12.12.08 14:48 Uhr
 459
 

Carla Bruni nackt auf Taschen einer Modefirma

Präsident Nicolas Sarkozys Frau, die Sängerin Carla Bruni, klagt gegen die Modefirma "Pardon", weil sie Taschen vertreibt, die ein Nacktfoto von ihr aufweisen hat und dazu eine Sprechblase: "Mein Typ hätte mir was von Pardon kaufen sollen."

Da der Sitz der Firma auf dem französischen Überseedépartement La Réunion ist, hat Brunis Anwalt bei dem zuständigen Gericht eine einstweilige Verfügung beantragt, um den weiteren Verkauf der Taschen zu stoppen. Zudem verlangt er für seine Mandantin 125.000 Euro Schadensersatz.

Es ist nicht das erste Mal, dass mit Carla Bruni unerlaubt Werbung betrieben wird. Auch der Billigflieger Ryanair hatte mit Bruni und Sarkozy geworben. 60.000 Euro musste Ryanair Schadenersatz zahlen, die aber das Paar spendete.


WebReporter: Corazon
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: nackt, Tasche, Carla Bruni
Quelle: diepresse.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Carla Bruni bestreitet Affäre mit heutigem US-Präsidenten Donald Trump
Frankreich: Nicolas Sarkozy und seine Verschwendungssucht - Immer mehr Details
Carla Bruni gibt Einblicke in ihr Privatleben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.12.2008 14:47 Uhr von Corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde, irgendwo hört es auf, die Rechte anderer Menschen zu missachten. Aber die Marketingstrategen wissen genau, dass die Schadensansprüche nie so hoch sind, wie der Wert der Werbung, die es erhält. Und deshalb wird es immer wieder gemacht. Die Strafen müssten drastischer ausfallen - und gemeinnützig gespendet werden.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Carla Bruni bestreitet Affäre mit heutigem US-Präsidenten Donald Trump
Frankreich: Nicolas Sarkozy und seine Verschwendungssucht - Immer mehr Details
Carla Bruni gibt Einblicke in ihr Privatleben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?