13.12.08 12:05 Uhr
 504
 

Glasschwammriffe aus der Zeit der Dinosaurier sind bedroht

Bis ins Jahr 1997 hielt man sie für ausgestorben, dann entdeckten Wissenschaftler vor der Küste British Columbia (Kanada) die Glasschwämme. Schon vor 145 Millionen Jahren gab es ausgedehnte Glasschwammriffe, heute existieren sie nur noch im Nordpazifik.

Die filigranen Schwämme dehnen sich in 150 und 250 Metern unter der Wasseroberfläche auf über 1.000 Quadratkilometer Meeresboden aus und sind bis zu 9.000 Jahre alt. Als Ökosystem sind sie von der Fischerei bedroht.

"Es braucht 9.000 Jahre für die Entstehung und 90 Minuten, um sie auszulöschen," erklärt ein Forscher zu den Schäden, die die Schleppnetze anrichten können.


WebReporter: nudeldicke
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Zeit, Dinosaurier
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein
Vereinigte Arabische Emirate gründen Ministerium für Künstliche Intelligenz
Langzeitstudie: In Deutschland gibt es immer weniger Insekten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.12.2008 12:30 Uhr von Valmont1982
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt nichts was der Mensch nicht mit seinem unfähigen Verhalten kaputt bekommt

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
"Playboy": Erstmals Transsexuelle Playmate des Monats


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?