12.12.08 11:34 Uhr
 4.499
 

Wissenschaftler können einfache Gedanken sichtbar machen

Einem Bericht in der Fachzeitschrift "Neuron" zufolge, die in den USA erscheint, ist es japanischen Wissenschaftlern um Yukuyasu Kamitami erstmals gelungen, Gedanken in sichtbare Bilder umzuwandeln.

In einer Studie wurden Versuchspersonen Buchstaben gezeigt. Während der gedanklichen Verarbeitung wurden die Hirnströme gemessen und so mit den vorgelegten Buchstaben in Zusammenhang gebracht.

Wenn die Technik ausgereift ist, soll sie zum Beispiel im Bereich Design und Architektur angewandt werden. So könnten erste gedankliche Entwürfe zeitgleich sichtbar gemacht werden.


WebReporter: Katzee
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Wissen, Gedanke
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion
Studie: Sich als Batman verkleiden steigert die Produktivität

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.12.2008 11:44 Uhr von Atarix777
 
+23 | -0
 
ANZEIGEN
Einerseits ist das ganze doch recht beängstigend, wenn man daran Denkt, dass solch eine (in Jahren) ausgereifte Maschine dann in Falsche Hände geraten würde (und wir können uns sicher sein, dass soetwas passieren wird) aber auf der anderen Seite auch eine geniale Sache bei richtigem Gebrauch.

Wie oft hab ich mir schon Bilder vorgestellt, die ich gerne gezeichnet- oder Musikstücke, die ich gerne Aufgenommen hätte, wozu mir aber das Talent fehlte?

Das Anwendungsgebeit bei der richtigen Verwendung einer Solchen Maschine währen Riesengross :-)
Kommentar ansehen
12.12.2008 12:25 Uhr von Dangermaus
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
@Atarix777: *Einerseits ist das ganze doch recht beängstigend, wenn man daran Denkt, dass solch eine (in Jahren) ausgereifte Maschine dann in Falsche Hände geraten würde.*

Denk mal lieber nicht dran sonst mach dich die Maschine kaputt, weisst ja sie kann Gedanken Lesen hehehe
Kommentar ansehen
12.12.2008 12:51 Uhr von lealo
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
naja: ich würd dann man gern wissen was in den köpfen der politiker so vorsich geht...
Kommentar ansehen
12.12.2008 13:08 Uhr von DirkKa
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
@lealo: Ich glaube, bei Politikern würde die Maschine keinen Mucks von sich geben ;)
Kommentar ansehen
12.12.2008 13:43 Uhr von EpicFail
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Es bleibet dabei die Gedanken sind frei...
Kommentar ansehen
12.12.2008 14:03 Uhr von freakyng
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde lieber die Gedanken eines GEZ Mitarbeiters sehen, wenn er sich mit mir an der Tür unterhalten muss... "Momentchen mal, setzen sie das bitte auf, bevor sie sich weiter mit mir unterhalten" :D
Kommentar ansehen
12.12.2008 14:15 Uhr von mrrightistight
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
cool: finde diese maschine sollte weiter entwickelt werden
schnellst möglich

das ich son teil daheim hab ^^
Kommentar ansehen
12.12.2008 14:39 Uhr von Andy3268
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
Ist doch Cool: Wenn man sich etwas vorstellt und es im Kopf 3D gerendert und für jeden sichtbar gemacht wird.
Hat doch einen Haufen Vorteile.
Und alle wo angst haben ihre Gedanken könnten geklaut werden sollen sich in eine Dunkele Höhle verziehen und dort rum heulen.
Kommentar ansehen
12.12.2008 15:07 Uhr von seto
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
manchmal: wünsche ich mir das die welt wieder so wird wie eines der 3 enden von Deus Ex..(ich hoffe IRGENDWER kennt das spiel)

ansonsten: spannende erfindung
Kommentar ansehen
12.12.2008 15:42 Uhr von the_ami_gandhi
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Jop erfolgschance 80% bei männern: Sie konnten 80% der Gedanken der Männer sichtbar machen.

Dazu haben sie auch nur 1 Bild gebraucht.
Es zeigt eine Nackte Frau mit ihrer Nackten Zwillingsschwester und einem Kasten Bier.
Kommentar ansehen
12.12.2008 18:01 Uhr von brainfetzer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Träume: Damit könnte man dann ja bestimmt auch irgendwann Träume sichtbar machen.Wäre voll geil wenn man sich die am nächsten Tag reinziehen könnte,die sind manchmal besser als jeder Film und manchmal verdammt verwirrend^^
Kommentar ansehen
12.12.2008 18:53 Uhr von cheetah181
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht ganz so neu: Etwas Ähnliches habe ich letztes Jahr schon bei uns gesehen. Es werden die Gehirnströme gemessen, die beim Konzentrieren auf bestimmte Buchstaben auftreten und danach soll die Person durch bloßes Denken einen Text schreiben können. Dort wurde das Ganze vor allem für Gelähmte entwickelt.

Die diversen negativen Auswirkungen wird es auch länger nicht geben, denn jedes Gehirn ist anders, jeder muss erstmal freiwillig am besten mehrere Tage oder Wochen das Gerät auf die eigenen Gehirnströme kalibrieren, bevor etwas "herausgelesen" werden kann. ;)
Kommentar ansehen
12.12.2008 19:48 Uhr von CHR.BEST
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das Alphabet in Gedanken ist nur ein kleiner Bereich dessen, wozu unser Gehirn fähig ist. Das Muster der Gehirnströme läßt sich vielleicht über den puren Zufall hinaus eingen Buchstaben zuordnen.
Aber der Computer kann nur das interpretieren, was er kennt. Bei allem anderen, wie z. B. einem frei erdachten Bild, wäre er bereits überfordert ... derzeit.
Kommentar ansehen
12.12.2008 20:47 Uhr von Lornsen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
man: kann wohl einige Impulse sichtbar machen und wohl auch ein bißchen deuten - aber Gedanken lesen - niemals!!

Selten solch ein (Pieps) gelesen - und dann auch noch gerade für Design und Architektur.

Rainer Maria Rike sagte einmal: "Ich bekomme meine Inspirationen direkt aus dem Weltall". Das kann ich schon eher nachvollziehen.
Kommentar ansehen
01.01.2009 22:32 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"..Wenn die Technik ausgereift ist" ja wann den? Wo dann werden sicherlich der Person, die die richtige Lottozahlen ausdenkt, diese dann sichtbar macht.
Blödsinn, dann spielt sie jeder und die Quoten rasseln in den Keller und für nen 6er gibts dann ein paar hundert Euro...
Iro off:)

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?