12.12.08 10:56 Uhr
 2.849
 

München: Tierquäler findet 300 Euro Strafe für 30 Euro teures Tier zu hoch

Im vergangenen April riefen Passanten, aus einer Fußgängerzone in München, die Polizei zur Hilfe weil ein Mann in aller Öffentlichkeit ein Kaninchen aus einem Karton holte um es zu quälen.

Der 27-Jährige soll, nach Aussagen von Zeugen, das Kaninchen unter anderem gewürgt und bespuckt haben. Bei der Polizei sagte er aus, dass er das Tier einigen Kollegen zeigen wollte und er aufgrund eines hohen Pulses zu stressbedingten Aggressionen neigen würde.

Einen Strafbefehl über 300 Euro lehnte er ab, weswegen der Fall vor das Amtsgericht ging. Dort entschied der Richter, dass die Strafe angemessen sei. Dennoch zeigt der 27-Jährige keine Einsicht und meint "300 Euro Strafe sind zu hoch. Das Tier hat doch nur 30 Euro gekostet".


WebReporter: majkl
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, München, Strafe, Tier, 300, Tierquäler
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Sicherheitsdienst und Polizei verprügelt
Berliner Attentäter soll Konkate zu Abou-Chaker-Clan-Mitglied gehabt haben
US-Präsident Donald Trump von Amerikanerin wegen sexueller Belästigung verklagt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.12.2008 10:47 Uhr von majkl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für mich klingt das von dem Typen wie eine billige Ausrede und da er scheinbar unbelehrbar ist finde ich auch die Strafe zu niedrig.
Kommentar ansehen
12.12.2008 10:58 Uhr von ConnySan
 
+70 | -6
 
ANZEIGEN
da haben hinten noch einige Nullen gefehlt.
Kommentar ansehen
12.12.2008 11:01 Uhr von fiery
 
+61 | -6
 
ANZEIGEN
na, dann stellen wir den werten herren mal in den kreis und fangen kollektiv an, ihn ein wenig zu würgen und zu bespucken.

mein blutdruck steigt bei solchen news nämlich auch enorm an.
Kommentar ansehen
12.12.2008 11:08 Uhr von Dangermaus
 
+41 | -5
 
ANZEIGEN
Gleich Wegsperren....!! *und er aufgrund eines hohen Pulses zu stressbedingten Aggressionen neigen würde*

Der Typ ist doch eine Gefahr für die Öffendlichkeit, und gibt es sogar zu das er Agressiv ist.
Kommentar ansehen
12.12.2008 11:09 Uhr von Valmont1982
 
+28 | -6
 
ANZEIGEN
Der hat bestimmt nen ganz kleinen Penis und muss deshalb sein Komplexe an wehrlosen Tieren auslassen
Kommentar ansehen
12.12.2008 11:16 Uhr von vmaxxer
 
+18 | -4
 
ANZEIGEN
etwas billig dürfte schonwohl etwas mehr sein.... plus eine psychiatrische behandlung.
Kommentar ansehen
12.12.2008 11:21 Uhr von Deniz1008
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
abschieben. lol*
Kommentar ansehen
12.12.2008 11:47 Uhr von Atarix777
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Boah, was für ein ARSCH!
Kommentar ansehen
12.12.2008 11:50 Uhr von Yuggoth
 
+18 | -4
 
ANZEIGEN
30 €? Das ich nicht lache, es geht nicht um den monetären Wert als das was es gekostet hat sondern um den Wert des Lebens ansich. Bin mal gespannt ob jemand für Ihn Blut spenden würde wenn man diese Geschichte weiß...
Kommentar ansehen
12.12.2008 12:34 Uhr von Novae
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
So wenig Respekt vor Tieren sollte am besten weh tuen! Den Typen würde ich auch mal gerne anspucken!

Ich habe mir auch für 30€ ein Kaninchen aus dem Tierheim geholt. Es wurde vorher ausgesetzt, sein langes Fell war komplett verfilzt und es hat eine chronische Augenentzündung. Ich habs (unter anderem mit viel Geld, über 200€ für den Tierarzt) wieder aufgepäppelt und im ein Zuhause gegeben. Mittlerweile ist der kleine Kerl mein größter Schatz und es macht mich echt wütden und traurig zu lesen wie andere Menschen Tiere behandeln...vor allem wenn es auch meins sein könnte.
Kommentar ansehen
12.12.2008 12:45 Uhr von Novae
 
+16 | -5
 
ANZEIGEN
In der Quelle steht diese Werbung unter dem Artikel:

"Rezepte für Kaninchen: Kaninchenbraten selber machen"


Ein klein bisschen unpassend, aber irgendwie lustig... :)
Kommentar ansehen
12.12.2008 13:35 Uhr von Nachtmensch
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Wie teuer war er denn? Für so einen Menschen wären selbst die 30 € wucher gewesen.
Kommentar ansehen
12.12.2008 13:36 Uhr von Hallo 2400
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Manche Menschen sind es nicht wert: Auf diesen Planeten zuleben weg mit ihm
Kommentar ansehen
12.12.2008 13:53 Uhr von droelfter
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@novae: das erinnert mich an diesen paul panzer sketch, wo er einen kaninchenhalter anruft um das kaninchen zu kaufen um es anschließend zu dünsten. "nicht kochen, dünsten. das ist ein unterschied von 40 grad" ;)
Kommentar ansehen
12.12.2008 13:57 Uhr von christi244
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Bei mir: hätte der Kerl noch einige Nullen an 300 bekommen, zahlbar in Raten und Existenzminimum garantiert, als auf Hartz IV-Level!!!
Kommentar ansehen
12.12.2008 13:57 Uhr von vampyrella
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Der Typ gehört aufgrund dieser Aussage nochmal zu 300 euro verknackt
Kommentar ansehen
12.12.2008 15:02 Uhr von Mond-13
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn er dazu noch sagt: "Das Tier habe `nur`30 Euro gekostet", dann zeigt das, das er keine Seele hat. So sehr ich eine Geldstrafe auch begrüsse, es ist leider nicht ausreichend, um ihn zur Einsicht zu bringen. Er zeigt ja schon, das er geistig und seelisch völlig minderbemittelt ist.
Kommentar ansehen
12.12.2008 15:03 Uhr von droelfter
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
mist: da hab ich das verwechselt...
Kommentar ansehen
12.12.2008 17:39 Uhr von ak-arne
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Auja: Hm, Kinder kriegen kostet doch nichts?
Im Gegenteil, man bekommt sogar noch Kindergeld.
Nach seiner Logik dürfte ich ihn also töten, und müsste als "Strafe" sogar noch Geld vom Staat bekommen.

Hier hat jemand den unterschied zwischen Material und Leben einfach nicht begriffen
Kommentar ansehen
12.12.2008 19:42 Uhr von Casiopeija
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Da stellt sich doch die Frage: wie kommt so ein Mensch an das Tier? Sollte der Verkäufer diesen Vorfall mitbekommen so sollte er sich mal überlegen ob er sich in Sachen Mensch und Verantwortungseinschätzung schulen läßt damit so ein Vorfall gar nicht erst passiert.

Und noch einen netten Gruß an die werten Kollegen des Verurteilten: Was auch immer gezeigt werden sollte, es steht in keiner Relation dazu das hier aus reiner Belustigung ein hilfloses Tier gequält wurde. Das dürfte doch nicht in ihrem Sinn gewesen sein, oder?
Kommentar ansehen
12.12.2008 23:08 Uhr von Magster
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
So so, ein stressbedingtes Arschloch also. Dieses arme Opfer, einfach so der Willkür der Justiz ausgesetzt.
Hätte er dem Tier eins übern Kopp gezogen, gebraten und gegessen wäre er nicht nur satt, sondern auch straffrei weggekommen.

Aber im Ernst, Tiere für die man Verantwortung übernimmt darf man nicht quälen. Das ist einfach nur armselig.
Ich hoffe inständig das er keine Kinder hat. Die können noch 1000 mal stressiger sein als ein, recht bescheidener, Klopfer.
Was ein kompletter sozialer Versager.
Kommentar ansehen
12.12.2008 23:35 Uhr von Ariz1990
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
also ich: würde den ja mal gerne mit meinen beiden Boa constrictor bekannt machen,
dann kann er sich mal "würgen" lassen, mal sehn ob ihm das auch so viel spaß macht, bin gespannt wer der stärkere ist :D
Wobei ich auf so ne idee nicht kommen würde wenn ich die Antwort nicht wüsste...
Schade nur das ich keine Tigerpython oder Anakonda habe, die sind noch kräftiger ;)
Kommentar ansehen
12.12.2008 23:37 Uhr von BarackObamaBinLaden
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
In einer Welt, in der Tiere keine Lobby haben, bin: ich schon mal froh, das ihn überhaupt jemand angezeigt hat.

Wenn die Strafe etwas höhr ausgefallen wäre, hätte er vielleicht daraus gelernt, aber bei 300 ?
Kommentar ansehen
13.12.2008 06:58 Uhr von DerLinkeStinker
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wirklich Schade: Solange der Gesetzgeber Tiere als Sachen ( Wertgegenstände) deklariert wird sich da keine Besserung einstellen. Aber der Mensch scheint auch mächtig daneben zu sein, sich mit diesen Argumenten rauszureden, lässt schon mächtig auf unterste Schublade blicken. Obwohl es sich solche Sachen wohl durch alle Bevölkerungsschichten zieht. Einfach nur ein A....
Kommentar ansehen
13.12.2008 11:17 Uhr von honso
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
zur steinigung bitte rechts entlang!


...und jeder nur 1 stein !!

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?