10.12.08 19:38 Uhr
 3.611
 

Peinliche chinesische Schriftzeichen auf Titelbild eines Forschungsmagazins

Für das Titelbild ihres Forschungsmagazins hatte die Max-Planck-Gesellschaft (MPG) ein paar altchinesische Schriftzeichen benutzt, da China der Schwerpunkt der Ausgabe war.

Eigentlich ist jedes Schriftzeichen einzeln gesehen völlig harmlos, in Verbindung allerdings ergibt es eine zweideutige Bedeutung. Es drückt damit aus, man würde junge, hübsche Damen anwerben.

Das Titelbild hatte das MPG von einer Bildagentur käuflich erworben, die die Zeichen schon seit zehn Jahren ahnungslos anbietet. Auch die beauftragte Sinologin hätte keine Anstößigkeiten in den Schriftzeichen entdecken können. Nun wurden von der 55.000 Exemplare starken Auflage die noch restlichen 5.500 Magazine überklebt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Corazon
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: China, Forschung, Titel, Schrift, Peinlichkeit, Schriftzeichen
Quelle: www.pr-inside.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hysterische Air-Asia-Besatzung löst Todesangst bei Passagieren aus
Zu viele Pizzas auf Dach: Zaun um berühmtes Haus von "Breaking Bad" aufgebaut
Köln: Elfjähriger steht Schmiere bei Bankeinbruch - Polizeihund stellt Räuber

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.12.2008 19:04 Uhr von Corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ja halb so wild, wäre keinem von uns aufgefallen. aber für die Chinesen muss es wirklich witzig gewesen sein, sowas bei einem seriösen Wissenschaftsmagazin zu lesen.
Kommentar ansehen
10.12.2008 19:42 Uhr von huschhusch
 
+23 | -0
 
ANZEIGEN
das ist doch ok junge hübsche Frauen anzuwerben IST doch eine Wissenschaft für sich...
Kommentar ansehen
10.12.2008 20:11 Uhr von Causa
 
+29 | -0
 
ANZEIGEN
Das erinnert mich an eine beinahe Werbung von Pril (vor vielen Jahren):
Zwei Spritzer ins Becken und die Hausfrau strahlt!
Kommentar ansehen
10.12.2008 21:01 Uhr von vampyrella
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Zwei Spritzer ins Becken und die Hausfrau strahlt! Naja, stimmt ja auch... ;)

Bei dem Diskounter Norma war auch letztes Jahr mal Chinesenwoche, da wurde auf dem Prospekt auch mit chinesischen Zeichen geworben, die letztendlich hießen:

"Billig und schnell zu haben"
Kommentar ansehen
10.12.2008 21:36 Uhr von Ich_bins_wieder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann nix erkennen *g: aber schaut doch bitte selber nach
http://languagelog.ldc.upenn.edu/...
Kommentar ansehen
11.12.2008 08:56 Uhr von lossplasheros
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Chinesen lesen doch eh kein Forschungsmagazin es sei denn es gibt da drin irgendwas was man kopieren könnte?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?