11.12.08 22:42 Uhr
 331
 

Mugabe lügt: "Die Cholera-Krise in Simbabwe ist beendet"

Simbabwes Autokrat Robert Mugabe hat am Donnerstag erklärt, dass die Cholera-Krise in seinem Land beendet ist. Internationale Hilfsorganisationen hingegen berichten von immer mehr Cholera-Toten.

Mugabe gab an, die Epidemie sei in Zusammenarbeit mit der Weltgesundheitsorganisation und anderen medizinischen Hilfsorganisationen gestoppt worden.

Mit seiner Äußerung tritt Mugabe Kritikern entgegen, die seine Amtsenthebung gegebenenfalls auch mit Hilfe einer Invasion fordern. Auch US-Präsident Bush, Frankreichs Präsident Sarkozy sowie der britische Premierminister Brown haben den 84-jährigen Mugabe aufgefordert, von seinem Amt zurückzutreten.


WebReporter: Venomous Writer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Krise, Simbabwe, Robert Mugabe
Quelle: www.google.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Simbabwe: Militär stellt Präsident Robert Mugabe unter Hausarrest
Simbabwe: Bevölkerung leidet Hunger - Präsident Mugabe veranstaltet Riesenparty
Simbabwe: Robert Mugabe seit 34 Jahren an der Macht - Land liegt am Boden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.12.2008 01:29 Uhr von Allmightyrandom
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
sehen wir es mal wieder...
Mugabe wird sogar behaupten dass es in Afrika keine dunkelhäutigen Menschen gibt, wenn er dadurch an der Macht bleibt.

NIEDER MIT DEM TYRANNEN!

Der hat schon viel zu viele Leben auf dem Gewissen.
Kommentar ansehen
12.12.2008 05:18 Uhr von sample2501
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
irgendwas stimmt da nicht wenn irgendein land WIRKLICH interesse daran hätte dien Ars***** wegzumachen wäre das in einem tag erledigt..

Scharfschützengewehr.. peng.. aus..
oder rakete auf sein haus und bumm...

warum tuts keiner? haben die länder irgendeinen vorteil davon wenn mugabe an der macht bleibt?

i don´t understand.. bitte um aufklärung..

so long,
cheers & oi
Kommentar ansehen
12.12.2008 06:41 Uhr von venomous writer
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@nudeldicke: Mugabe sagte in einer Fernsehsendung:
""So now that there is no cholera"...steht wörtlich so in der Quelle. Das Cholera nach wie vor in Simbabwe herrscht ist aber unlängst bekannt und kommt auch in der Quelle so vor. Ergo lügt Mugabe, oder?

So what?
Kommentar ansehen
12.12.2008 08:28 Uhr von coolio11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Realitätsverlust: ob der Mann lügt oder nicht, spielt längst schon keine Rolle mehr.
Er ist 84 und leidet seit geraumer Zeit verschärft an Realitätsverlust.
Der Mann muss weg!
Robert Mugabe, tu deinem Volk eine letzte Wohltat und verpiss dich endlich!
Kommentar ansehen
12.12.2008 09:12 Uhr von GenerX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die News: ist schon in Ordnung. Dass er lügt ist keine Meinung mehr, wenn die Antwort offensichtlich ist.

@ sample2501
Der Westen lässt sich solche Menschen und solche Regime gefallen, ja unterstützt sie auch politisch und finanziell weil er sich mit den Diktatoren gemeinsam die Rohstoffe ausplündert - in diesem Fall Gold, Platinum und zunehmend Diamanten.
Wenn jetzt Mugabe von den Weltherrschern zum Rücktritt gebeten wird, kann es nur einen Grund geben, der Nachfolger (dieser Politik) ist gefunden.
Falls ein Präsident die Rohstoffe seines Landes zum Profit des eigenen Volkes nutzen will, sind die ersten Bomben schon unterwegs.
Kommentar ansehen
12.12.2008 09:13 Uhr von Allmightyrandom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"warum tuts keiner? haben die länder irgendeinen vorteil davon wenn mugabe an der macht bleibt?"

Solange es Mugabe gibt ist da wenigstens so etwas wie ein Diktator und damit ist die Region, zumindest für die Nachbarn, sicher. Afrika braucht kein zweiter Somalia...

"Robert Mugabe, tu deinem Volk eine letzte Wohltat und verpiss dich endlich! "

Mugabe ging es doch immer nur um seine eigene Haut. Nicht um das Wohl des Volkes...
Kommentar ansehen
12.12.2008 09:54 Uhr von zocs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und was macht er anders, als unsere Politiker? Natürlich ist so ein Mensch Abschaum ...
aber soviel anders sind unsere Politiker auch nicht.

Sie tragen halt nur teurere Anzüge und Kostüme ...
und sind meist stark mit Konzernen und der Lobby verknüpft.
Kommentar ansehen
12.12.2008 11:05 Uhr von GenerX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Allmightyrandom: "Solange es Mugabe gibt ist da wenigstens so etwas wie ein Diktator und damit ist die Region, zumindest für die Nachbarn, sicher. Afrika braucht kein zweiter Somalia..."

Soll ich darunter verstehen, dass du die Diktatur gutheißt?
Na, dann glaube ich bist du auf dem Holzweg. Die schlechteste Demokratie ist immer noch besser als eine Diktatur. Es gibt auch wesentlicheres als Ruhe, das gefragt sei, wie Gerechtigkeit, Menschenwürde, Meinungsfreiheit...

Der Vergleich mit Somalia ist unglücklich, Demokratie ist dort ein Fremdbegriff und steht nur auf dem Papier, Wahlen gab es noch nie.
Über Sicherheit kann sich auch keiner freuen, das ganze Horn Afrikas wird von den somalischen Piraten terrorisiert.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Simbabwe: Militär stellt Präsident Robert Mugabe unter Hausarrest
Simbabwe: Bevölkerung leidet Hunger - Präsident Mugabe veranstaltet Riesenparty
Simbabwe: Robert Mugabe seit 34 Jahren an der Macht - Land liegt am Boden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?