12.12.08 10:53 Uhr
 1.850
 

Düsseldorf: Trickdiebe - 600.000 Euro für eine Tasche Schokolade

Trickdiebe hatten für vergangenen Mittwoch ein Treffen mit einem 67-jährigen Händler aus Stuttgart arrangiert.

Der Händler wollte Schmuck für 600.000 Euro verkaufen und man einigte sich darauf, den Kauf der Juwelen im Hotel InterConti an der luxuriösen Königsallee abzuwickeln. Dort empfing ihn eine Frau und bat ihn, ihr den Schmuck zur Überprüfung durch ihren Fahrer, der Experte wäre, kurz zu überlassen.

Sie zeigte den 67-Jährigen und seinem Begleiter ihre Geldtasche und gemeinsam ging man zum Wagen der Blondine. Plötzlich riss die Frau dem Händler den Schmuck aus der Hand, sprang in den Wagen und ergriff mit der Beute die Flucht. In der Geldtasche waren nur fünf 500-Euroscheine, der Rest war Tafelschokolade.


WebReporter: Corazon
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Düsseldorf, Trick, Schokolade, Tasche
Quelle: www.express.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.12.2008 10:46 Uhr von Corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ziemlich dumm, solche Geschäfte auf die Straße zu verlagern. Und das, obwohl er ja bereits Misstrauen hegte, als er das erste Treffen am Hauptbahnhof ablehnte.
Kommentar ansehen
12.12.2008 11:03 Uhr von ***Dolly***
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
scheint mir irgendwie nen nich ganz sauberer handel gewesen sein... Warum verkauft man Schmuck in Wert von 600.000 € auf der "offenen Straße"? Warum hat man fast nur Schokolade in der Tasche? Warum beklaut der Kunde den Händler?
Sieht mir schon irgendwie nach Gaunern und Ganoven aus - auf beiden Seiten!
Kommentar ansehen
12.12.2008 11:07 Uhr von lacosanostra
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Warum hat man fast nur Schokolade in der Tasche? Warum beklaut der Kunde den Händler?

was sind das für doofe fragen? :D
Kommentar ansehen
12.12.2008 11:19 Uhr von vmaxxer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
erst ein gewünschtes treffen am Bahnhof, nach ablehnung dann in einer Hotellobby... Ich denke das ich dorthin nur Kaugummiautomaten-Schmuck mit hingenommen hätte...

(und dann auch noch Bargeld geschäft in der Summe...)

Autsch
Kommentar ansehen
12.12.2008 11:23 Uhr von kingoftf
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Jetzt: kann er wenigstens leckere Schokolade essen.
Selbst Schuld, so blöd kann man doch eigentlich gar nicht sein.
Man wird aber immer eines besseren belehrt, wenn man meint es geht nicht mehr dümmer....
Kommentar ansehen
12.12.2008 11:23 Uhr von Haecceitas
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@Dolly: Es ist bei schwerreichen Kunden nahezu normal, das zb ein Juwelier mit seinem Schmuck ins Hotel/auf die Yacht/ins Privathaus kommt, um ihn zu präsentieren; zu dem Thema gab es bereits einige Reportagen. Zum einen ist es für Kunden einfacher, weil sie den Schmuck dann gleich bei sich haben, zum anderen sicherer... wer will schon mit solch wirklich teurem Schmuck durch die Gegend laufen bzw sich beim Kauf ebendiesem beobachten lassen?
Kommentar ansehen
12.12.2008 11:46 Uhr von Schwadron
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
6-6/6: Warum hast du ne Maske auf?


Naja,normal ist ein Juwelier gegen sowas versichert,aber wer so doof is,der sollte dafür noch Prügel bekommen ...
Kommentar ansehen
12.12.2008 14:07 Uhr von vmaxxer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Haecceitas: das mag ja normal sein, aber wenn mich einer erst zu nem Bahnhof lotsen will sollten alle Alarmklingeln angehen, gell ?
Kommentar ansehen
12.12.2008 15:16 Uhr von joenu13
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
teure schokolade muss aus der schweiz gewesen sein^^
Kommentar ansehen
12.12.2008 21:56 Uhr von thegold
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
600000 €: mal eben so weg^^
Aber der Händler hätte aufpassen müssen!

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?