10.12.08 20:12 Uhr
 582
 

Nevada: Frau sollte Alkohol bei Autofahrer messen, war jedoch selbst betrunken

Eine Frau in Carson City, die auf dem Weg ins Gefängnis war, um dort einen Alkoholtest an einem Verdächtigen durchzuführen, wurde wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss schuldig gesprochen, nachdem sie einen Nüchternheitstest nicht bestanden hatte.

Nachdem Kathleen Cherry, 53, eine als Vertragsarbeiterin für das Nevada Sheriff's Department arbeitende Frau, durch den Alkoholtest geflogen war, erzählte sie dem Deputy, der den Alkoholgeruch an ihrem Atem bemerkte, dass sie nur eine Margarita getrunken hatte, bevor sie sich hinters Steuer setzte.

Ihr Blutalkoholgehalt lag über 0,8 Promille, dem Limit in Nevada. Eine Kaution von über 1.000 US-Dollar wurde für dieses Amtsvergehen festgesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: paraknowya
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Alkohol, Autofahrer, Trunkenheit
Quelle: www.mercurynews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.12.2008 19:59 Uhr von paraknowya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Welch Ironie. Aber gut, da trifft mal wieder der alte Satz voll zu: "Selbst schuld". Und betrunken Auto zu fahren ist sowieso eine der dümmsten Sachen die man tun kann.

An den Checker, zum löschen: Hier der Link http://www.mercurynews.com/... bei mir und vielen anderen geht der, wo liegt dann der hund begraben? :)
Kommentar ansehen
11.12.2008 01:36 Uhr von ronsen.1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nunja, alkohol am steuer ueber 0.8 promille haetter auch schlimmer ausgehen koennen.... :) !
Und das von einer Person in so einem amt.... ne ne ne

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?