11.12.08 09:02 Uhr
 5.531
 

Krawalle in Griechenland werden zu europäischem Flächenbrand

Die weiter andauernden gewalttätigen Ausschreitungen in Griechenland weiten sich immer mehr zu einem europäischen Problem aus und erfasst nun weitere Länder.

In Madrid, Barcelona, Kopenhagen, Rom und Bologna kam es zu Auseinandersetzungen, bei denen zum Teil mehrere Personen festgenommen wurden. In Rom kam es sogar zu Attacken gegen Soldaten, die die griechische Botschaft schützten.

In Athen gab es wieder altbekannte Szenen, bei denen Sicherheitskräfte von Demonstranten attackiert wurden.


WebReporter: $chinge
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Europa, Griechenland, Grieche, Krawall, Fläche
Quelle: www.faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Union fordert internationale Ermittlungen nach Mord an Bloggerin
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

120 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.12.2008 09:19 Uhr von FredII
 
+21 | -9
 
ANZEIGEN
Selbst in einem der liberalsten Länder der Erde, nämlich Dänemark, suchen die Autonomen nach Frustabbau in dem sie gewalttätig auftreten. Der "Stern" berichtete allein in Kopenhagen von 35 Festnahmen.
Kommentar ansehen
11.12.2008 09:22 Uhr von Canay77
 
+17 | -72
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.12.2008 09:39 Uhr von ZTUC
 
+35 | -25
 
ANZEIGEN
Trittbrettfahrer: Die meisten Krawallmacher sind Trittbrettfahrer, die einfach nur die Lust an der Zerstörung vorantreibt. Es wird Zeit, dass gegen dieses Pack vorgegangen wird.
Kommentar ansehen
11.12.2008 09:54 Uhr von Enryu
 
+25 | -8
 
ANZEIGEN
und wann: wann istn nu berlin dran?:(
Kommentar ansehen
11.12.2008 09:59 Uhr von politikerhasser
 
+68 | -16
 
ANZEIGEN
Da sich die meisten Regierungen der Europäischen Staaten mehr und mehr als Diktaturen entpuppen, die ihre Völker bevormunden, bespitzeln, entrechten und zu Hungerlöhnen arbeiten lassen, wundert es mich keineswegs, wenn Menschen sich hiergegen auflehnen - ehrlich gesagt habe ich damit schon viel früher gerechnet.
Kommentar ansehen
11.12.2008 10:06 Uhr von G.B.hindert
 
+25 | -22
 
ANZEIGEN
Diese Leute haben: nicht den kleinsten Bezug zu den Problemen der Griechen. Die sind einfach nur an Gewalt und zerstörung interessiert
Kommentar ansehen
11.12.2008 10:12 Uhr von Sting24
 
+21 | -14
 
ANZEIGEN
Leute macht euch mal ein paar gedanken warum das: so passiert wie es passiert. Schaut euch mal bitte die Seite hier an:
http://alles-schallundrauch.blogspot.com/
Kommentar ansehen
11.12.2008 10:23 Uhr von RockRebell
 
+24 | -11
 
ANZEIGEN
Bittesehr: Sklavenaufstände gegen die Herren?

Schade, dass die Menschen der Staatsgewalt anscheinend nur mit Gegengewalt begegnen können.

So, dann glauben einige ernsthaft, das sind Trittbrettfahrer? Die sind einfach nur an Gewalt und Zerstörung interessiert?

Ich sage Euch: Lasst Euch weiter schlachten. Die Beile entsprechen den gesetzlichen Verordnungen, ist schon in Ordnung.

Viel Spass noch am Stammtisch. Wir fangen schonmal an, mit dem Ausbeuterpack aufzuräumen, nachdem der Freiheitskampf nicht mehr nur als Verrat, sondern schon als Verschwörungstheorie verhöhnt wird.

@G.B.hindert: Feiner Link. Danke dafür.
Kommentar ansehen
11.12.2008 10:25 Uhr von Major_Sepp
 
+20 | -29
 
ANZEIGEN
G.B.hindert: Natürlich ist es so und nicht anders. Hier randaliert der übelste Auswurf der Gesellschaft! Blinder Hass und Zerstörung um jeden Preis....

Mit Solidarität gegenüber den Griechen hat das gar nichts zu tun. Ich bin mir sicher, dass es bei den meisten nicht mal ein "Auflehnen gegen die Regierung" ist wie es "politikerhasser" schreibt.
Kommentar ansehen
11.12.2008 10:26 Uhr von lucioperca
 
+32 | -11
 
ANZEIGEN
Wie sonst? Ich nehme Bezug auf meinen Vorredner politikerhasser:

Die menschen sind trotz immer direkter werdender Bedürfnisbefriedigung durch Handel und Medien frustriert und haben oftmals jeden Bezug zum sozialen Gefüge verloren bzw. werden sie dazu getrieben.
Der Gewinn- und Konkurrenzdruck in der Wirtschaft nimmt groteske Ausmaße an und hinterlässt bittere Folgen.
Die Panikmache durch Politik und Medien und die private wirtschaftliche Situation tun da ihr Übriges.
Hinzu kommt dass in die Leute in der Tat im zunehmendem Umfang ihrer Freiheitsrechte beraubt werden, wenn z.B die Klimapolitik und "Terrorbekämpfung" zu Thema der nationalen Sicherheit erklärt werden.. (den Plan die Bundeswehr für innere Angelegenheiten einzusetzen gibt ja ganz konkret).
Man schlittert geradewegs in eine Polizei-/Überwachungsstaat mit autoritär- diktatorischen Zügen und merkt es nur ganz vereinzelt.

Und jetzt frage ich:
Wie sonst verschafft man sich in der heutigen Zeit überhaupt noch Gehör, wo alle von Medien und Masseninformation total überreizt sind?
Wie soll das Volk Mißstände anprangern und im nächsten Schritt beseitigen?
Mit Transparenten und netten Demos auf vorgeschriebenen Routen und mit vorgegebenem Ablauf umringt von Knüppelkommandos der Staatsmacht?
Hat beispielsweise der G8-Gipfel in Heiligendamm nicht gezeigt, wie ignorant am Ende doch mit dem Volk umgegangen wird? Als Spinner und bekloppte wurden Demonstranten dargestellt.
Natürlich wird geheult, wenn Privateigentum von Demonstranten angefasst wird. Tut dies der Staat, ist es in ordnung.
Der sich entladene Hass und die Gewalt sind ein Ausbruch von unterdrückten Emotionen und ein deutliches Zeichen, dass im System so einiges im Argen liegt.

Bis vor kurzem war Athen weit weg.. Das kann sich schnell ändern..
Kommentar ansehen
11.12.2008 10:29 Uhr von Sabamos
 
+16 | -33
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.12.2008 10:30 Uhr von Sven_
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
@killercz: genau, machen wir es doch so wie mit Benno Ohnesorg oder wie in Genua.... sagt dir alles nichts? Dann passen die vorpubertären Gewaltfantasien tatsächlich zum realen Alter... ansonsten würde ich mir ernsthaft sorgen um den eigenen Intellekt machen.
Kommentar ansehen
11.12.2008 10:36 Uhr von lucioperca
 
+28 | -7
 
ANZEIGEN
Informationsbeschaffung: Ich frage mich woher hier so einige das Wissen beziehen, dass es sich um Kriminelle, Chaoten und Brandstifter handelt..
Haben das die Medien gesagt? ..dann stimmts sicher..
Kommentar ansehen
11.12.2008 10:41 Uhr von chitah
 
+16 | -23
 
ANZEIGEN
Bedenklich: wie Leute hier solch gewaltsame Ausschreitungen gutheißen. Die machen das ganz sicher nicht aus politischen Erwägungen, sondern einfach nur aus Lust an den Randalen!

Wenn ich schon lese das sowas hier gerechtfertigt wird, weil ja niemand normale Demonstranten ernst nimmt und man sich nur so Gehört verschaffen kann.

Die größten Veränderungen in der jüngeren Geschichte Deutschlands wurden durch friedliche (!) Demonstrationen erreicht. Da mussten nicht die Geschäfte und Autos anderer Menschen angezündet werden und es ist wohl niemand hier der behaupten möchte das Meinungs- und Demonstrationsfreihert in der DDR ausgeprägter waren.

Genauso wie am 1. Mai in Berlin, da gehts nicht nur um Politik sondern auch um Abiturienten die mal die Sau rauslassen wollen!
Kommentar ansehen
11.12.2008 10:55 Uhr von Metal_Invader
 
+25 | -9
 
ANZEIGEN
Was wird den erwartet? Denken die Regierungen wirklich, dass sich die Menschen alles gefallen lassen?
Ich mein die Grundrechte verwinden langsam aber sicher (im Kampft gegen den Terror *lach*) und die Menschen merken, dass die Schere zwischen Arm und Reich in ganz Europa (ja in der ganzen Welt) immer schneller und schneller auseinander geht. Heute gehörst du noch zur Mittelschicht und morgen stehst du als Leiharbeiter am Fließband dank Schröder und Co.

Irgendwann muss es ja mal Knallen und das ist auch gut so. Und die die nach harten Maßnahmen schreien die werden sich noch umgucken. In den Medien wird mit purer Absicht einseitig gegen diese "Chaoten" berichtet. Wen dann wirklich das Millitär im Inneren eingesetzt werden darf, dann jubelt das Volk.
Aber auch nur so lange, bis sie selber auf der Strasse stehen und in die Mündung eines Panzers gucken!

Denkt immer daran, wie es im dritten Reich abgelaufen ist. Die Reichskristallnacht war eine einzige große Theateraufführung mit dem Ziel Hitlers Pläne umzusetzen.

Warum sollen die Demos in Athen und anderswo nicht zu ähnlichen Zwecken missbraucht werden?

Ich will damit nur sagen GLAUBT DEN MEDIEN NICHTS. Medien sind schon IMMER käuflich gewesen und sind ein Instrument der Macht.

Formt euch eure eigene Meinung und hinterfragt alles. Was in Griechenland passiert ist die logische Konsequenz aus der dortigen politischen Situation. Diese Szenen wären auch ohne den Tod des 15jährigen Jungen irgendwann über Realität geworden.

Ich wünsche den Demonstraten noch viel Erfolg. Zeigt ihnen, wer die wirkliche Macht ist.
Kommentar ansehen
11.12.2008 10:58 Uhr von maki
 
+19 | -7
 
ANZEIGEN
*freu*: @Enryu: "wann istn nu berlin dran?:( "

Äh, Berlin ist deutsche Hauptstadt, ohne schriftliche Genehmigung vom "Amt für Aufstände und Revolutionen" läuft hier nix.
Kommentar ansehen
11.12.2008 10:59 Uhr von lucioperca
 
+18 | -5
 
ANZEIGEN
@chitah: Zum Umbruch in der DDR sollte man folgendes bedenken.
Wäre da nur ein einziger Schuß gefallen, hätte es mit recht hoher Wahrscheinlichkeit einen Krieg von apokalyptischem Ausmaß gegeben.
Die Menschen in der DDR sahen sich auch mit einer ganz anderen Staatemacht/-gewalt konfrontiert, die wesentlich rigoroser vorging. Daher blieb ihnen keine andere Wahl als die Friedliche, da alle wussten zu was Administration, Staatsgewalt und NVA im Stande waren. (man hatte aus dem Prager Frühling gelernt).
Zusammenhänge erkennen!
Kommentar ansehen
11.12.2008 11:02 Uhr von RockRebell
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
@maki: Der Antrag ist 12 Wochen vorher in 4-facher Ausführung und einer kompletten Liste aller Teilnehmer (mit Anschrift und Personalnummer... äh... Personalausweisnummer) einzureichen.

@Metal_Invader:
Die einen sind merkbefreit. Die anderen wollen merkELbefreit sein ;-)
Danke für diesen Beitrag.
Kommentar ansehen
11.12.2008 11:09 Uhr von maki
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
@RockRebell: Irrtum, das Verfahren wurde vereinfacht: Man muss nur noch die neue Personenkennzahl (auch Steueridentifikationsnummer (oder so ähnlich) genannt) einreichen und die restlichen Infos (Handschellengrösse, Brennwert und Mit-Revolutionäre) kommen aus der Datenbank.

Somit genügt es mittlerweile, den Antrag 8 Wochen vorher (bei Online-Antrag 7 Wochen) zu stellen. :-)
Kommentar ansehen
11.12.2008 11:13 Uhr von anderschd
 
+9 | -15
 
ANZEIGEN
@lucioperca: Ich frage mich, was deine Quellen sind, die dich dazu veranlassen zu denken, es sind keine Chaoten und Autonome?
Keine Medien? Oder DIE besseren Medien? Warst du da?
Kommentar ansehen
11.12.2008 11:18 Uhr von anderschd
 
+8 | -14
 
ANZEIGEN
Ups vergessen. Bevor du wieder die BILD und Talkshows als Argumente aufführst. Ist mir Beides fremd!
Kommentar ansehen
11.12.2008 11:21 Uhr von Trajan
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
Nur ganz selten klingt in den Medien an,was die wahre Gründe für die Ausschreitungen sind.Niedrige Löhne,Perspektivlosigkeit,Korrupte Politiker,die sich die Pöstchen gegenseitig zuschieben.(Etwaige Gemeinsamkeiten zur Lage in Deutschland sind bestimmt nicht zufällig)Wer die Lage in Griechenland schon mal über längere Zeit verfolgt hat,wird bemerken,daß es in der Vergangenheit viele Demos und Streiks gegeben hat,die allesamt weitgehend friedlich waren und (daher?) ungehört verhallten.Die Probleme werden aber durch totschweigen oder Augenverschließen nicht gelöst und so stauen sie sich immer weiter auf,bis ein Auslöser das Faß zum explodieren bringt.Natürlich ist Gewalt nicht schön,doch bei einer ruhigen und friedlichen Demo ziehen die Angesprochenen die Gardine zu und gut is.Ändern wird sie nur etwas,wenn die Machthaber Angst bekommen.
Kommentar ansehen
11.12.2008 11:32 Uhr von oneWhiteStripe
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
Alles nur Chaoten? alles nur "verbrecher"?

von dem einen user, der den aufstand "niederwalzen" will, bin hin zu den üblichen verdächtigen für die das alles nur lust auf krawall ist...

ihr täuscht euch, macht es euch etwas leicht...trajan hat es gut angesprochen. aber die gemeinten user sind ja bekannt für ihre schwarz/weiss-malerei und ihre einfältigkeit.

es ist mehr als lust am zerstören. fragt sich keiner WO der frust herkommt? WARUM es so weit kommt?

und der alte schmalzer: "alles autonome, etc pp"

lasst das sabbern jungs, schaut mal WER diese strassenkämpfe unterstützt, das ist auch Athens "alte" bevölkerung. einfach vorher informieren bevor man ein massaker a la "platz des himmlischen friedens" fordert,

gell, killercz. deine posts werden echt jeden tag dümmer. selten so primitive posts wie die deinigen gelesen...
Kommentar ansehen
11.12.2008 11:32 Uhr von lucioperca
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
@anderschd: Natürlich meine ich weder Bild noch Talkshows. Sind ja in dem Sinne keine Medien.
Ich habe Augen im Kopf und selbigen zum Denken.
Ich verneine nicht, dass es unter den Demonstranten Hohlblöcke gibt, die ihre Langweile zu kompensieren suchen.
Aber: Das, was die Massenmedien berichten sollte jeder von uns hinterfragen und mit Menschen reden, statt sich mit Informationen beliefern zu lassen, weils ja so bequem ist.

Natürlich ist dem Staat daran gelegen jeglichen Aufruhr im Keim zu ersticken und das Volk ruhig zu halten. Uns die "öffentlichen" Medien sind sein Instrument. So muss man das sehen und dann einfach mal einen Schritt weiter denken.
Kommentar ansehen
11.12.2008 11:39 Uhr von lucioperca
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@vorredner: @Trajan & oneWhiteStripe:

Sehe ich zu 100% genauso.

@alle:

Man sollte sich mal mit den Arbeiten von Prof. Bernd Senf und Silvio Gsell beschäftigen. Wenigstens kurz.
Ersterer hat mal in nem Vortrag erklärt WIE destruktiv unser Wirtschafts- und Finanzsystem organisiert ist.

Und das Ursache-Wirkung Prinzip sollte jeder hier vertehen können.

Refresh |<-- <-   1-25/120   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?