11.12.08 14:09 Uhr
 7.503
 

"Financial Times": Und jetzt die Weltregierung

"Ich habe nie geglaubt, dass es einen geheimen Komplott der UNO gibt, die Vereinigten Staaten zu übernehmen. Ich habe nie schwarze Helikopter im Himmel über Montana schweben gesehen. Aber zum ersten Mal in meinem Leben glaube ich, die Formierung einer Weltregierung ist möglich", so Gideon Racheman von der "Financial Times".

Ein kürzlich erschienener Bericht aus US-Präsidentschaftskreisen plädiert für die Schaffung eines UN-Hochkommissars für Anti-Terror-Aktivität, ein rechtlich verbindliches Klimawandel-Abkommen unter der Schirmherrschaft der UN und die Schaffung einer 50.000 Mann starken UN-Friedenstruppe.

Eine Weltregierung würde mehr als eine Kooperation zwischen den Nationen beinhalten. Es würde eine Einheit sein, die staatliche Eigenschaften hat, die durch Gesetze gestützt ist. Die Europäische Union hat bereits eine kontinentale Regierung für 27 Länder etabliert.


WebReporter: sv3nni
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Times
Quelle: www.ft.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Regierungschef Stanislaw Tillich tritt zurück
Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

44 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.12.2008 14:14 Uhr von Blackybd2
 
+28 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.12.2008 14:25 Uhr von christi244
 
+22 | -9
 
ANZEIGEN
In der Tat, so irreal ist der Gedanke nicht und auch nicht übel. - Allerdings, was EU-Land angeht, so fehlen noch Lichtjahre von der Realisierung des letzten Satzes: Die Europäische Union hat bereits eine kontinentale Regierung für 27 Länder etabliert.

Dies würde erst dann zutreffen, gäbe es die United States of Europe als zusammenhängende Nation. Das, was augenblicklich läuft, heißt eher "viel Schein und nix sein".
Kommentar ansehen
11.12.2008 14:27 Uhr von elenath
 
+25 | -34
 
ANZEIGEN
Ganz ehrlich. Wenn diese "Weltregierung" eine bindende Gesetzgebung hat, in der die Menschenrechte geachtet werden und die demokratischen Prinzipien bestehen bleiben: was wäre so "schlimm" daran?

Klar, jetzt kommen wieder die Paranoiker, die dahinter die Illuminaten sehen und die Diktatkur sehen. Aber wenn dem nicht so ist, und die Illuminaten nix damit zu tun haben? Wäre es dann schlecht?
Kommentar ansehen
11.12.2008 14:40 Uhr von pr0digy1
 
+21 | -27
 
ANZEIGEN
@elenath: Ganz ehrlich ?!

Bist du dumm ?
Kommentar ansehen
11.12.2008 14:48 Uhr von lieberBiber
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Muss man dazu noch sagen, das es nur völlig absurdes Zeug ist?

"Die Europäische Union hat bereits eine kontinentale Regierung für 27 Länder etabliert."
Mit diesem Satz disqualifiziert sich der Autor vom Ur-Text selber.
Die EU kriegt eben einen Staat mit 27Ländern nicht hin.
Früher oder später zerreißt das Gebilde, wenn Länder die jetzt noch davon profitieren stark genug geworden sind.
Siehe Irland, die haben früher kräftig abkassiert und wollen heut nix mehr von der EU wissen.
Polen und Co. werden es nachmachen.

Das Traurige ist, Deutschland macht grundsätzlich eine Minusbilanz dabei.

Wer glaubt das man dann auch noch alle Staaten der Welt miteinander vereinen kann, der ist ein Träumer.

Ich bin mir sicher, daß Vielvölkerstaaten auf ewig nicht bestehen können. Ein Staat kann sich nur soweit ausweiten, in wie fern seine Kultur besteht. Auch können Kulturen zu gunsten des Staates geändert werden.
Allerdings werden bei großen Staaten immer die kulturellen Unterschiede an einem Ende des Staates anders sein als am Anderen.
Dies führt mit der Zeit zu Spannungen.
Spannungen führen zum Bruch.
Kommentar ansehen
11.12.2008 14:49 Uhr von pr0digy1
 
+17 | -11
 
ANZEIGEN
"die Schaffung eines UN-Hochkommissars für Anti-Terror-Aktivität"

Wie wärs mit einem UN-Hochkommissars für AIDS-Bekämpfung und weltweiter Hungernot ?

"ein rechtlich verbindliches Klimawandel-Abkommen"

Stellt sich nur die Frage wie wir die Sonne abdunkeln... Oder wer glaubt noch an die Abgasglockentheorie ?

"Schaffung einer 50.000 Mann starken UN-Friedenstruppe"

Wohl eher 50.000 Mann Reichs SS die im Namen der Welt Leute abknallen kann ?
Kommentar ansehen
11.12.2008 14:50 Uhr von Mr.ICH
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
@elenath: Vielleicht sollte man erstmal eine richtige DIREKTE Demokratie auf nationaler Ebene auf die Beine stellen, bevor man anfängt auf globaler Ebene darüber nachzudenken. Aber selbst von ersterem sind wir noch ziemlich weit entfernt, auch wenn es uns heutzutage besser geht als zu früheren Zeiten oder anderen Länder.
Kommentar ansehen
11.12.2008 14:52 Uhr von christi244
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Angel: yep, das wäre cool!!!

Um das zu vermeiden hält Zündelelse, wie bekannt ist, ja noch heute regen Telefonkontakt zu George W. Anders nämlich ist ihr Schwachfug nicht zu erklären, den sie verzapft.
Kommentar ansehen
11.12.2008 14:52 Uhr von ohne_alles
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
@elenath: natürlich wäre das katastrophal. um alle menschen auf dem planeten unter eine regierung zu zwingen, müsste man

1. zig kriege losbrechen und sämtliche länder samt deren verfassung stürzen.

2. aufständische menschen aus aller herren länder mit diktatorischen mitteln den prinzipien der weltregierung unterwerfen.

das geht nur auf brutale und blutige art und weise.

und um die menschen auch nur halbwegs friedlich zusammenleben zu lassen müsste man sämtliche kulturen zerstören, einen unkritischen einheitsbrei und einen riesigen polizeistaat schaffen. das wäre das wohl größte verbrechen, das je an der menschheit begangen wurde und ist unter allen umständen zu verhindern.
Kommentar ansehen
11.12.2008 15:17 Uhr von HansDampf7
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.12.2008 15:21 Uhr von lieberBiber
 
+4 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.12.2008 15:26 Uhr von lieberBiber
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@angelthevampyr: Lies dir ruhig meinen ersten Kommentar hier durch.

Er basiert auf geschichtlichen Grundlagen.

Ich garantiere dir, daß ein "Weltstaat" mehr Kriege herbeiführen würde als Staaten in realistischen Grenzen.
Kommentar ansehen
11.12.2008 15:27 Uhr von Yes-Well
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Sklaverei, Unterdrückung und Weltregierung: Ja genau das wird alles kommen. Hitler? Ein kleiner Mann im großen Getriebe, völlig harmlos. Vietnam? Nur was zum Aufwärmen.

Es geht immer nur um eins. Um Macht! Nicht um dich Macht einer Nation. Nicht um die Macht des Geldes, weil die Leute die dahinter stehen haben das Geld. Ich meine nicht das die viel Geld haben, denen gehört das Geld! Wenn du alles hast. Du dir alles kaufne kannst, gibt es nur noch Macht die du erreichen kannst. Aber die Macht bekommt man nur durch Unterdrückung und totale Überwachung.

Leute ich sags euch, die DDR wird als Überwachungsstaat wie ein kleines Kind dastehen, wenn die fertig sind. Schon jetzt werden jeden Tag mehr Daten über uns alle gespeichert als je ein Mensch für möglich hielt.

Vorratsdatenspeicherung. Wo ist der Unterschied zu den Stasiakten? Richtig, es fehlt nur noch der Inhalt und der wird auch bald gespeichert. Google macht es doch schon vor.
Kommentar ansehen
11.12.2008 15:39 Uhr von ohne_alles
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
angelthevampyr: "ich sag es ist besser für die welt wenn wir nur noch eine regierung haben wegen keine kriege mehr usw"

das ist so naiv. als wenn jegliches elend von der welt verschwunden wäre, wenn es nur noch eine regierung geben würde. das leid bleibt. nein, es wird noch größer. profitieren tun die global player, die wirtschaftsbosse. diese können dann nämlich möglichst effektiv und im wahrsten sinne des wortes GRENZENLOS mensch und natur ausbeuten.
es ist ein absoluter irrglaube, zu denken, alles würde sich bessern.
Kommentar ansehen
11.12.2008 15:40 Uhr von pr0digy1
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@lieberBiber: Erst denken dann posten, dann macht man sich auch nicht lächerlich.


1) Vergleiche mal die Hunger/Aidstoten an einem Tag mit den Terrortoten an einem Tag.
2) Wofür stand SS nochmal ? Schutz Staffel ?

Haben uns ja gut geschützt.

50000 Soldaten soll nicht besorgniserregend sein ?
Kommentar ansehen
11.12.2008 15:42 Uhr von s8R
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
...Nur zur Info: Infokrieg.tv .. dazu sag ich lieber nix.
Wenn man sein ganzes Leben nur solchen Heuchlern und "Querdenkern" hingibt, dann wird man irgendwann über und abergläubisch.

Zeitgeist..
Muss man kritisch sehn, is aber vllt nicht so falsch.

Die Finanzkrise, der "Amero", der Irakkrieg..
Und das alles ohen großen Weltkrieg und ohne Regierungsoktroy.

Guter Post ürbigens@lieberBiber.
Kommentar ansehen
11.12.2008 15:46 Uhr von lieberBiber
 
+5 | -14
 
ANZEIGEN
@Yes-Well: Hast du heut auch Freigang?

Google ist natürlich nur ein Instrument...
Und Adolf Hitler eine Marionette der "großen bösen Männer".
Klingt natürlich sehr plausibel...

Kanns mir richtig vorstellen, die Szene aus dem Jahr 1933:"So jetz is Hitler an der Macht, dann lassen wir ihn den Krieg verlieren und werden so ums Jahr 2000 rum Google ins völlig unvorstellbare und noch nicht entwickelte Internet einbringen."

Warst du bei Guide Knopp in der Lehre?
Was is mit anderen Faktoren?
Glaubst du die Soldaten an der Front haben sich gleich gesagt:"ooch nee, den Krieg verlieren wir eh wieder weil die dunklen Mächte es wollen"?
Der Zweite Weltkrieg wurde militärisch knapper verloren als die meisten Geschichtsbücher es schreiben.

Was soll da auch geplant gewesen sein?

Zum Märchen der bösen amerikanischen Wirtschaft...

Amerikanische Firmen haben Deutschland nur bedingt "Unterstützt", außerdem war es nicht illegal...und z.B. im Fall Opel wurde einfach gesagt:"Entweder Opel verkauft uns den Opel Blitz oder Opel wird enteignet." GM wäre dumm gewesen, sich enteignen zu lassen.

Im Großen und Ganzen machten amerikanische Firmen den großen Reibach mit Lieferungen nach Russland und England, was allerdings illegal war. Da diese Lieferungen auf Kredit liefen und das in offiziellen Friedenszeiten.

Für mich ist dies Kapitalismus, keine Weltverschwörung.
Willkommen in der Realität!
Kommentar ansehen
11.12.2008 16:04 Uhr von Einz
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Um jetzt mal von der Paranoia wegzukommen Leute, wir leben in einer globalisierten Welt. Das ist defacto so und da kann man auch nicht so einfach etwas ändern, es sei denn jedes Dörfchen will und könnte sich selbst versorgen. Da wir aber alle Technik/Vorzüge der glob. Marktwirtschaft usw. nutzen wollen, müssen wir uns damit abfinden, dass die Welt zu einem komplexen Geflecht unzähliger Abhängigkeiten geworden ist und da müssen neue Umgangsformen gefunden werden. Auch aus ökologischer Sicht ist es keineswegs `egal` was in China oder sonstwo weit weg passiert, denn im globalen Zeitalter hat das Ursache-Wirkungsprinzip rund um den Globus merkbare Auswirkungen. Und jetzt kommt der Begriff NWO! Natürlich gibt es Bestrebungen, dieses komplexe Weltgeflecht irgendwie unter einem Dach zu kriegen, damit die Menschheit an EINEM Strang ziehen kann und nicht jedes kleine Land nur für sich arbeitet (Stichwort Egoismus, und da wissen wir ja wo es gesellschaftlich als auch marktwirtschaftlich hingeht). Es ist also unabdingbar, dass die globalen Verflechtungen auch politisch koordiniert werden, denn sonst reissen wir uns ins Chaos, wie wir ja alle schön miterleben und es wird ja immer besser ;-). Die Frage ist aber WIE!?
Und da gibt es innerhalb der Bemühungen eine Weltregierung zu installieren Menschen/Interessengruppen mit verschiedenen Vorstellungen. Positive wie Negative. Idealistische wie Faschistische. Letztendlich werden wir es sein (das Volk) welche der Einen oder Anderen Richtung zuspielen wird. Deswegen bin ich auch immer sehr skeptisch, wenn alles Weltregierungsmässige gleich in den bösen Verschwörungskram verwurstelt wird. Denn eine pauschale Angst vor NWO kann nur jenen Strömungen helfen, die KONTROLLE und MACHT suchen. Die Notwendigkeit von Reglements (insbesondere wirtschaftlich/ökologisch) steht bei der Schwarzmalerei gar nicht mehr zur Debatte und das Resultat ist das, was wir gerade in den Anfängen beobachten. Kleinstaaterei, welche auf Egoismus baut (ich bin mir der nächste, auf den Rest scheiss ich). So steuern wir in ein bitterböses Chaos. Und diejenigen Interessengruppen, die in NWO Kontrolle, Macht & Gewalt verstehen, werden das zu nutzen wissen, weil dieses Chaos nur durch Staatsgewalt gebremst (unterdrückt) werden kann.
Die Weltregierung ist unabdingbar und wird kommen, falls wir uns nicht schon vorher kaputt machen. Die Frage ist nur, wie diese gestaltet wird. Denn eine Weltregierung heisst ja nicht gleich, dass Staaten ihre Souveränität verlieren. Aber wohl, dass sie sich im GlobalPlaying an Regeln halten müssen, was jawohl dringenst von Nöten ist, wenn wir nicht durch die Gier der Konzerne und Eliten um unsere Lebensgrundlagen beraubt werden wollen.

Freu mich auf Diskussionen,
liebe Grüsse!

Wir stehen nunmal an einer Schwelle der Veränderung. Lasst Sie uns angehen und gestalten, anstatt vor drei Buchstaben Panik zu schieben. Wir hams in der Hand
Kommentar ansehen
11.12.2008 16:07 Uhr von lieberBiber
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@pr0digy1: Dein Vergleich hinkt.

Schutz gegen Terror ist Selbstschutz, wie willst du wenn du den nicht hast andere schützen?

Die "SS" hat grundsätzlich nicht den Vornamen "Reichs".
Es gab die "Waffen-SS" und die (allgemeine-)SS.
Die SS war die elitäre Leibwache Hitlers.
Das Volk wurde durch die Waffen-SS geschützt, wobei auch viele Soldaten aus der Leibwache kamen.

Daher auch der Name:"1.SS-Panzerdivision Leibstandarte Adolf Hitler"

In bezug auf den Schutz welchen die Waffen-SS dem Volk bescherte sollte man erwähnen, das die Waffen-SS oft die höchsten Verluste hatte weil sie oft als wirksame Feuerwehr an der Front eingesetzt wurde.

Denke mit Aussagen alá "die ham ja nix für uns gemacht" sollte man dabei schon sensibler sein.

Im übrigen wären 50.000 Mann 3 Divisionen.
Russland wurde von Deutschland mit 144Divisionen angegriffen.
Daher find ich 3 Divisionen jetzt nicht so beunruhigend...

@s8R
danke dir =)
Kommentar ansehen
11.12.2008 16:07 Uhr von Tobi1983
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Infokrieg.tv: Mein Vorredner hat was geschrieben, dass man bescheuert wird, wenn man diese Seite liest. Das Problem ist aber, dass die Quellen stimmen! Wie seht ihr das? Besonders mit Hinblick auf die Schaffung eines Überwachungsstaates, 3. Weltkrieg, Schaffung einer Nordamerikanischen Union usw. Es schreitet alles voran und das kann man nicht bestreiten!
Kommentar ansehen
11.12.2008 16:53 Uhr von Zaooza
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
interessante Filme: Meiner Meinung nach passen zu dem Thema 2 Filme ganz gut, mag vielleicht noch weitere geben:

Equilibrium (Polizeistaat, einhalten der "nationalen Sicherheit" und noch mehr)

V wie Vendetta (Zwar gibts hier keine Weltregierung, jedoch wird aufgezeigt, wie es von einer Demokratie zu einer Diktatur kam, die dem heutigen Verlauf ähneln.)
Kommentar ansehen
11.12.2008 17:08 Uhr von D4L
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Einz: zu NWO:
Das hat "Hitler" auch versucht, nur "dieser" wollte alles auf einmal schaffen -.-

@lieberBiber
träum ruhig weiter davon...

50.000 Soldaten sind also nicht so beunruhigend?
Hast du auch nur die geringste Ahnung von den Waffen und ihrer Zerstörungskraft die denen zur Verfügung stehen (bzw. stehen werden)?
Die veröffentlichte Ausrüstung ist auf dem Stand der 70ger Jahre mit einigen Änderungen, das wahre Ausmaß der änderungen können wir uns nichteinmal vorstellen weil wir sowas warscheinlich garnicht kennen und wenn wir davon hören , es niemals glauben würdendas es soetwas in der Art überhaupt gibt.

Zur Terrorbekämpfung:
einen selbsterschaffenen Feind kann man nicht besiegen weil er nicht exestiert und durch diese Beschuldingungen gegenüber den orientalischen Staaten, dass der Terror im Endeffekt dort seinen Urspung hat, führen warscheinlich erstrecht zu Anschlägen.
Auch wenn man freidlichste Mensch der Welt ist, hat man eine Toleranzgrenze, und ich glaube diese is bald überschritten.........

Ich kann das Zitat nicht oftgenug posten:
Wer seine Freiheit für Sicherheut aufgibt wird im Endeffekt beides Verlieren.
Kommentar ansehen
11.12.2008 17:17 Uhr von lieberBiber
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@D4L: Sicherlich...die 50.000(!) Soldaten sind alles geheime Supersoldaten.

Wo lebst du denn? Bei 50.000 Soldaten hättest du ganz sicher genug undichte Stellen, so daß eine Geheimhaltung nicht effektiv erfolgen kann.

Allein die Anzahl der Soldaten ist so lächerlich gering, daß es unmöglich wäre ein größeres Gebiet mit ihnen zu kontrollieren.
Zudem hat man Aussteiger und Verluste, alles muss kompensiert werden.
Schon klar, machen die alles geheim...

Würde diese "Armee" in einen Krieg kommen und Geländegewinne erzielen, so würde ihre Kampfkraft von Tag zu Tag fallen.
Du musst für jeden Geländegewinn Truppen im rückwärtigen Gebiet bereitstellen, zudem Verluste ausgleichen.

Diese 50.000 können nur als operative Eingreiftruppe gesehen werden, nicht als Armee im eigentlichen Sinne.
Kommentar ansehen
11.12.2008 17:18 Uhr von Einz
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@D4L: Hitlers Weltmachtsambitionen mit jenem zu vergleichen, was ich in meinem Posting kriege ich nicht zusammen??!!

Die Situation ist heute doch etwas anderes und darüber hinaus sprach ich nicht von Weltmachtsträumereien einzelner Imperialisten.

Lg, EinZ
Kommentar ansehen
11.12.2008 17:31 Uhr von JG-SN
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
IMFO: Meiner Meinung nach würde soetwas Sinn machen, hab mich schon immer gefragt was der Unsinn mit den Ländern soll. Der Planet Erde sollte für jeden frei zugänglich sein... Grenzen schüren nur Hass und Gewalt...

Länder werden soetwas wie Bundesländer wo wär das Problem?

Head(s) of the State sollten natürlich mehrere sein. So würden sich viele Probleme wie z.B der Hunger, Armut und Kriege verhindern lassen.

Refresh |<-- <-   1-25/44   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?