13.12.08 09:57 Uhr
 5.038
 

USA: Keine Gnade für 80-jährige Nonne, die Sex mit zwei Jungen hatte (Update)

Am Freitag lehnte ein Richter das Gnadengesuch einer 80-jährigen Nonne ab. Die Frau Gottes hatte vor mehr als 40 Jahren Sex mit zwei Jungen gehabt, die damals Schüler an ihrer Schule waren.

Die Nonne sitzt wegen des Vorfalls seit August dieses Jahres in Haft. Seitdem hat sie stark abgenommen und muss regelmäßig von Ärzten wegen ihrer Herzprobleme untersucht werden.

Sie verweigerte allerdings eine Stationierung in der medizinischen Abteilung des Gefängnisses. Deswegen lehnte der Richter eine Freilassung auf Grund von gesundheitlichen Problemen ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sexsymbol
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Sex, Update, Junge, Nonne
Quelle: www.jsonline.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Terrormiliz IS ruft zu Anschlag auf Frauenkirche in Dresden auf
Cottbus: Frau findet zwei Leichen in ihrer Wohnung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.12.2008 10:33 Uhr von Seelenkrank
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
komische USA: bei uns wär das schon längst vertagt und naja... nach mehr als 40 Jahren ??

hmm .. *grübel*
Kommentar ansehen
13.12.2008 11:05 Uhr von Jorka
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Der Richter: war wohl selber neidisch auf die Jungen gewesen... ja immer diese Moralpostel in den USA....
Kommentar ansehen
13.12.2008 11:34 Uhr von JustMe27
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
Aha Toll, sie hat einen (oder zwei, laut News) Fehler gemacht. Aber was hat sie in der Zeit alles gutes getan? Wie viele Kinder hat sie unterrichtet und vielleicht auf einen guten Weg gebracht? Sowas ist echt zum Kotzen...
Kommentar ansehen
13.12.2008 12:59 Uhr von Caedira
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Der Richter lehnt die Freilassung ab,da die Nonne sich nichtmal auf der medizinischen Station behandeln lassen will.
Somit, wieso freilassen, wenn sie außerhalb des Gefängnisses sich ebenfalls nicht behandeln lässt.
Andernfalls würde es so aussehen, als würde sie sich nur außerhalb behandeln lassen und als Richter darf man auf ein " entweder - oder " nicht eingehen..
Vermute ich mal.

Meine Meinung ist allerdings die selbe wie von JustMe.
In ihrer Amtszeit hat sie gewiss verdammt viel gutes getan,
man sollte ihr einfach ihr restliches Leben lassen und nicht damit danken, keine Freitheit mehr genießen zu dürfen.
Kommentar ansehen
13.12.2008 13:43 Uhr von ZTUC
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@JustMe27: Wenn nen Mönch vor 40 Jahren kleine Jungs gefickt hätte, würdest dann auch so argumentieren?

Bei SN wird immer so getan, als würde nicht genug gegen Kinderschänder vorgegangen, trifft´s dann ne 80jährige Nonne ändert sich plötzlich das Meinungsbild.
Kommentar ansehen
13.12.2008 15:50 Uhr von JustMe27
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ZTUC: Da mir die Umstände nicht bekannt sind, bin ich auch nicht weiter darauf eingegangen. Aber die Tatsache, dass Mädchen oder Kinder, wenn sie vergewaltigt werden, andere Schäden davontragen als pubertierende Jungs, die Sex mit einer älteren Frau haben, kann wohl kaum jemand bestreiten. Deswegen steht dein Argument auf tönernen Füßen.
Kommentar ansehen
13.12.2008 22:14 Uhr von Klaus Siegfried
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@JustMe27: Wenn Gott diese Nonne hat 40 Jahre weiter leben lassen, kann die Sünde wohl nicht so groß gewesen sein.
Wenn es ein Kontinet nicht geben dürfte, dann die USA, denn sie bringt nur schlechtes in ihrem eigenen Land und für die ganze Welt.
Kommentar ansehen
14.12.2008 00:33 Uhr von ZTUC
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Klaus Siegfried: Die USA ist kein Kontinent.
Kommentar ansehen
14.12.2008 00:38 Uhr von Klaus Siegfried
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
JustMe27: Sie tut aber so . Sie tut sogar so, dass sie die Welt ist....
Kommentar ansehen
14.12.2008 14:07 Uhr von froggerdirk
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
<<Ihr seid ja klasse: Der Frau zu unterstellen,sie habe ach so viel Gutes getan,macht die Sache zu leicht.
Wer weiß,ob die nicht eine total herschsüchtige,strenge Nonne war,die sogar noch geprügelt hat?

Hier sollten die selben aßstäbe angesetzt werden,wie für Männer.
Wichtig fände ich vor allem,wie alt die Jungen waren,von wem die Initiative ausging usw.
Ist alles freiwillig abgelaufen und die waren eventuell schon 16,hat in meinen Augen kein Staat da mitzureden - egal ob´s ne Nonne oder ein Mönch war.

Das die Frau nicht wegen des Gesundheitszustands freigelassen wird ist ok,da sie sich nicht untersuchen/behandeln läßt.
Kommentar ansehen
15.12.2008 12:58 Uhr von Michelangelo45
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die spinnen, die amis!!! nach 40 jahren, es ist nicht zu fassen.
bei uns verjähren straftaten:
mit höchststrafe lebenslang: nach 30j
mit höchststrafe 20j: nach 20j
mit höchststrafe 10j: nach 10j

heisst in dem fall der nonne, wäre es bei uns passiert:
waren die jungs, mit denen sie gefi**t hat, unter 14j, ist das schwerer sexueller missbrauch von kindern, nach 10j verjährt.
waren sie, sagen wir mal 16j, wäre sie nur deswegen bestraft worden, max. 5j, weil es sich um ihre schüler, also ihre schutzbefohlenen handelt. fi**t die nonne mit 16j burschen, die nichts mit ihrer schule zu tun haben und wird erwischt, interessiert das nur ihre vorgesetzten und gott, wird sie nicht erwischt, muss sie das mit gott allein ausmachen..

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?
Rückkehr zum Tennis: Boris Becker wird ehrenamtlich beim DTB arbeiten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?