11.12.08 16:09 Uhr
 6.231
 

Esslingen: PKW fiel aus dem Parkhaus - Zwei Personen getötet

Aus einem Parkhaus in Esslingen (Baden-Württemberg) ist aus unbekannten Gründen ein PKW gestürzt. Dabei kamen zwei Personen ums Leben.

Der Absturz war nach Polizeiangaben aus dem dritten Stock erfolgt. Etwa aus einer Höhe von acht bis zehn Metern war das Auto durch eine Öffnung herausgeschleudert und schlug nahe eines Busbahnhofes auf.

Vor zehn Tagen hatte ein Rentner im selben Parkhaus mit seinem Wagen eine Wand durchschlagen, zusätzlich kam es zum Totalschaden zweier weiterer Autos sowie Schäden an zwei anderen PKW.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Person, PKW, Esslingen
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Virginia/USA: Frau von eigenen Kampfhunden zerfleischt
Türkei: Deutsche Journalistin Tolu kommt unter Auflagen frei
Bundeskriminalamt: 50 Prozent der Gefährder als nicht so Gefährlich eingestuft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.12.2008 16:46 Uhr von G.B.hindert
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
Tragisch: Sowas darf nicht vorkommen. Der Betreiber muss schließlich für die Sicherheit des Parkhauses sorgen.
Kommentar ansehen
11.12.2008 17:00 Uhr von saber_
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
@g.b.hindert am besten wir sperren ALLE leute in eine gummizelle - dann kann keinem was passieren!


wie will denn der betreiber eines parkhauses fuer deine sicherheit sorgen? muss der kerl dann 50 cm dicke waende bauen damit die auch kein vollhorst durchschlaegt oder was?

ich bin mir sicher das die hoechstgeschwindigkeit in parkhaeusern schon recht niedrig ist...

und mit einer entsprechend grossen geschwindigkeit durchschlaegst du auch jedes brueckengelaender und fliegst auf die fresse....
Kommentar ansehen
11.12.2008 17:01 Uhr von Carry-
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@G.B.hindert: das heisst aber nicht, dass der betreiber das parkhaus ringsrum zu betonieren muss. nur für den fall, dass irgendein trottel durch die wand/begrenzung fahren "möchte".
Kommentar ansehen
11.12.2008 17:19 Uhr von Ghostwriter63
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
also von geschleudert: steht mal gar nix in der quelle, sondern gestürzt.
sonst hätt ich auf ein kleines parkhausrennen und kontrolle verloren getippt. ist aber scheinbar nicht gewesen.....

aber es gibt leider viele ältere autofahrer, die die gäng nicht mehr unter kontrolle haben. will ausparken und fährt rückwärts, da ist ne kleine betonmauer dann auch nicht mehr schuld...
Kommentar ansehen
11.12.2008 17:24 Uhr von shishiza
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Warum wundert ihr euch noch? Es ist kein Wunder, das immer mehr solche Sachen passieren...heute wird überall gespart, wo es nur geht.
Außerdem braucht ja nur einer sich selber umbringen wollen und mit vollgas auf die Wand zufahren..dann klappt das schon...die Wand muß nur sehr dünn sein, warum auch immer, dann ist kaum kraft nötig.

Aber wo waren die zwei Leute? Steht nirgends dort...würd mich wirklich interessieren!!
Kommentar ansehen
11.12.2008 17:39 Uhr von Hebalo10
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Habe: eben den Filmbericht gesehen: der Fahrer hat faktisch die die Außenwand (Betonplatte) beim Aufprall im Ganzen nach außen geschleudert und ist ebenfalls in die Tiefe gestürzt. Die Leichen von ihm und der Beifahrerin wurden samt zertrümmertem Fahrzeug abtransportiert.
Kommentar ansehen
11.12.2008 17:50 Uhr von BK
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Mehr Infos zum Hergang: Esslinger Zeitung ! Diese Findet ihr unter: http://www.ez-online.de/

Die Quelle ist mal sowas von schelcht !
Kommentar ansehen
11.12.2008 18:14 Uhr von anilingus
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@loddar - nein ! absolut nicht egal: denn es stellt sich die frage...

war es baulich bedingt, also schlechter beton, keine leitplanke die einen aufprall mit 30 verkraftet

oder

ein rentner der im 400ps mercedes mit 2 tonnen gas und bremse verwechselt hat


und die anderen, die kretins, ja da hast du recht... vollidioten...
Kommentar ansehen
11.12.2008 19:51 Uhr von darkdaddy09
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Sparen ist schon wichtiger als: Menschenleben, das ist ja wohl klar! Dem Gutachter paar Scheine in die Tasche drücken und schon hat man seine Ruhe.
Kommentar ansehen
11.12.2008 19:52 Uhr von sleeping-sun
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ojeee...hart! habs in der zeitung gelesen...ich wohn 10km von esslingen
Kommentar ansehen
11.12.2008 20:41 Uhr von Kelrycor
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Komme aus Esslingen und kenne das besagte Parkhaus.

Die Aussenfassade besteht einzementierten Kieselsteinlatten, befestigt durch schwere Eisenrohre als Geländer. Dafür braucht man schon ordentlich Schwung, um das zu durchbrechen. Jedoch ist hauptsächlich nur das Eisenrohr durchbrochen worden. Sieht so aus, als wäre das Fahrzeug leicht angelupft worden - Schwung? Kenne da ein Video (Sicherheitskamera) auf YouTube, bei dem ein Fahrzeug auf einen 30cm hohen Stein fährt und dann einfach - zak - auf den Kopf gedreht wird durch die Eigendynamik.

Auf jeden Fall ist an dem Parkhaus nichts Besonderes dran, was es als "gefährlich" einstufen würden. Und all die Jahre ist jetz tauch nichts Gravierendes dabei geschehen... ein böser "Weihnachtsfluch"? O.o
Kommentar ansehen
11.12.2008 21:19 Uhr von jess11
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
antwort: die 2toten sasen im auto andere sind nicht verletzt worden so schlimm ich habe das auto liegen sehn!! kam nur wenige minuten nach dem aufschlag am bahnhof an es war schrecklich
Kommentar ansehen
11.12.2008 21:28 Uhr von jess11
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
esrt eine woche voher gab es einen ähnlichen vorfall im selben parkhaus! auch hier war es ein älterer herr um di e60jahre nun ist es fraglich ob die unfälle am zustand des parkhauses oder nun an die fahrfähigkeiten von älteren menschen liegen man sollte beide möglichkeiten in betracht ziehen! dennoch ist es schrecklich was sich ereignet hat!
Kommentar ansehen
11.12.2008 22:22 Uhr von Lebensgefahr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
sorry, das war kein Unfall, das war: ein angekündigter Suizid. Es war auch nicht in Esslingen, sondern im Landkreis Esslingen, direkt neben dem Echterdinger Flughafen auf dem Messeparkplatz.
Der Verursacher wurde schwer verletzt. Es gab keine weitere Verletzten.
Kommentar ansehen
11.12.2008 22:29 Uhr von Lebensgefahr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
war das dieselbe Meldung wie: diese, aus der heutigen aktuellen Zeitung:
http://www.stuttgarter-nachrichten.de/...
Kommentar ansehen
12.12.2008 00:16 Uhr von Nautum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fernseh News - Unterschied: Im Fernsehen (RTL2) von dem Parkhaus ohne
verletzte Personen berichtet.
Kommentar ansehen
12.12.2008 00:18 Uhr von Nautum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
- genau: *klatsch*
..... wurde von dem Parkhaus...

Tut mir leid. ;)
Kommentar ansehen
12.12.2008 13:25 Uhr von Rayman2200
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nehmt den Leuten blos den Führerschein weg: Irgendwie verstehe ich nicht wieso einige ältere Personen meinen Auto zu fahren, obwohl sie nicht in der Verfassung sind. Und einige kommen von denen noch auf Kuriose ideen.

Heute hatte die Frau von nem Bekannten einen Unfall. Ein Renter ist auf ihre Fahrbahn gekommen und Frontal mit dem Wagen zustammen gestoßen. Grund (bitte festhalten): Scheibe war so vereist das er nichts gesehen hat und meinte er kann durchs runtergekurbelte Seitenfenster genug sehen um Auto zu fahren!!!!

Das gleiche mit den beiden Rentern im Parkhaus. Hallo??? ne 16 cm hohe schwelle überfahren und dann noch ne Betonmauer umgefahren?? Dummheit tötet.

Ist ja nicht der einzigste Renter der da schon nen Schaden verursacht hat. Woche vorher war ja schon nen Trottel mit seinem Benz durchgebrochen und hat 2 Autos beschädigt.

Und wo ich schon in fahrt bin, vor 3 Tagen wäre mir nen Renter in den Wagen gefahren, weil er meinte er muss mal zurücksetzten ohne nach hinten zu schauen. Habe schnell reagiert und selber den Rückwärtsgang eingelegt und bin zurückgefahren. Der hat sich nach dem einparken nicht mal entschuldigt oder so. *argh*

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Virginia/USA: Frau von eigenen Kampfhunden zerfleischt
Türkei: Deutsche Journalistin Tolu kommt unter Auflagen frei
Bundeskriminalamt: 50 Prozent der Gefährder als nicht so Gefährlich eingestuft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?