenheit dazu gezwungen, "kreativen" krieg zu führen... in diesem zusammenhang klingt das zurecht recht grausam.."
Welche "Widerstandskämpfer" meinst du? Wogegen leisten sie Widerstand? Dagegen, dass wir sie von den Taliban zunächst erlöst haben? Jeder weiß doch, dass die Extremisten sich wieder an die Macht putschen werden, sobald die westlichen Truppen da weg sind. Und die meisten Afghanen sind nach wie vor froh, dass sie nicht mehr von taliban unterdrückt werden, zumindest dort, wo letztere derzeit nicht die kontrolle haben.

Zu deinem letzten Abschnitt, und das richtet sich jetzt auch an Katzer:
Natürlich gibt es einen moralischen Unterschied, ob man jemanden absichtlich oder versehentlich tötet. Die terroristen töten absichtlich Zivilisten, die westlichen Militärs wollen das nicht, stellen sich aber manchmal ein bisschen blöd an. Dummerweise wird es den Angehörigen der Opfer herzlich egal sein, ob das ein Versehen oder Absicht war.
Wenn die westlichen Armeen die afghanische Bevölkerung terrorisieren wollte, hätte sie das Land längst in Schutt und asche gelegt. Die Möglichkeiten dazu hätten wir jedenfalls. Aber warum wird es nicht gemacht? Weil wir dem afghanischen Volk helfen wollen und gleichzeitig uns selbst vor der el Kaida. Jedenfalls hat es seit der Affghanistan-Invasion keinen Anschlag mehr in der westlichen Welkt gegeben, der sich auf Afghanistan zurückführen ließe.

@Katzer:
"Gewalt löst keine Konflikte"
Ich wünschte es gäbe eine bessere Alternative. was wäre denn dein Vorschlag die Misere in Afghanistan zu beenden?
Kommentar ansehen
13.12.2008 15:42 Uhr von Cyphox
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
ich will mir gar nicht die gehirnwäsche vorstellen, die sie mit dem jungen gemacht haben.

das erinnert mich an die szene in blood diamond, wo sich der sohn völlig gegen seinen vater wendet usw., wollte erst gar nich glauben, dass sowas der realität entspricht.

eine kranke welt....
Kommentar ansehen
13.12.2008 15:54 Uhr von fridaynight
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
also einem Punkt muss ich widersprechen: Von wegen "Widerstandskämpfer"...

Terroristen sprengen sich bewusst in Menschenmengen in die Luft um Frauen, Kinder und Unschuldige zu töten um möglichst großes Aufsehen zu erreichen. Das ist nochmal eine Stufe tiefer als normale Kriegsführung. Wer sowas noch schönredet, weil die "armen" Kerle keinen anständigen Waffen haben kann einem Leid tun.
Kommentar ansehen
13.12.2008 17:59 Uhr von sample2501
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
@casus_187: nicht die soldaten, die befehlshaber wenn schon...
Kommentar ansehen
13.12.2008 18:20 Uhr von Sandkastengeneral
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
@ casus_187: also verdienen die talibankrieger den tot. praktische erkenntnis von dir.
Kommentar ansehen
13.12.2008 21:58 Uhr von Urbanguerilla
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@Casus_187: Stimme dir 100% zu.

Afghanistan hatte noch nie irgend sowas wie Demokratie (mal abgesehen davon das wir auch nie eine hatten), und den Menschen dort wird man das auch nicht mit Waffengewalt beibringen können. Ich finde es immer wieder erstaunlich was für abenteuerliche Militäraktionen die großen Nationen unternehmen, obwohl sie eigentlich kein Geld dafür haben, ob das dann auch ein "gerechter Krieg" ist sei mal dahin gestellt.

Deutschland steckt tief in der Rezession und wir bräuchten das Geld woanders, aber Kriege werden numal geführt um den Pöbel von den wirklich wichtigen Themen abzulenken.
Kommentar ansehen
13.12.2008 22:23 Uhr von Falap6
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@casus_187: Vielleicht meint er damit, dass die Taliban 1995 damit begonnen haben, Afghanistan aus PAKISTAN zu erobern.

Und gib mal bitte irgendwelche glaubwürdigen Anhaltspunkte dafür, dass die USA den weltweiten Drogenhandel führen.
Kommentar ansehen
13.12.2008 22:29 Uhr von Urbanguerilla
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ Falap6: http://de.wikipedia.org/...

haha gegeben
Kommentar ansehen
13.12.2008 22:30 Uhr von Urbanguerilla
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
http://de.wikipedia.org/...

hier nochma genauer für leute die net scrollen können.

sry casus_187 das ich diesen Tiefschlag vorweg nehmen musste.
Kommentar ansehen
13.12.2008 23:44 Uhr von Zwiebeljack
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
@casus_187: aha...1945 wurde deutschland von den nazis befreit aber gleichzeitig auch von den russen amerikanern engländern franzosen etc. besetzt..verdienten also nach deiner ansicht alle den tod...sehr sinnvoll begründeter kommentar...
Kommentar ansehen
14.12.2008 09:19 Uhr von OssiUwe
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
ungebeugt: Daran sieht man, dass die USA und "Verbündete" Aggressoren es nicht geschaft haben, den Freiheitswillen des afgahnischen Volkes zu brechen! Dieses Volk kämpft für seine Werte und Traditionen (auch wenn uns manche unverständlich sind). Die Mittel des Partisanenkrieges sind gegen die unglaubliche Übermacht der Aggressoren die einzig wirksamme Waffe. Die USA haben das vietnamesiche Volk nicht besiegen können, sie stehen im Irak auf verlorenen Posten und werden auch das afgahnische Volk nicht brechen können!
Kommentar ansehen
14.12.2008 11:46 Uhr von casus_187
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
mit svarovski-steinen verzierte traumwelt: vielen dank urbanG..

diese einfallspinsel leben in einer mit svarowski-steinen verzierten traumwelt. der weltweite drogenhandel ist nur ein winziger teil von den schmutzigen geschäften der westlichen geheimdienste. die cia hat in den letzten 50 jahren etliche staaten geputscht und versteckte kriege geführt um die dreckigen interessen der us-regierungen durchzusetzen.

die besatzung iraks, afghanistans und palästinas ist das problem, nicht der widerstand, auch wenn die medien dies noch so sehr mit hinterlistigkeit, heuchelei und lügen zu untergraben versuchen.

das löschen meiner beiträge, obwohl sie der puren wahrheit entsprechen ist wieder mal eine wunderbare bestätigung hierfür.

natürlich ist es tragisch und unmenschlich, wenn kinder für einen kampf missbraucht werden, für den sie rein garnichts können bzw. nicht einmal den hauch einer ahnung haben, wozu sie ausgenutzt werden.

laut der "meldung" hat ein "talibansprecher" die verantwortung für diesen "anschlag" übernommen.

wer überprüft diese meldungen???
wo ist der beweis für diese "stellungnahme"?

es ist genauso möglich, dass ein us-soldat einem afghanischen jungen eine schubkarre + einen dicken ChuppaChupps Lolli in COLA-Geschmack in die hand drückte und diesen aufforderte den schubkarren an einen bestimmten ort zu transportieren, damit er von der ferne aus den zünder für die sprengladung betätigen konnte.

diese verfahren wurde mehrmals im irak angewendet. einige überlebende LKW-Fahrer berichteten von einem ähnlichen szenario.

man sollte auch die zwei festgenommenen UK-Agenten im irak nicht vergessen, die als araber verkleidetet aus einem wagen heraus mit einer AK47 schossen und sprengstoff, sowie zünder bei sich hatten.

http://www.heise.de/...

diese agenten wurden mit grossem militärischem engagement mit panzern aus dem gefängniss "befreit".

fast 70% aller "terror"-anschläge weltweit. werden von geheimdienstern ausgeübt/finanziert/koordiniert.
Kommentar ansehen
14.12.2008 12:33 Uhr von Zwiebeljack
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Der_Kaan: was ist denn das für ne dämliche frage? fragst mich ob ich deutscher bin? ich soll die taten die überwiegend von russen begangen wurden verdammen aber die selben bzw. schlimmere taten der deutschen gut finden oder wie? überfall auf deutschland? reich ne beschwerde bei den russen ein: sie hätten damals mit der befreiung ihres landes an ihrer grenze das ganze beenden sollen und den nationalsozialismus in deutschland gewähren lassen...nicht das ich die taten der "befreier" gut finde aber sich gerade als deutscher darüber zu beschweren ist krank
Kommentar ansehen
14.12.2008 13:50 Uhr von Urbanguerilla
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Augen auf: Echt schlimm das Leute hier den WK2 mit dem Krieg gegen die Taliban vergleichen mit der Begründung, das die Ammis/Russen uns damals befreit haben.

Natürlich haben sie das Terrorregime in D gestützt, aber man sollte sich mal die Interessen angucken die vor allem bei den Amerikanern eine große Rolle gespielt haben. Die sind nicht in den Krieg eingetreten um Europa zu retten, sondern um ihren eigenen Machtbereich auszubreiten.

Und nun zum Vergleich mit den Taliban. Das einzigste was mir ähnlich dabei vorkommt ist die Art und Weise wie diese Kriege aubrachen. Am 31.August 1939 überfielen als polnische Soldaten verkleidete SS Truppen den Sender Gleiwitz. Hitler nutze dies als Vorwand um in Polen einzumarschieren.

Der Krieg gegen den Terrorismus begann nach den Anschlägen vom 11. September. Keine öffentliche Behörde hat die Anschläge je objektiv analysiert und geschaut wer wirklich davon profitiert hat. Und bei einer Kriminalistischen Untersuchung wird normalerweise das als erstes überprüft.

Glaubt denn hier wirklich jemand die Polen überfielen den Sender Gleiwitz weil sie von den Deutschen überannt werden wollten, oder die Taliban/El CIAda verübten die Anschläge, weil sie sehen wollten wie ihr Land in Schutt und Asche gebombt wird (naja wirklich schön war Afghanistan vorher auch nicht).

Und nochmal zu den Geheimdiensten.
Das sind die Niederträchtigsten Organisationen eines jeden Staates. Wenn das Parlament eines Staates die Kontrolle über diese Dienste abgibt, wie es in den USA und D und fast allen anderen Ländern dieser Welt der Fall ist, werden diese unkontrollierbaren Organisationen irgendwann den Staat unterwandern und für ihre eigenen Zwecke benutzen. Ich will garnicht wissen in was für Geschäfte unser BND alles verwickelt sind. Und für die Leute die jetzt aber sagen "JAHA aber unser Staat braucht solche Organisationen um unsere Freiheit zu verteidigen und verdeckt den Terrorismus zu bekämpfen"

Bullshit!!! Der Terrorismus wird doch durch diese Organisationen geschürt und genutzt für die eigenen Niederträchtigen Zwecke. Wir brauchen nur einen kleinen Geheimdienst der durch die Vertreter des Volkes Kontrolliert wird und nicht nur durch die Regiereung. Aber manche Leute kapieren nicht das diese absolute Gottvertrauen vom Volk in den Bösen Stiefvater Staat das Schädlichste ist was einem Land passieren kann.

Macht korumpiert, und aboslute Macht korumpiert absolut.
Schaut euren Volksvertretern ein bisschen mehr auf die Finger und lasst euch nicht verarschen.
Kommentar ansehen
14.12.2008 13:51 Uhr von Urbanguerilla
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
es soll natürlich heißen *gestürzt* im ersten Absatz
Sry hab mich gerade so in Rage geschrieben
Kommentar ansehen
15.12.2008 09:59 Uhr von meyerh
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Was soll das? Hier wird über Geheimdienste diskutiert und wer woran die Schuld trägt. Es werden paralellen zum 2. Weltkrieg gezogen, was soll der Scheiss?

Das einzige was mir nur durch den Kopf geht ist, wie kann man nur so pervers sein, ein Kind zu benutzen und es mit einer Bombe los schicken und diese womöglich noch fernzünden. Es ist ja nicht das erste Mal das man dies gemacht hat. Wer hier auch noch das ganze mit den Worten rechtfertig, das diesen armen Menschen ja keine anderen Mittel zur Verfügung stünden, dem kann man nur mal den besuch eines Psychiaters empfehlen. Ein Kind mit ner Bombe loszuschicken anstatt selber sich die Bombe umzuschnallen ist nicht nur feige sondern krank. Ein Kind überlegt euch das mal. Es ist ja nicht damit getan das Kind loszuschicken, sondern das ganze zu planen, vorzubereiten, das Kind zu manipulieren damit es das dann macht. Solche Mensche haben keine Ehre von der sie immer gerne sprechen und durch solche Taten kommen sie gewiss nicht in ihren geliebten Himmel. Jeder vernünftige gläubige Moslem sollte auf solche Menschen spucken und verurteilen.
Kommentar ansehen
15.12.2008 14:39 Uhr von Urbanguerilla
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@meyerh: Natürlich ist es Schrecklich Kinder als Laufende Bombe zu benutzen, und dies zu relativieren ist höchst verwerflich. Aber der Großteil der Leute hier diskutiert doch über die Sinnhaftigkeit des ganzen Afghanistan Einsatzes, der meiner Meinung nach es eher fördert dass noch mehr Kinder zu Selbstmordattentätern werden.
Kommentar ansehen
15.12.2008 20:55 Uhr von certicek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Traurig: und schade um das Kind.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frauen-Fußball: Englands Nationalcoach hat Spielerin mit Ebola-Spruch beleidigt
Ex-CIA-Agentin möchte Twitter kaufen, um Donald Trumps Profil zu löschen
Fußball: St. Pauli bietet Philipp Lahm einen Vertrag an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?